“Zuerst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu”! “Hast Du Scheisse am Fuß, hast Du Scheisse am Fuß”! Wir kennen diese Sprüche und sie passen oft wie “Arsch auf Eimer”, vor allem in diesem Seuchenjahr – das bei uns schon länger als 365 Tage dauert! Nur ein Spruch passte heute nicht und das ist: “Sowas passiert Dir wenn Du unten stehst”! Denn Pauli steht viel tiefer (drin) als wir. Doch eben diese Paulianer trafen heute in der 90. Minute zum entscheidenden 1:0 und damit zum Sieg. Müsig zu betonen, dass der FCN abermals die bessere Mannschaft war, die besseren Chancen hatte, mehr Ballbesitz hatte. Unsere Zitter-Bubis treffen das Tor nicht! 

Da hätten sie auch mit dem Bus fahren können! 

Was mich an der Niederlage heute aber wirklich  erschreckt: Ihr wisst ja, dass ich kein Freund dieser Trainer-Entlasserei bin. Doch wir kennen unseren Glubb! Und genau die Leute die nach zu vielen Niederlagen Ismael in Frage gestellt haben, die Hecking in Frage gestellt haben, ja sogar Pokalheld Hans Meyer! Die werden jetzt auch unseren René Weiler hinterfragen… und keiner kanns ihnen übel nehmen. 7 Spiele ohne Sieg haben schon einigen den Kopf gekostet – und die eh schon zerissene Fangemeinde würde weiter auseinander drifften… oder haben wir auch einen Mannschaftsarzt auf den wirs schieben können? ;-)

RelVoSprung -14 Punkte

Ok, inzwischen komm ich mir auch blöd vor… ;-)

Andere Freizeitaktivitäten

Der Glubb 2015 hat geschafft, was seit 1985 kein Glubb schaffte: Ich hab das letzte gegen Darmstadt schon nicht live verfolgt, weil ich mit meinen Jungs in England war. Und heute war ich lieber in der Franken-Therme in Bad Windsheim, hab mir ein Weizen eingeschenkt und Zeitung gelesen als mein Glubb spielte… 

Auch wenn diese Wunder-Schützen nichts geschafft haben, das haben Sie geschafft!

Aber gegen Sandhausen bin ich wieder draussen! Und das reimt sich! ;-)


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags:

Bomber Manolo on April 10th, 2015

Das war doch wieder klar! Der FCN spielt engagiert, erspielt sich Chancen spielt einen Aufstiegsaspiranten zeitweise an die Wand und steht am Schluß mit fast leeren Händen da! Wie so oft in den letzten Wochen war es für den Gegner “glücklich”, im Spielverlauf “aus heiterem Himmel” und im Endeffekt musste man dann auch noch dankbar sein, dass Darmstadt das Ding nicht komplett gedreht hat!

Was bleibt also zu sagen, dass die außer dass ich weiterhin von René Weiler überzeugt bin und hoffe dass man mit ihm einen ordentlichen Neustart hinlegt. Ob mit oder ohne Bader ist mir persönlich egal, wobei seine Verfehlung immer deutlicher zu sehen sind. Außerdem finde ich dass langsam Ruhe einkehren sollte, vielleicht ist dafür auch ein reinigendes Gewitter nötig? 

Wir in jedem Fall sind nun in London angekommen und sind gut drauf! Wäre ja auch zu teuer gewesen, bei jedem Glubbspiel wegfliegen zu müssen, damit der FCN gewinnt! ;-)


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags:

Bomber Manolo on April 9th, 2015

So richtig viel Zeit hat man als Familienvater recht selten, weder zuhause noch im Urlaub. Doch manchmal ergeben sich ja solche Augenblicke …

Chievo_Verona_01Rückblende:
Italien, Gardasee, Peschiera del Garda, Campingplatz “Bella Italia”; Sonntag, den 18.05.2014
Es geschah während des gemeinsamen Urlaubes der beiden Familien “Bomber” und “Fahnenmeier”.

Die Nähe des Gardasees zu Verona ist bekannt; und natürlich auch dass in Verona gleich zwei Mannschaften in der Serie A spielen: Hellas Verona und Chievo Verona. Und die Spiele der italienischen ersten Liga laufen ja an den Abenden grundsätzlich um 20:45 Uhr, zum Glück. Daher gönnten wir uns also das Spiel Chievo Verona gegen Inter Mailand.

Der reine Fahrtweg wurde laut Navi mit 23 km ohne die anfallenden Autostrada-Gebühren angezeigt. “Lass uns um 19:00 Uhr losfahren, da können wir noch schön gemütlich das eine oder andere Bierchen zischen … Wir sind ja in ner halben Stunde dort.”Ja Pustekuchen! Auf der anscheinend sehr beliebten Einfallstrasse nach Verona war am Sonntag Abend mehr Verkehr als am Plärrer um 17:00 werktags. Zähflüssig ging es bis zum Stadion durch die Stadt, doch wir freuten uns dafür umso mehr als wir ankamen. Wie früher der Gladbacher Bökelberg liegt das Stadio Marc’Antonio mitten in der Stadt, zwischen Wohnhäusern und Einkaufsläden. Genauso nah lag dann auch der Parkplatz (5 Minuten weg), welcher folgend noch eine Rolle spielen sollte.

Chievo_Verona_04Als wir so um 20:00 Uhr  am Stadion dann endlich ankamen, ging es auf die Suche nach dem Kartenverkaufs- Häuschen.
Direkt voraus ? Nee … da steht was komisches auf italienisch mit irgendwelchen Buchstaben. Lass uns links herum gehen hinter die Haupttribüne. Ok, auch Fehlanzeige, da gehts nur zu den Auswärtssupporters und da ist gesperrt.
Also zurück, auf die andere Seite in Richtung der Gegengerade (20:15 Uhr). Dort bildeten sich riesige Schlangen vor den Einlässen, aber weit und breit kein Kartenverkauf. Das gibts doch nicht!
Jetzt probieren wir es mal mit Anquatschen. Ok, unser Italienisch beschränkt sich auf die Grundartikulationen des Überlebens in Italien: “Hallo, ein Bier, eine Pizza Vierjahreszeiten, die Rechnung bitte und Auf Widersehen.” Und Englisch ist in Verona anscheinend bei den meisten auch nicht so verbreitet wie gedacht. Oder man versteht sie einfach nicht.

Schlussendlich haben wir es aber dann beim dritten Versuch herausgefunden, dass genau an dem Ort, wo die Odyssee anfing, es auch die Karten geben müsste. Es war 20:25 als wir an den halbversteckten Kartenverkaufs-Containern ankamen. Zum Glück konnte der italienische Verkaufs-Fuzzi Englisch, so dass wir im nu unsere Plätze ausgesucht hatten.
Dann die Frage, die uns, bzw. mich umhaute: “Haben Sie ihren Ausweis dabei? Den bräuchte ich bitte.” Uns fiel es wie Schuppen von den Augen! Na klar, wir sind ja in Italien, wo seit geraumer Zeit die Karten komplett personalisiert wurden.  Bomber hatte seinen Ausweis dabei und ich , tja … ich hatte natürlich meinen Ausweis im Auto gelassen, wie immer halt. Also Moment bitte…

Während der Fahnenmeier nun zum Parkplatz flitzt, übernimmt Bomber Manolo die Berichterstattung: :-)

Chievo_Verona_03Ja, denn auch ich hatte so eine “Stirn-klatsch-Aktion”: Denn schließlich sind wir hier im Süden, Badeurlaub. Doch schon beim Aussteigen aus dem Auto bemerkte ich, dass die Einheimischen hier alle mit Jacken ausgestattet waren – und ausgerechnet ich verfrorener Deutsch-Urlauber laufe da im T-Shirt rum.

Also auf zum nächsten Fan-Artikel-Stand, die Welt wird das hier nicht kosten, die “Italiener ham doch immer so an Ramsch” sagt der Volksmund. Tja, aber auch hier will man nur das Beste VON den Fans: Das Bargeld! ;-) Ein Chievo-Kapuzenpulli für 30,-Euro! Wenn schon die Kohle ausgeben, dann will ich auch was gscheits haben! Dann gibts halt weniger Bier…

Als dann der Fahnenmeier mit Ausweis und Karten versorgt und der Bomber warm eingepackt war, gings endlich in das in der Dämmerung hell erleuchtete Bauwerk. Ein leichtes Groundhopping-Kribbeln überkam uns…

Das war aber sogleich verflogen, als wir nach der Personenkontrolle über die Treppen in den Oberrang stapften. Von wegen Fussballstadion: Das Ambiente erinnerte mehr an Industriebauten in der Südstadt, statt verglaste Flächen gabs nur schmutziges Plexiglas und die Rost-Flecken unterhalb der Betonträger ließen uns erschaudern – “Naja, des Ding wird schon noch halten”. Was will man von einem Stadion auch erwarten, das wie unser Ex-Spieler Marcos Antonio heißt? ;-)

Chievo_Verona_05

Aber endlich im Stadion, endlich südländische Begeisterung, endlich das erleben, dem unsere Ultras in Deutschland angeblich nacheifern!

Hier dann die erste positive Erkenntnis: Stehen bei uns massig Stimmungsmacher mit dem Rücken zum Spielfeld, sind es in Italien wohl nur wenige! Die Gäste-Kurve der Mailänder kam sogar mit nur 3 versetzt stehenden Vorsängern aus, die Heimkurve mit nur wenigen mehr. Sehr schön, Tifosi interessieren sich also fürs Spiel! :-)

Chievo_Verona_06Dann aber begann die Partie auf mäßigem Niveau, aber was wollen wir meckern, war doch unser Glubb nur 1 Woche vorher abgestiegen. Mein Chievo-Pullover kam nicht so toll an, denn um uns rum saßen nur Inter-Fans, die dann nach dem 0:1 für den Football Club Internazionale grinsend irgendwelche zynischen Handbewegungen machten. Naja, widme ich mich eben den Erfrischungsgetränken, wenn Fahnenmeier schon fährt… doch auch hier hatte der Spaß ein Loch: Schenken die doch wahrhaftig Münchner Plörre aus!

In der Halbzeitpause fragten wir uns immer wieder, wer auf die Idee gekommen ist, Blöcke im Unterrang unterhalb des Spielfeldes zu legen (siehe Bilder). Wenigstens scheinen hier keine Karten mehr verkauft zu werden… oder standen da früher immer die Gladiatoren? Nee, so alt ist das Stadion auch wieder nicht.

Chievo_Verona_18In Halbzeit zwei wurde dann das Spiel besser, unser für den Underdog schlagendes Herz erwärmt: In der 72. Minute wurde der Farbige Victor Obinna eingewechselt, was unfassbar viele im Stadion mit diesen Uhuh-Affenlauten quittierten. Fast mit seiner ersten Ballberührung gab der aber die richtige Antwort: Ein wuchtiger Treffer zum 1:1! Klasse!

In der letzten Spielminute zauberte eben jener Victor Obinna dann auch noch statt Affenlauten die Zornesröte in die Gesichter der Inter-Fans: 2:1 für Chievo! Klassenerhalt und riesen Jubel im spärlich besetzten “Marc’ Antonio Bentegodi in Verona! Spieldaten hier bei kicker.de.

Die Heimfahrt war dann etwas abenteuerlich, da Fahnenmeier eine Möglichkeit suchte den Stau zu umfahren, was uns auch durchaus ungewöhnliche Eindrücke des Umlandes von Verona vermittelte. Im großen und Ganzen hat er es aber ohne größere Wartezeiten hinbekommen und uns wieder sicher zum Campingplatz gebracht!

Fazit:

Chievo_Verona_10Es ist mal sehenswert, aber man darf nicht so wie ich mit zuviel Erwartung hingehen. Die Eindrücke der 80er und 90er Jahre vergessen, als der Fussball in Italien noch das Maß aller Dinge war! Hohe Eintrittspreise, alte Stadien und der immer wieder hochkommende Wettskandal trafen hier die Fan-Szenen hart.

Nunja mal abwarten, wie es so in England ist! Morgen gehts los! Wir halten Euch auf dem Laufenden! :-)

Fahnenmeier  und Bomber Manolo


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: , , , ,

Bomber Manolo on April 5th, 2015

So toll war das Erlebnis gegen Verbeeks-Bochumer nun auch wieder nicht, dass wir das unbedingt noch einmal durchleben mussten. Aber trotzdem war es ein Abklatsch des letzten Heimspiels, das ebenfalls 2:1 verloren ging. Wieder enthielt die erste viertel Stunde genug Chancen um 2 Auswärtsspiele erfolgreich zu gestalten, wieder kann man “auch” von “unglücklich” reden, wieder machte es der Gegner mit einer Eiseskälte besser, wieder ist “der Mannschaft eigentlich nichts vorzuwerfen”! Doch langsam versauen diese Nasen René Weilers tolle Bilanz, mit nun 4 Niederlagen in Folge!

Es hätte ein fränkisches Fussballfest werden können: Herrliches Wetter, 5.000 mitgereiste Auswärts-Glubberer, mega Stimmung aus der Gäste-Kurve und am Platz ein Offensiv-Feuerwerk des 1. FC Nürnberg. Doch leider waren die Abschlüsse nicht gut genug und zudem der RedBull-Keeper glänzend aufgelegt. 

Dann kam aber der Unterschied zum Bochumspiel: Nicht Gegner ging in Führung, sondern der Glubb! Nach einem scharfen Freistoss von Kerk hielt Burgstaller seinen Kopf rein und verlängerte in das kurze Eck! Klasse! Im Hinspiel war Schöpf der Matchwinner, sollte wieder ein Österreicher dem Spiel seinen Stempel aufdrücken? 

Doch der FCN zog sich zurück, RBL kam langsam ins Spiel. Grundsätzlich is auswärts über Defensive nichts zu sagen, doch denke ich dass es besser gewesen wäre, wenn wir so weiter gespielt hätten. “Angriff is die beste Verteidigung” sagt der Volksmund. 

Nunja, zu Beginn der 2. Hälfte brachte Weiler dann Rakovsky für den von Beginn an spielenden Schäfer (Verletzung) – der Anfang vom Ende, leider. Denn der junge Pat hatte noch keinen Ball gefangen, da musste er ihn auch schon aus dem Netz holen: 1:1, unmöglich!

Wenig später aber war Rakovsky bei einem Alleingang dann aber auf dem Posten, der Glubb wirkte geschockt. Doch dann gab es wieder Chancen: Kerk, dem ich in der Anfangsphase das beste Spiel für den Glubb attestierte, jagte völlig frei vor dem Tor den Ball an den Pfosten! Ein unflätiger Fluch von mir zerschnitt die heimische Osterstimmung!

Dann leider kam, was seit 2 Jahren immer kommt: Der Gegner macht alles klar! Und wieder war es einer dieser Treffer, bei denen Rakovsky nicht sooo gut aussah. Blödes Spiel!

Fazit:

Wieder “eigentlich” alles richtig gemacht, aber beim Fussball geht es nur um Tore! Also, erzählt das unseren Jungs endlich mal und sucht endlich nen Knipser für nächste Saison!!

RelVoSprung -14 Punkte:

Langsam wirds a Gschmarre, die Abstiegsplätze kommen näher…

Fans:

 Wieder überragend, wie viele Glubberer unterwegs waren und ordentlich Stimmung machten! Doch leider waren auch wieder Berichte von Ausschreitungen auf der einen Seite und übertriebener Polizeihärte auf der anderen Seite zu hören!

So mussten wohl mehre “normale” Fans behandelt werden, weil die Ordnungskräfte mit Tränengas in Menge sprühte, um “Gedränge” am Einlass zu unterbinden.

Das Schlusswort lieferte der RBL-Trainer Achim Beierlorzer in der Pressekonferenz: “Dass aus den letzten drei Spielen kein einziger Punkt rausspringt, ist….. ja, überraschend. Ich sags mal so!


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags:

Als wäre er nie weg gewesen: Gertjan Verbeek steht auf der Tartanbahn und unsere Jungs verballern Chance um Chance, treffen Aluminium und verlieren eine völlig überlegene Heimpartie. Wir dachten diese Zeiten wären vorbei, aber heute wars wieder so wie vor ca. einem Jahr – eben unter Gertjans Regie. Heute hatte der aber das Glück, vor der anderen Auswechselbank zu stehen, weshalb er heute die glücklichere Seite zierte. Der FCN aber gab ein trauriges Bild ab: Traurig, weil sie sich für ihr Engagement nicht belohnten, traurig, weil die, die immer wieder die fehlende Qualität betonten, immer wahrscheinlicher Recht behalten.

Denn eigentlich begann es grandios: Nach 3 Minuten sah ich ungläubich zu Uhr, weil wir schon drei 100%er hatten! Nur eben nicht reingemacht. Zum Teil ein starker Gästekeeper, zum Teil Unvermögen. Insgesamt zählten wir 6 Hochkaräter in Halbzeit eins, gepaart mit schönen Kombinationen, die es nicht zur Chance brachten. 

Anschließend hasste ich es mal wieder, wenn ich Recht habe: “Den Freistoß haut der Kerk bestimmt in die Wolken” und “Pass auf, Bochum macht das Tor, wenn wir so viele Chancen vergeben”! Denn beides trat ein, Bochum ging mit dem allerersten Torschuß in Führung! Raphael Schäfer hatte keine Chance – Weiler hatte Rakovsky eine Pause “gegönnt”!

In der zweiten Hälfte erspielte sich Bochum dann etwas mehr Torchancen, benötigte für die Vorentscheidung aber die Mithilfe der Hintermannschaft: Hovland spielte einen Querpass in guter alter “Frantz-Manier” in den Lauf der Gästeoffensive, die das Geschenk dankend annahm.

Weiler wollte noch was reissen: Er brachte Nikci und Mlapa, der wenig später auch nach toller Vorarbeit von Sylvestr den Anschluß markieren konnte. Nur noch 1:2! 

Leider aber brachten unsere Jungs in der Folgezeit den Ball kein weiteres Mal im Kasten unter, obwohl beste Möglichkeiten dazu bestanden! Als Unglücksrabe Hovland dann auch noch an die Latte köpfte, wusste es jeder: Das wird heut nix mehr!

Fazit:

Selbst ein Eckenverhältnis von 9:2 und ein Torschussverhältnis von 12:3 (lt.Spiegel-online-Sport) kann diese nun völlig verunsicherte Truppe nicht in einen Sieg verwandeln! Erschreckend, denn aus der Truppe soll ja mal der “Aufsteiger 2016″ werden? Natürlich erzeugen die drei Niederlagen in Folge nun den gewohnten Reflex: “Bader raus” hallte durchs Stadion. 

Es haben längst nicht alle mitgeschrien, aber die schweigenden wissen nun genauso wie auch ich, dass Bader langsam so ziemlich alle Argumente fehlen. Zwei Kader wurden in Folge verhunzt, wenn man die mangelde Reaktion in den Winterpausen noch hinzuzählt, is man bei 4 Transferperioden, in denen überwiegend falsche Entscheidungen getroffen wurden. Jetzt mal nüchtern betrachtet… 

RelVoSprung -11

Abstand von 11 Punkten auf die Aufstiegsrelegation, Platz 11! Achja, und vorsicht: Nach unten sinds nun nur noch 10 Punkte!

Und wieder ist Nürnberg “Das Ende jeder Serie”: Bochum gewinnt unter Verbeek zum ersten Mal auswärts!

Fans:

Es waren einige Bochumer da, was ja eigentlich respektiert werden müsste, aber man weiß nicht wie viel Schickeria-Unterstützung dabei war.

Interessant: Die UN kochte heute wieder schön das eigene “Stimmungssüppchen”: Nett anzusehen, hörte sich auch gut an, hatte aber mit dem Spiel überhaupt nix zu tun! Doch als “Bader raus” auch von den Leuten im 9-11er erwidert wurde, gabs Mecker vom Capo: Wenn Ihr pöbeln wollt, dann könnt ihr das, aber ohne mich, sagte der durchs Megaphon und stellte den Support ein. 

Dieser stille Block, zusammen mit dem Spiel: Der Glubb gab heute ein gespenstisches Bild ab!


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags:

aufstieg2009_-052Wie gerne hätten wir wieder solche Aufstiegs-Bilder gesehen, wenn unser Glubb in die erste Liga zurückkehrt! Aber nun müssen wir wohl mindestens ein Jahr länger warten, als ursprünglich erhofft. Aber sowas kann auch positive Seiten haben (wenn man an der derzeitigen Lage überhaupt was positives sehen will): Wir müssen uns nur noch einen weiteren Montags-Kick in dieser Saison anschauen! Tja, wir sind nicht mehr gefragt – und das eine Montagsspiel ist wohl auch eher dem Gegner und Tabellenführer Ingolstadt geschuldet. Aber im Überblick:

29.Spieltag: FC St. Pauli – 1. FC Nürnberg (Fr 17.04.15 18:30 Uhr)
30.Spieltag: 1. FC Nürnberg – SV Sandhausen (Fr 24.04.15 18:30 Uhr)
31.Spieltag: FC Ingolstadt – 1. FC Nürnberg (Mo 04.05.15 20:15 Uhr)
32.Spieltag: 1. FC Nürnberg – Eintracht Braunschweig (So 10.05.15 13:30 Uhr)
33.Spieltag: TSV 1860 München – 1. FC Nürnberg (17.05.2015 – So 15:30)
34.Spieltag: 1. FC Nürnberg – VfR Aalen (24.05.2015 – So 15:30)

Hoffen wir, dass unsere Jungs die Saison noch sauber über die Bühne bringen und dass René Weiler mit einer schlagkräftigen Truppe in die neue Saison starten kann!
Zum letzten Mal halte ich diese Spieltage-Übersicht der Saison 2014/2015 aktuell – da kann man auch schön sehen, mit welcher Euphorie wir damals gestartet sind… :-(

Alles für rot-schwarz!


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: ,

Etz aber, etz glaub mers! Das wars mit dem Aufstieg 2015! Aber ich werd mich jetzt nicht dem allgemeinen “alle raus”-Gejammer beteiligen und fordern dass “Köpfe rollen” müssen, das machen ja schon fast alle anderen die hier im Netz unterwegs sind. Nein, ich bin enttäuscht, ganz klar. Denn heute hätten wir es noch mal spannend machen können! Aber man muss erkennen, diese Truppe ist weder qualitativ hochwertig noch als Truppe so weit gefestigt um die mangelnde Qualität kompensieren zu können.
Schade für René Weiler, denn auch völligklar, ohne die Ismaël-Zeit wäre unsere Quote ja auch so ganz gut, dass man eine Niederlage beim Aufstiegsfavoriten wohl verkraften könnte. Aber es ist wie es ist, ab jetzt heisst es: Alles für den “Aufstieg 2016″! ;)

Auf das Spiel einzugehen erübrigt sich, wie das Kaninchen vor der Schlange – Angststarre, so wurde das Spiel schnell aus der Hand gegeben. Leider sah zum wiederholten Male Torhüter Rakovsky bei den Gegentoren nicht sonderlich gut aus, scheint also hier auch eine Baustelle für die nächste Saison zu geben. Aber wer weiß, da ja jetzt die Luft raus ist, kann man doch dem Radlinger eine Chance geben? Denn so wie Pat damals eine solche verdient hatte, hat es der nächste junge Torwart auch. (Anmerkung: Nach Ansicht der TV-Bilder finde ich kann man die Gegentore unserem Pat nich ankreiden, eher hat er beim 2:0 noch den ersten Ball an die Latte gelenkt. Ändert aber nichts an meiner Meinung, dass Radlinger bei den restlichen “Testspielen” eine Chance verdient hätte.)

Nach der Pause zeigte die Weiler-Truppe eine bessere Leistung, das Tor von Schöpf kam aber aus “heiterem Himmel” und zu spät. Trainer Weiler war nach dem Spiel ziemlich angefressen: “Ich bin es müde immer die gleichen Fragen beantworten zu müssen” und weiter “Schauen Sie sich unsere Spiele an und die Spiele der anderen, dann schauen Sie auf die Tabelle und dann haben Sie Ihre Antwort!”

Hoffentlich behält René Weiler die Nerven und bleibt bei uns!

RelVoSprung -11 Punkte:

Ja, ich ziehs durch! ;-) Ab jetzt läuft die Vorbereitung für die Mission “Aufstieg 2016″!!

Fans:

Hier überragend mal wieder: 5.000 Clubfans haben den weiten Weg auf sich genommen! MegaGeil! ABER: Scheinbar haben sich einige Gruppierungen wieder Mal kräftig daneben benommen! “Block-Sturm“, Ausschreitungen, Tränengas-Einsatz und diese Pyrotechnischen Zündeleien… warum muss das denn immer sein? Das kostet wieder nur!!

Und genau diese Kohle fehlt uns beim notwendigen Neuaufbau!?

Also hoffen wir auf mehr Hirn für alle Beteiligten! Auf dass bald alles besser wird! :-)

PS: Danke für die überragenden Bilder, Fränky!


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags:

Bomber Manolo on März 12th, 2015

artworks-000109645672-x9826q-t200x200Ich hab bei dieser (Internet-)Radiosendung schon ein paar Mal mitgewirkt, aber leider immer der Podcast verpasst. Nun aber kann ich das für Euch rechtzeitig hier für Euch online stellen:

Der 1.FC Nürnberg verlor am vergangenen Spieltag im Heimspiel gegen den 1.FC Heidenheim. In der aktuellen Ausgabe von “Total beglubbt!” spricht Felix (@_feix) mit seinen Gästen Rainer (@glubbererrainer) und Andreas “Bomber Manolo” (@glubb_blog_de) unter anderem über die letzte Heimpartie, die Verletztenliste beim Glubb, Vertragsverlängerungen und den aktuellen Kader. Einen kurzen Ausblick auf das Spiel in Kaiserslautern gibt es auch noch!

Viel Spaß bei lauschen:

Demnächst mehr bei meinsportradio.de


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: ,

Was war denn das!!? Der Glubb spielt gegen Fussball-Gigant 1.FC Heidenheim 90. Minuten mehr oder weniger überzeugend auf ein Tor! Der Aufsteiger verlegt sich aufs Zerstören und das reicht zum Auswärtssieg: Ein harmloser, lang geschlagener Freistoss, Rakovsky taucht bzw. irrt planlos durch den Strafraum und Wittek kann den Ball im Tor abladen. Peinlich, kein Clubspiel ohne Fehler des jungen Torhüters – ohne auf ihm herumhacken zu wollen, aber das geht (mal wieder) auf seine Kappe. Doch sehen wirs so: Endlich hat das Zittern ein Ende! Die Planung für die nächste Saison kann beginnen!

Und da können wir uns gleich fragen ob wir die Herren Mlapa, Kerk und Füllkrug dann auch noch sehen werden? Oder wollen. Denn unkten wir zu Beginn in einer besseren Phase noch mit Erinnerungen an Werder Bremen, als wir letzte Saison auf ein Tor spielten und die Weser-Städter zwei abgefälschte Bälle versenkten. Und genau das trat ein! 

Klar, hätten wir kurz vor Ende noch zwei versenkt, dann müsste man von einem “völlig verdienten Sieg” reden, da Heidenheim ja “kaum Torchancen” hatte. So aber muss man zugeben: Die Einladung von zwei Heimspielen in Folge wurde nicht angenommen! Und das ist echt hart.

Aber natürlich gab es auch positives zu sehen: Danny Blum macht Dampf und legt ordentlich Bälle auf, doch leider fehlte der Verwerter in der Mitte. Sylvestr rackerte, Burgstaller natürlich auch. Die Defensive ließ nix zu… naja, nen Freistoss halt…

Alles in Allem: Ich bin sehr, sehr enttäuscht! Aber unter Trainergott Weiler hab ich keine Angst mehr vor der nächsten Saison!

Der Club is schliesslich a Depp!

Rettet den Glubb, danke! ;-)


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags:

Bomber Manolo on Februar 28th, 2015

Bevor ich wieder zu jammern anfange: Die Vorstellung vom FCN hat mit heute sehr gut gefallen! Dem hochgelobten KSC wurde über 90 Minuten Paroli geboten, nur leider konnten wir aufgrund von Unvermögen und Pech unsere Chancen nicht verwerten, sodass die Jungs vom Wildpark hier einen schmeichelhaften Punkt entführten. Tja, wenn Du oben stehst, so wie der KSC, dann trifft der Gegner eben nur Latte und Pfosten! Dennoch, eine wirklich überzeuende Leistung! So is das ne Sache!

Ich war noch nicht auf meinem Platz, das hat Neuzugang Burgstaller mit einem völlig coolen Außenrißt schon das 1:0 besorgt. Ich hab doch gesagt, der Junge gefällt mir. Danach hatte der FCN weitere 100%ige Möglichkeiten, doch Sylvestr erwischte heute keinen so guten Tag – naja, es kommen auch wieder andere Zeiten!

Die Karlsruher kamen selten zur Entfaltung, Vorchecking und die kämpferische Auffassung des FCN machte ihnen das Leben schwer.

Doch als alle gedanklich schon beim Pausetee waren, kamen sich doch mal durch: Einmal konnte der solide Pinola die Flanke nicht verhindern und Hennings konnte “abstauben”. Tja, statt 3:0 stehts zur Pause plötzlich 1:1! Nunja, wenn Du oben stehst…

In der zweiten Halbzeit kam der KSC besser ins Spiel, bedingt auch durch viele Ballverluste in der Vorwärtsbewegung. Füllkrug war da oft beteiligt, aber als für ihn Danny Blum in die Begegnung kam, war noch mal Dampf am Kessel: Sylvestr wieder mit einer Chance aus dem Getümmel, und dann Polak mit einer Granate an den Pfosten! Jammerschade… geht das schon wieder los? ;-) Wenig später auch noch Blum nach einer schönen Einzelaktion an den Querbalken, sollte heute nicht sein.

Ein Wort noch zum Schiedsrichter: Ich will nicht von parteiisch reden, aber “KSC-lastig” hat er schon gepfiffen!

Fazit:

Die Jungs machen Freude! Burgstaller rackert, Sylvestr sowieso, Blum macht Dampf, Polak zieht kämpfend die Fäden und die Defensive scheint langsam einen Plan zu haben. Denn der KSC is schon eine echt gute Truppe!

Auch wenn wir jetzt nicht “hochgradige Aufstiegsgefährdet” sind, so machen Begriffe wie “Aufbaujahr” und “Kontinuität” wieder mehr Sinn!

Das war heute zuviel, um sich aus dem Aufstiegsrennen zu verabschieden, aber zu wenig um voll durchzustarten!

RelVoSprung -7 Punkte:

Leider wurde es mit dem Halali zur Aufstiegsjagt nichts, drei Punkte hätten uns aufgrund der unsäglichen Ergebnisse gestern auch nur auf 5 Punkte rangebracht. Es sind noch 11 Spiele und wir kriegen alle Konkurrenten dort oben noch zum Duell! Wer weiß, wer weiß…

Fans:

Stolze Menge war da aus dem Badischen nach Franken gereist, die alle auch völlig zurecht den glücklichen Punkt feierten. Die Glubberer machten heute mit dem Stadtwappen-Fahnen vom Hannover-Spiel Stimmung, ansonsten aber leider wieder viel neuer Singsang.

Ich muss wirklich sagen, dass ich den Hut vor den Leuten in der Masse da drin ziehe: Denn vor lauter Fahnen, können die nix vom Spiel mitbekommen. Darum wird mein Traum vom spielbezogenen Support wohl immer ein Traum bleiben. ;-)

Alles für rot-schwarz


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: