Bomber Manolo on Juli 31st, 2015

Was für ein Sieg! Endlich haben wir auch mal Glück! Aber ganz klar, Tore zählen nunmal! Hätte ich diesen Bericht in der 85. Minute verfasst, wäre er wohl weitaus negativer ausgefallen. So ist Jubel rund um das Grundig Stadion und die Laune der Fans bestens. Also versuchen wir die Glückshormone mal beiseite zu lassen:

Der FCN begann echt stark, war Herr im Haus und nach einem echt Klasse erkämpften Ball durch „Kampfsau“ Burgstaller, legte dieser vor dem Tor quer, sodass Blum einnetzen konnte.

Gleich danach aber stellte der Glubb die Offensive ein. Warum? Denn nun war Heidenheim alle Augenblicke im Strafraum!? Den ersten Kopfball konnte Kirschbaum noch entschärfen, beim zweiten war er machtlos. Leipertz stand aber auch völlig frei!

Dann war Stillstand bis zur Halbzeit, plötzlich konnte Blum steil geschickt werden, legte nach innen, wo Leipertz kurz vor Schöpf versenkte. Sein 2. Treffer, in jeder Richtung einen! Vorabeit war übrigens die Faustabwehr von Kirschbaum! Pause!

Dann unser Glubb überzeugend, am Drücker, das Publikum dabei, Stimmung, als Blum ein Laufduell für meinen Geschmack zu lasch gegen Morabit laufen lässt. Der vernascht auch noch andere Nürnberger, versucht zu flanken und die abgerutschte Flanke senkt sich hinter Kirschbaum ins lange Eck. Der Würzburger sah dabei schlecht aus, aber ich denke, er kann da nix dafür!

Dann die Schlußphase und Heidenheim für meinen Geschmack näher am 3:2 als wir. Dann brachte Weiler Flüllkrug, och nö, dachte ich mir. Da bin ich ehrlich. Aber Lücke war es, der eine starke Aktion in der 88. an der Außenlinie fuhr, den Ball nach innen schlug, wo Jan Polak den Abpraller annahm, und volley ins Eck zimmerte! Ekstase! Mega-Jubel! Endlich mal ein Lucky Punch bei uns!

Nach 5 Minuten Zittern war der erste Heimsieg im ersten Heimspiel im Kasten! Geil!

Hoffentlich haben wir nun öfter Glück, denn das wird diese Truppe brauchen!

Aber die Fans haben die Truppe ordentlich nach vorne gebrüllt, so muss es weitergehen! 


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags:

aMV4Mit diesem typischen „Ossi-Spruch“ möchte ich gerne eröffnen, auch wenn viele das über 40 Jahre Diktatur in der Ost-Zone sagten. So möchte ich Martin Bader nun wirklich nicht hinstellen, auch wenn die Ereignisse/Informationen der letzten Tage und Wochen mit überzeugen: Es war nun wirklich an der Zeit und wohl auch besser so!

Schließlich habe ich noch 2008 hier eine Lanze für Martin Bader gebrochen und habe diese ihm auch lange gehalten (etz nicht falsch verstehen). Selbst nach den falschen Entscheidungen, die u.a. zum Abstieg 2014 geführt haben, habe ich mich nicht gegen ihn gestellt – so wie die Mehrheit auf der Außerordentlichen Mitgliederversammlung auch. Doch da es nun Fakt war, dass die Kaderplanung für die Saison 2014/15 ebenso schief gegangen ist und in der für die Saison 2015/16 wieder jede Menge falsch gelaufen war, kamen auch mir immer mehr Zweifel.

Nun berichtete gesten die Presse, dass Bader ein Treffen mit den Nürnberger Ultras mitten in der Nacht auf einer Raststätte an der A5 vereinbart hätte, damit die Mannschaft sich den wütenden Fans stelle, war eigentlich klar, dass MB nun nicht mehr tragbar sein würde („Wie der 1. FC Nürnberg vor seinen Fans kuscht„). Zwar hat die Fanorganisation sich inzwischen schützend vor Martin Bader geworfen, aber es dürfte jedem klar sein, dass die wirklich netten Jungs um Fiddl & Co. wohl gar nicht den Zugriff auf das Team hätten, um das in die Wege zu leiten. Auch muss überlegt werden, ob es für die Verantwortlichen nicht eher Aufgabe sein sollte, junge Spieler vor einer solchen Situation zu schützen, selbst wenn die Ultras friedlich sind vermittelt zumindest der martialische Auftritt einen anderen Eindruck. René Weiler brachte es in der Pressekonferenz auf den Punkt:

Ich verstehe den Frust bei den Fans. Aber es muss einem bewusst sein, die Spieler, die wollen, die geben ihr bestes, das beste ist manchmal nicht gut genug, das sieht manchmal vielleicht auch nicht so toll aus. Und dementsprechend wünsche ich mir dass die Spieler sich von ihrer besten Seite präsentieren aber dementsprechend auch die Fans!“ – „Fairplay muss hier einfach an erster Stelle stehen!
René Weiler

Darüberhinaus lässt Weiler immer häufiger Kritik am Management durchklingen, indem er anprangert, dass die vakanten Positionen nicht in angemessener Zeit vor der Saison besetzt wurden (gerne mal anschauen, hier), was sicherlich ein Grund für das Debakel in Freiburg war. Und eben das waren schon lange die Vorwürfe auch von Seiten der Fans.

Nun haben sich Martin Bader und der Aufsichtsrat einvernehmlich auf eine Trennung geeinigt. „Der 47-Jährige wird sein Amt als Vorstand Sport & Öffentlichkeitsarbeit bis 30. September 2015 weiterführen und dem neuen Vorstand Finanzen, Verwaltung & Marketing Michael Meeske zur Seite stehen.“ vermeldet heute fcn.de öffentlich.

Wir Fans sagen danke für die Verdienste um dem 1.FC Nürnberg, die ohne Zweifel da waren. Danke auch für den Pokalsieg 2007!

Wer wird Bader nachfolgen? Viele rechnen mit Wolfgang Wolf, wobei ausgerechnet heute Gerhard Poschner beim TSV 1860 gekündigt hat! Wer nun die Augen verdreht, dem sei gesagt: Poschner hat offenbar sehr gute Kontakte zu Schiedsrichtern, wie wir seit dem letzten Spiel in München wissen! 😉

PS: Der 1.FC Nürnberg hat heute den Kölner Kapitän Miso Brecko verpflichtet. Der slowenische Nationalspieler ist 31 Jahre alt, hat heute schon mittrainiert und wird am Freitag mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch auflaufen!

Hoffentlich kehrt jetzt endlich wieder die notwendige Ruhe und Professionalität beim 1.FC Nürnberg ein!

Sehr gute Kommentae:


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: , ,

„FREIBURG WIRD MONSTER“ hatten unsere Ultras vor dem Spiel beim SCF via Yabasta ausgegeben, und sollten Recht behalten! Ein Monster war es, das unsere dünnen Hoffnungen aufgefressen hat, so wie auch das zarte Vertrauen des Trainers, dass er ein paar Wochen mit teilweise ungelernten Verteidigern diese Zeit „überbrücken“ könnte – und so wie unser René bei der Pressekonferenz geschaut hat, scheint er wohl ein Monster gesehen zu haben! 😉

Wer ist Schuld

Das ist jetzt für alle ganz wichtig, wir brauchen einen Schuldigen! Aufgrund dieses Schreck gebleichten Gesichts scheidet für mich die „Ursache Kalkül“ aus. Denn einige hatten schon gemutmaßt, dass René den Karren mit Absicht voll gegen die Wand hat fahren lassen, um in der Einkaufspolitik endlich mal Druck aufzubauen.

Auch spricht da dagegen, dass Weiler nicht viel andere Möglichkeiten hatte, da ja die einen verletzt sind, die anderen verliehen wurden und wieder andere noch nicht mal gekauft sind.

Dass Streich hier unseren René augecoacht hat, wie CU schreibt, ist sehr wohl sehr richtig, aber ein gar nicht sooo großer GenieSTREICH. Denn dass Möhwald, wohlgemerkt auf dieser Position, eine Schwachstelle darstellen würde, war wohl vielen klar. Dass zusätzlich Weiler mit der Entscheidung, Behrens alleine defensiv im Mittelfeld spielen zu lassen, den Druck auf die Verteidigung noch größer hat werden lassen, verbuche ich mal unter „falsche Entscheidung getroffen“. Dass also unser René Weiler angezählt sein soll sehe ich überhaupt nicht (ein)!

Eher stellt sich für mich die Frage, wie es eigentlich sein kann, dass ein Trainer seit Wochen auf diese Schwachstellen hinweist und die sportliche Leitung Bader/Wolf/Möckel nicht reagiert!? Und speziell bei diesen dreien zählt das Argument „halt mal ne falsche Entscheidung getroffen“ nicht, denn diese reihen sich seit Monaten aneinander!

Dass ich nicht zu den Bader-Bashern gehöre, dürfte hinlänglich bekannt sein, aber ein sachliches Hinterfragen ist hier jetzt langsam mal angebracht. Der Vollständigkeit halber: Wiesinger als Trainer vertrauen oder Verbeek kurz vor Schluß doch noch zu feuern, halte ich für „falsche Entscheidung getroffen“ – Celuska verkaufen, den Backup verleihen und keinen neuen zu holen ist eher „grob fahrlässig“! (Uli Digmayer is auch meiner Meinung: „Kommentar zum FCN: Ein Breis-GAU fast mit Ansage„)

Wie gehts weiter?

Beruhigen wir uns alle, denn es war doch erst der 1. Spieltag. Ein Schuss vor den Bug zu rechten Zeit! Und da ich der Meinung bin, dass jedes Team 1x in der Saison eine Krise hat, ist es doch gut, wenn wir unsere schon mal weghaben! 😉

Und außerdem erinnere ich an das 6:2 in Aachen, als viele die Aufstiegshoffnungen fallen ließen und ich (hier) Vergleiche präsentierte, bei denen es danach noch klappte. Damals klappe es dann auch noch bei uns! :-)

Also, lang ma zam! Machmer Stimmung am Freitag und schreien wir unsere Jungs nach vorne!

Vielleicht könnten die ein oder anderen Personen auch durch direkte Sprechchöre angefeuert werden? Dem jungen Möhwald oder auch unserem Trainer würde das sicherlich gut tun!

Denn merke: Wir müssen jetzt auf Touren kommen! Das nächste Frankenderby kommt bestimmt!


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: , ,

„Weck mich bitte auf aus diesem Albtraum!“ sang Samy Deluxe dereinst, doch heute war der Song hochaktuell! Denn mit langsam ansteigender Euphorie freuten sich dann doch einige Glubberer auf die neue Saison. Doch nach 13 Spielminuten in dieser Saison lag Nürnberg schon 3:0 zurück. Nils Petersen hatte zwei dilletantisch verschuldete Elfmeter versenkt und dann auch noch aus Abseitsposition getroffen. Jaja, wenn Du unten stehst…. also spätestens dann standen wir unten! 😉

Dann erst fingen sich die Nürnberger (…zumindest keine Tore mehr), warum man dazu aber immer einen Rückstand braucht, begreif ich nicht. Plötzlich aber ein verhunzte Ecke und Möhwald jagt den Ball volley ins lange Toreck! Wow, das kann er besser als… aber ich will nicht auf einzelnen Personen rumhacken. Halbzeit 1:4 aus Glubb-Sicht!

„Wenn es blutet, können wir es töten!“
(Arnold Schwarenegger in Predator)

Danach der FCN wütend! Gleich eine Ecke vor dem Gästeblock und Hanno Behrens mit seinem ersten Tor für Nürnberg! 2:4! Wirds etwa ein Wunder? Nun der Glubb am Drücker! Also eigentlich könnten sie es ja?

Dann wird Burgstaller im Strafraum gelegt und es gibt den dritten Elfmeter – diesmal für uns! Schöpf legt das Ding abgeklärt ins Eck! 3:4! Spannung! Statistiken werden gewälzt…

Aber wir wären nicht der Glubb, würde nicht ein völlig lächerliches Gegentor diese Aufholjagt stoppen. Leider sahen wieder Möhwald, aber auch Petrak nicht gut aus. 3:5! Messe gelesen.

Weiler schickte noch ein paar Stürmer aufs Feld, Dave Bulthuis holte sich für Vogelzeigen eine glatte rote ab und ich der Nachspielzeit gabs noch das 3:6! Endlich aus! Tabellenletzter!

Fazit:

Natürlich ist Freiburg mein Favorit in diesem Jahr und ja, Bader hat sich mit den Aussenverteidigern völlig verzockt, aber 6 Gegentore können echt nicht sein!! 

Die Phase mit den 3 Glubb-Toren macht Hoffnung und ruft uns zu: Es ist nicht alles kaputt! Aber als Standortbestimmung ist es grausam!

Es könnte auch das Spiegelbild der zu erwartenden Saison werden: Es beginnt desaströs, dann folgt Schadensbegrenzung. Nach der Winterpause kommt eine Aufhol- und Euphoriephase, doch am Ende wirds zum vergessen! 😉

RelVoSprung -3

Jaja, ich kanns halt nicht lassen! Und ja, ich träume vom Aufstieg! Träume…

Der FCN, das Ende jeder Serie, hat heute die längste beendet: Noch nie hat der SCF gegen Nürnberg in der 2. Liga gewinnen können! Weiter Bestand dagegen: Seit 2009 konnte der FCN ligaübergreifend nicht gewinnen und in Punktspielen im Juli hat der Glubb immer verloren (zwei Spiele gab es bisher)!

Doch es war erst der erste Spieltag!

Mit einem Sieg nächste Woche schaut die Fussballwelt wieder ganz anders aus!

Alles für den Glubb

PS: Würde man nun sagen „Testspiele bedeuten doch was„, würde man die schlechten Testspiele der Breisgauer ausser Acht lassen! Also, wie man es dreht und wendet… 😉


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags:

Bomber Manolo on Juli 26th, 2015

Es geht endlich wieder los! Diese langweilige Sommerpause, während der man mit der Familie das Wochenende verbringen muss, is endlich vorbei! 😉 Nur Spaß, denn einige genießen diese Zeit ohne aufregende Glubb-Termine.

Andere regen sich in der sog. Vorbereitungszeit trotzdem zu Glubb-Terminen auf, nämlich wenn der Ruhmreiche eines dieser Testspiele nicht wie ein Wirbelwind in Barca-Manier unglaublichhoch zu Null gewonnen hat. Sondern, so wie leider in diesem Jahr, gegen unterklassige Teams – in der Fanwahrnehmung Dorfvereine – unentschieden oder gar verloren vom Platz schleichen musste. Sogleich wird das berühmte Deppen-Zitat von Klaus Schamberger wiederholt, aber immer nur die erste Hälfte, die Sache mit dem „aber iech mooch nern“ wird verschwiegen. Eher wird sogar so weit gegangen, dass man die, die sich mit einer Dauerkarte für die neue Spielzeit eingedeckt haben, als zum Glubb passende Deppen bezeichnet.

Im positiven Fall, wie z.B. im Frühjahr 2014, als große Vereine in der Vorbereitung besiegt wurden, brach die Euphorie los: Doch noch ins internationale Geschäft? Ob die Gegner mit B- oder C-Teams angereist sind, war dabei völlig irrelevant. Hätte man zu der Zeit Anmeldungen für Europapokal-Flüge angenommen, es wären bestimmt welche eingegangen. 😉

So sind wir Fans nun mal, aber welchen Wert haben Testspiele wirklich?

Man misst sich in diesen Spielen mit Teams in unterschiedlichen Entwicklungs- bzw. Trainingsphasen. Obendrein werden ständig die Mannschaften umgestellt, die Systeme verändert und unerfahrene Spieler herangeführt. Ergebnisse werden nicht (oder kaum) über die Zeit gerettet oder erzwungen. Und über dem ganzen steht dann noch die Tatsache, dass Nationalspieler – meist also die besseren im Team – im Urlaub sind.

In Anbetracht dessen sollte das Ergebnis eines Tests absolut zweitrangig sein! Die Leistung, die Bewältigung von Spielsituationen und die Leistungen von Neulingen sollte wichtiger sein. Gut, bei einem sind wir uns wohl trotzdem alle einig: Gegen unterklassige Gegener sollte in jeder Konstellation gewonnen oder zumindest nicht verloren werden! Die individuelle Qualität sollte hoch genug sein, sollte.

Trainer im Allgemeinen und auch unser René haben da schon einen vernünftigeren Blick auf das Ganze, wie das schöne Weiler-Zitat beweist: „Wir haben viele Erkenntnisse gewonnen und noch viel Arbeit vor uns!“ Was natürlich nicht heisst, dass man im Falle eines 6:0-Sieges bis zum Saisonbeginn Däumchen gedreht worden wären.

Aber in einem Punkt widerspreche unserem René, denn Testspiele müssen auch gegen weit unterklassigere Vereine gespielt werden, damit man sich positiv in der Fläche zeigen kann. Den ein oder anderen Fan freut es und nicht zu verachten: In den Wochen danach sind in den Schulen nicht nur widerliche Telekom-Trikots zu sehen, sondern auch Glubb-Trikots mit Unterschriften bei den Kiddies angesagt. Das ist nicht zu verachten. :-)

Was heisst das nun also?

Natürlich besuchen wir weiterhin die Testspiele unseres Vereins und freuen uns, wenn sie gewinnen. Nur Niederlagen nehmen wir nicht mehr so ernst, ok? Wir sollten das so machen, wie diese Turniere vor der Saison wie Telekom-Cup und Ligapokal. Keinen interessierts, aber wer gewinnt, feiert es wie ne Meisterschaft! 😉

Natürlich aber sollte die Vereinsführung auf Erkenntnisse reagieren, wie z.B. bei Schwächen auf gewissen Positionen durch entsprechende Spielerkäufe entgegenwirken!

Denn völlig klar: Wie auch immer diese Spiele ausgegangen sind, zum Ligastart sind sie vergessen. Da zählts gegen gleichwertige Mannschaften, die mit A-Teams in gleichen Entwicklungs- und Trainingsphasen antreten. 

Hoffen wir also, dass der FCN es genau umgekehrt zu 2014 macht: Nämlich in der Vorbreitung versagen, in der Liga dominieren! :-)

Auf eine erfolgreiche Glubb-Saison!

Euer „Glubb-Zler“
(Mit der Treue-Dauerkarte für drei Jahre verpflichtet) 😉


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: , ,

Bomber Manolo on Juli 22nd, 2015

artworks-000109645672-x9826q-t200x200Es geht wieder los! Die Saison startet, Zeit wieder „total beglubbt“ zu sein! Ich durfte wieder bei der (Internet-) Radiosendung von Felix mitwirken und stelle nun den Podcast für Euch rechtzeitig zur Verfügung:

Der 1.FC Nürnberg hat eine sehr durchwachsene Vorbereitung durchlebt, teilweise sogar mit Niederlagen gegen unterklassige Vereine. Darüber und noch vieles mehr reden wir in der aktuellen Ausgabe von „Total beglubbt!“: Felix (@_feix) mit seinen Gästen Rainer (@glubbererrainer), Max (@Maxk88), Steffen (@2_steffen) und natürlich Andreas „Bomber Manolo“ (@glubb_blog_de). Einen kurzen Ausblick auf das Spiel in Freiburg gibt es auch noch!

Viel Spaß bei lauschen:

Demnächst mehr bei meinsportradio.de


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: ,

Bomber Manolo on Juli 13th, 2015

Frankenderby_2014_09Schwache Testspiele, nur 1 von 3 Spielen gewonnen und ein Club-Trainer René Weiler, der schon „vom Fehlstart spricht“ (typisch Bild) oder vernünftiger ausgedrückt: Er warnt vor zu hohen Erwartungen (NN)! Sollte unserem René wohl das gleiche Gefühl beschleichen, dass uns Fans auch seit einiger Zeit täglich begleitet?

Denn seit Wochen schaut man täglich in die Online-Medien wie Twitter, Facebook und natürlich die Presse, und wartet sehnsüchtig drauf, dass er nun kommt, der Sensationstransfer, der Erlöser, die Bombe, oder wenigstens einer der zur Hoffnung Anlass gibt – und wenn möglich sollte der dann auch so bald vor dem Saisonbeginn kommen, dass er noch etwas mit seinen neuen Mannschaftskameraden trainieren kann.

Doch danach siehts derzeit nicht aus. Eher bleiben uns die Jungs die schon da sind, die man aber mit Fug und Recht als Hoffnungsschimmer bezeichnen kann. Denn Leute wie Rurik Gislason, Stefan Kutschke, Laszlo Sepsi, Hanno Behrens, Kevin Möhwald, Tim Leibold, Thorsten Kirschbaum könnten schon was reissen, haben hoffentlich ihren Durchbruch beim Ruhmreichen, aber wenn dem Trainer schon gewisse Defizite auffallen, die er auch nicht müde wird zu kommunizieren, dann dämpft das doch die Vorfreude auf die Saison – also bei mir zumindest.

Frankenderby_2014_03

Da hatte Weiler noch gute Laune

Martin Bader (interessante Interviews hier und hier ) und Co vermitteln bei dieser Situation den Eindruck, als hätten sie sich auf die 3 bis 4 Millionen verlassen, die der Glubb bei einem Wechsel von Ex-Glubberer Ilkay Gündogan bekommen hätte, doch leider hat Mittelfeldmann bei Dortmund verlängert. Scheint so, als wären uns nun die Ideen ausgegangen…

Gekommen um zu bleiben?

Richten wir uns also gerade häuslich in der zweiten Liga ein? Dauert das hier doch länger? Zwar betont Bader ja in einem seiner Interviews, dass Nürnberg die einzige Mannschaft ist, die keinen Leistungsträger abgegeben hat (ich höre die Pinola-Fans gerade protestieren)! Also würde zumindest hier die Marschroute greifen „im zweiten Jahr Mannschaft punktuell verbessern und angreifen“!?

Was ich sagen möchte: Rief ich in der letzten Saison mit Durchhalteparolen zur Unterstützung auf, so ist mir das derzeit etwas abhanden gekommen. Natürlich gebe ich der Weiler-Truppe Zeit, jeder sollte das tun, aber die Stillstand bei den Transfers geht mir an die Nerven!

Hoffen wir das BESTE für unseren Glubb!


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: , ,

aufstieg2009_-052Also irgendwann würde ich ja schon gerne mal wieder Aufstieg feiern, vorzugsweise in die 1.Liga! Also hoffe ich dass der 1.FC Nürnberg dieses Jahr eine Truppe hat, die in der 2.Liga ordentlich oben mitmischt. Die Häufigkeit der Montag-Spiele zeigt, dass auch die Öffentlichkeit mit dem FCN rechnet und ihn zeigen will. Leider müssen wir uns daran gewöhnen, da ab der Saison 2017/18 auch die 1.Bundesliga Montagsspiele plant. Aber im Überblick:

3.Spieltag: 1. FC Nürnberg – TSV 1860 München (Mo 17.08.2015 20:15 Uhr)
4.Spieltag: VfL Bochum 1848 – 1. FC Nürnberg (So 23.08.2015 13:30 Uhr)
5.Spieltag: 1. FC Nürnberg – Fortuna Düsseldorf (So 30.08.2015 13:30 Uhr)
6.Spieltag: SpVgg Greuther Fürth – 1. FC Nürnberg (So 13.09.2015 13:30 Uhr)
7.Spieltag: 1. FC Nürnberg – SV Sandhausen (Sa 19.09.2015 13:00 Uhr)
8.Spieltag: 1. FC Kaiserslautern – 1. FC Nürnberg (Di 22.09.2015 17:30 Uhr)
9.Spieltag: 1. FC Nürnberg – DSC Arminia Bielefeld (Fr 25.09.2015 18:30 Uhr)

Das Frankenderby an einem Sonntag, könnte ich mir vorstellen, ist den Ausschreitungen im letzten Jahr geschuldet. Montag-Abend oder samstags sind wohl nicht so viel Einsatzkräfte verfügbar! Kaiserslautern an einem Dienstag is schon fast gemein, da das immer eine schöne Auswärtsfahrt ist… aber nicht unter der Woche!
Wie immer halte ich diese Spieltage-Übersicht der Saison 2015/2016 aktuell.

Hoffen wir, dass unsere Jungs möglichst viele Spiele gewinnen!

Alles für rot-schwarz!


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: , ,

aufstieg2009_001Ich probiers mal wieder mit dem gleichen „Hoffnungs-Bild“ wie im letzten Jahr! Endlich ist der Spielplan draussen! Diesmal hat die DFL nicht so ein „Tamtam“ gemacht und kurz nach 12Uhr schon die Termine veröffentlicht – auch wenn noch kaum was genau terminiert ist, doch die groben Planungen können endlich starten! Die Vorfreude auf die neue Saison ist da! :-)

Der Glubb startet ausgerechnet bei Bundesliga-Absteiger und Angstgegner SC Freiburg am Wochenende des 25.-27.07.2015! Das erste Heimspiel steigt dann eine Woche später gegen den 1. FC Heidenheim 1846 – und gleich am 3. Spieltag gibt es ein weiteres Heimspiel: Der TSV 1860 München kommt ins Grundig Stadion (14.-17.08.2015)! Zum Frankenderby muss der Ruhmreiche wieder erst nach Fürth (11.-14.09.2015), schließlich hat er da einiges gut zu machen! Das FRANKENderby im FRANKENstadion findet dann zwischen dem 26. und 28.02.2016 statt! Auf eine erfolgreiche Glubb-Saison!

Übersicht der Clubspiele (ständig aktualisiert):

1.Spieltag: Sport-Club Freiburg – 1. FC Nürnberg (Mo 27.07.2015 20:15 Uhr)
2.Spieltag: 1. FC Nürnberg – 1. FC Heidenheim 1846 (Fr 31.07.2015 18:30 Uhr)
3.Spieltag: 1. FC Nürnberg – TSV 1860 München (Mo 17.08.2015 20:15 Uhr)
4.Spieltag: VfL Bochum 1848 – 1. FC Nürnberg (So 23.08.2015 13:30 Uhr)
5.Spieltag: 1. FC Nürnberg – Fortuna Düsseldorf (So 30.08.2015 13:30 Uhr)
6.Spieltag: SpVgg Greuther Fürth – 1. FC Nürnberg (So 13.09.2015 13:30 Uhr)
7.Spieltag: 1. FC Nürnberg – SV Sandhausen (Sa 19.09.2015 13:00 Uhr)
8.Spieltag: 1. FC Kaiserslautern – 1. FC Nürnberg (Di 22.09.2015 17:30 Uhr)
9.Spieltag: 1. FC Nürnberg – DSC Arminia Bielefeld (Fr 25.09.2015 18:30 Uhr)
10.Spieltag: RB Leipzig – 1. FC Nürnberg (02.-05.10.2015)
11.Spieltag: 1. FC Nürnberg – FSV Frankfurt 1899 (16.-19.10.2015)
12.Spieltag: MSV Duisburg – 1. FC Nürnberg (23.-26.10.2015)
13.Spieltag: 1. FC Nürnberg – Karlsruher SC (30.10.-02.11.2015)
14.Spieltag: 1. FC Union Berlin – 1. FC Nürnberg (06.-09.11.2015)
15.Spieltag: 1. FC Nürnberg – Eintracht Braunschweig (20.-23.11.2015)
16.Spieltag: FC St. Pauli – 1. FC Nürnberg (27.-30.11.2015)
17.Spieltag: 1. FC Nürnberg – SC Paderborn 07 (04.-07.12.2015)
18.Spieltag: 1. FC Nürnberg – Sport-Club Freiburg (11.-14.12.2015)
19.Spieltag: 1. FC Heidenheim 1846 – 1. FC Nürnberg (18.-21.12.2015)
20.Spieltag: TSV 1860 München – 1. FC Nürnberg (05.-08.02.2016)
21.Spieltag: 1. FC Nürnberg – VfL Bochum 1848 (12.-15.02.2016)
22.Spieltag: Fortuna Düsseldorf – 1. FC Nürnberg (19.-22.02.2016)
23.Spieltag: 1. FC Nürnberg – SpVgg Greuther Fürth (26.-28.02.2016)
24.Spieltag: SV Sandhausen – 1. FC Nürnberg (01./02.03.2016, 17:30Uhr)
25.Spieltag: 1. FC Nürnberg – 1. FC Kaiserslautern (04.-07.03.2016)
26.Spieltag: DSC Arminia Bielefeld – 1. FC Nürnberg (11.-14.03.2016)
27.Spieltag: 1. FC Nürnberg – RB Leipzig (18.-21.03.2016)
28.Spieltag: FSV Frankfurt 1899 – 1. FC Nürnberg (01.-04.04.2016)
29.Spieltag: 1. FC Nürnberg – MSV Duisburg (08.-11.04.2016)
30.Spieltag: Karlsruher SC – 1. FC Nürnberg (15.-18.04.2016)
31.Spieltag: 1. FC Nürnberg – 1. FC Union Berlin (22.-25.04.2016)
32.Spieltag: Eintracht Braunschweig – 1. FC Nürnberg (29.04-02.05.2016)
33.Spieltag: 1. FC Nürnberg – FC St. Pauli (08. Mai 2016, 15:30Uhr)
34.Spieltag: SC Paderborn 07 – 1. FC Nürnberg (15. Mai 2016, 15:30Uhr)

Alles für den Glubb! Wir kommen wieder!


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: ,

Bomber Manolo on Juni 11th, 2015

Der Glubb in Berlin„Der Glubb ist das Allerletzte“ – das hört man ja immer wieder. Bei der gestrigen Pokalauslosung stimmte es sogar mal! 😉 Denn der gespannte Glubberer vor dem TV-Gerät musste nach dem vergeigten Test-Länderspiel gegen die USA (1:2) bis zum allerletzten Los warten, bis der FCN endlich gezogen war. Nicht wenige überkam in der Wartezeit die Angst, dass der FCN vielleicht doch keine Lizenz erhalten hat? Aber zum Glück ging da alles glatt, zwar im Nachgang, aber es ging glatt – auch wenn der Glubb da auch der Allerletzte Verein war, der die Lizenz erhielt.

Zum Gegner VfR Aalen gibt es das gleiche zu sagen, wie fast immer in der ersten Hauptrunde: Leichte Gegner gibt es kaum, für den FCN ohnehin nicht. Aber wenigstens ist Aalen nicht so weit weg und schon vergangene Saison konnte man dort siegreich den Heimweg antreten, hoffentlich diesmal wieder.

Ein Blick über den Tellerrand: Die Bauern hingegen haben ein nettes Los erhalten, auf Pauli (Gladbach) oder in Duisburg wäre schwieriger, immerhin sind wir da letzte Saison rausgestochen (Pokal-Aus-Hattrick). Wohin diesmal der FC Schalke muß, der ja seit dem letzten Spieltag der vergangenen Saison eine Fanfreundschaft mit dem HSV pflegt. 😉

Übersicht:

Erndtebrück / Ahlen – SV Darmstadt 98
Carl Zeiss Jena – Hamburger SV
Arminia Bielefeld – Hertha BSC
FC Viktoria Köln – 1. FC Union Berlin
VfB Lübeck – SC Paderborn 07
SV Meppen – 1. FC Köln
Bahlinger SC – SV Sandhausen
VfL Osnabrück – RasenBallsport Leipzig
Hallescher FC – Eintracht Braunschweig
Energie Cottbus – 1. FSV Mainz 05
Stuttgarter Kickers – VfL Wolfsburg
HSV Barmbek-Uhlenhorst – SC Freiburg
Hansa Rostock – 1. FC Kaiserslautern
Sportfreunde Lotte – Bayer 04 Leverkusen
MSV Duisburg – FC Schalke 04
Rot-Weiss Essen – Fortuna Düsseldorf
Würzburger Kickers – Werder Bremen
Erzgebirge Aue – SpVgg Greuther Fürth
BFC Dynamo – FSV Frankfurt
FSV Salmrohr – VfL Bochum
SSV Reutlingen Fußball – Karlsruher SC
FK Pirmasens – 1. FC Heidenheim
Chemnitzer FC – Borussia Dortmund
SpVgg Unterhaching – FC Ingolstadt 04
SV Elversberg – FC Augsburg
FC Nöttingen – Bayern München
FC St. Pauli – Bor. Mönchengladbach
Hessen Kassel – Hannover 96
Holstein Kiel – VfB Stuttgart
1860 München – TSG Hoffenheim
Bremer SV – Eintracht Frankfurt
VfR Aalen – 1. FC Nürnberg

Die Westvorstadt hat genauso wie wir einen Absteiger aus der 2. Liga erwischt, mal sehen, wer sich besser schlägt. Hoffentlich gibt es bei uns nicht das 4. Erstrundenaus in Folge! Sonst sagt wieder jeder „Der Glubb is doch des Allerletzte!“ 😉


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: ,