Das älteste Derby im deutschen Fussball! Zum 253. Mal kreuzten die beiden fränkischen Erzrivalen die Schwerter: DAS FRANKENDERBY! Diesmal leider wieder im kleinen Playmobilstadion, anstatt in der größeren Arena in Nürnberg – sonst hätten noch mehr Fans ihren Verein im Stadion unterstützen können… aber im Frankenstadion waren ja mehr Zuschauer beim Puplic-Viewing, nämlich 16.000, als überhaupt ins Fürther Stadion reinpassen (15.700 Personen)!! Unbedingt alle Bilder anschauen: Das Bild vom Tor is super geworden!!

Impressionen des 2. Bundesliga-Spiels vom 10.05.2009
SpVgg Greuther Fürth 1996 : 1.FC Nürnberg 1:1
im Playmobilstadion in der Westvorstadt.

Choreo der Ultras Nürnberg gegen Greuther Fürth
Tolle Choreo der Ultras Nürnberg!

Nord-Hesse
Das gesamte „Gloosschermväddl“ ist abgeriegelt, so dass wir uns für den Shuttle-Bus vom Nürnberger Hauptbahnhof entscheiden! Und was müssen wir als erstes sehen: Einen Nord-Hessen mit Fürth-Trikot und Lederhose!? Also nach dem Anblick war uns ganz schwindelig… oder war es die totale Provokation: Eintracht, Fürth und Bayern!?!? Mir wird schlecht… 😉


Was vom Marsch durch Fürth übrig blieb…

Plattenbau Kleeblattstadt
Willkommen im Plattenbau Kleeblattstadt!


Eine komplette Strasse für die Nürnberger Fans!

Vereinzelungsanlagen und Kontrollen
Immer wieder Vereinzelungsanlagen und Kontrollen – wie in der DDR! 😉

Wer ist eigentlich dieser Fürth
„Wer ist eigentlich dieser Fürth???“ Geile Idee dieses T-Shirt!!

fränkischer Balkon
Ein fränkischer Balkon! Bei einer Entscheidung wären hier die Fetzen geflogen!!

Clubkurve
Rappelvoll wars in der Clubkurve!!

Club-Jungs beim Aufwärmen in Fürth
Unsere Jungs beim Aufwärmen: Diekmeier wurde von dem Spiel noch vom Platz getragen – spielte dann aber trotzdem… und auch stark!

Choreo Fürth Franken-Derby gegen Nürnberg
„Diese Stadt und Ihr Verein werden immer unser Leben sein“ – ich gebe zu, diese Choreo sah auch geil aus!


Die Fahnenschwenker nicht so – peinlich der mit der grün-weißen Tischdecke!!


Das Vereinswappen und das Kleeblatt bewegten sich aufeinander zu – echt cool!!

Fähnchen-Aktion der Ultras Nürnberg gegen Fürth
Die Clubfans standen dem in nichts nach: Tolle Fähnchen-Aktion der Ultras!
Für ne Auswärtsmannschaft, die kaum was mit reinnehmen durfte (verboten: Doppelhalter, Blockfahnen, Schwenk-Fahnen, etc.) echt geil!!!


In der 1.Hälfte hätten wir glück, dass der Schiri ein reguläres Tor für Fürth nicht gegeben hat – aber anderseits wäre auch der Treffer von Kluge regulär gewesen!! Also ausgleichende Ungerechtigkeit?

Dario Vidosic Das Tor zum 1:0 für Nürnberg in Fürth
Was für ein Hammer-Bild vom Maik: Das Tor zum 1:0 für Nürnberg! Dario Vidosic trifft nach einem schönen Freistoss! Traum-Bild! 🙂

Clubfans in Fürth
Der Jubel unter den „mitgereisten Fans“ verstummte dann aber wieder, als Reisinger den Ausgleich markierte…

Glubbfans in Fürth
Dennoch muss ich sagen brachte Basti mit seinen Jungs wieder volle Leistung!

FCN-Fans in Fürth
Nur das Schmeissen von Gegenständen aufs Spielfeld kann auch mal nach hinten losgehen (Verletzung, Abbruch, Punkte aberkannt…), aber die Fürther Ultras hierbei auch nicht besser!


Aus! Zufrieden mit dem Punkt in Fürth!

FCN-Mannschaft bedankt sich
Die Mannschaft bedankt sich! Schäfer, Maroh, Diekmeier, Vidosic, Kluge und vor allem Pinola boten tolle Leistungen!


Und schon gings wieder raus aus dem Mini-Stadion!


Der Sponsor hätte mit seinem Geld bestimmt auch was besseres anfangen können, als durch das Drauflegen des Verlustes ca. 30.000 Fans auszusperren!! Meine Meinung…


An dieser Stelle noch einmal ein Lob an die Ultras für die Organisation der Fahnenaktion!


Sieht aus wie das Volksfest von hinten…

Ultras auch geschlossen abmarschieren
Und weil sie das so schön gemacht haben, dürfen die Ultras auch geschlossen abmarschieren – Polizei bildete ein Ehrenspalier! 😉


Leider mussten wir dadurch länger auf unsere Busse warten!

Maik und Marc Oechler
Zwei Derby-Helden: (von rechts) Mark Oechler, Derby-Siegtor-Schütze 1997 und Maik, verantwortlich für die geileren Fotos!!
Noch mehr Fotos vom Maik hier

Grüße an die Clubfreunde Wernberg!!!


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: , , , ,

«Blog-Beitrag davor:«
«
»Blog-Beitrag danach:»
»

8 Kommentare zu “Bilder vom 1:1 im Fürther Ronhof”

  1. stefan sagt:

    @ Manolo & Co.

    Es ist immer wieder ein Genuss auf diese Seite zu klicken ! Super Fotos von Fü*** ! Macht weiter so !

    RSG aus dem Steigerwald !!!

  2. Peter sagt:

    tach

    was wäre denn passiert, wenn das spiel im easy credit stadion gespielt worden wäre. ich kann mich erinnern 2002 oder so hatte mal fürth auf sein heimrecht verzichtet und es kamen ’nur‘ 17.000 meschen nach nbg.

    und warum sollte fürth in dieser so wichtigen situation auf sein heimrecht verzichten sollen, mit dem eigenem publikum im rücken (es waren 9.000 fü und 6.000 nbg – in nbg 40.000 nbg und 6000 fü) es ging um den aufstieg

    das war das einzig richtige entscheidung, genützt hatts dank dfl trotzdem nicht

  3. @ Peter: Naja, in Anbetracht dessen, dass einfach 16000 Leute in Nürnberg waren, wäre es schon schön gewesen, wenn ALLE ZUSAMMEN in EINEM STADION gewesen wären. Aber schon klar, Fü hat gewußt, dass sie dann mega in der Minderzahl wären, ergo ist es aus deren Sicht nachvollziehbar. Aus der Sicht der Fans die „draussen bleiben“ mussten, ist das Meckern auch nachvollziehbar!

    Aber wenigstens war es so und so ein Fussballfest!

  4. fahnenmeier sagt:

    Nun ja, in Anbetracht dessen, dass Fürth sowieso nie einen Punkte-Nutzen daraus zieht (es wird niemals aufgestiegen) hätte Fürth wenigstens den Nutzen der Mehreinnahmen daraus gehabt. 😉

  5. Peter sagt:

    lest ihr eig. richtig mit. beim letzten mal, wo fürth das heimspiel in nbg spielte, waren 17.ooo da. eig ist es bedrückent, dass überhaupt darüber nachgedacht/debattiert wird, ob das spiel im ronhof oder im easy credit stadion gespielt wird. letztlich war es die einzig richtige entscheidung!

    1. fußballclub anti-fü

  6. fahnenmeier sagt:

    @ Peter:
    Entschuldigung, aber Deine Informationen sind nicht ganz richtig:
    2002 (oder so) gab es kein Spiel der Fürther in Nürnberg!
    Das letzte zurückliegende „Heimspiel“ der Fürther im Frankenstadion war am 9. Spieltag in der Saison 2000/01 (0:0) und es kamen 35.100 Zuschauer! Doppelt so viele wie ins Playmobilstadion reinpassen!!
    Davor gab es noch am 13. Spieltag der Saison 1999/00 ein 1:1 vor 21.000 Zuschauern im Frankenstadion. Ebenfalls mehr als im Playmobilstadion!!

  7. Peter sagt:

    genau das letztere mein ich.

    die 6.ooo zuschauer bringen finanziell nicht wirklich mehr ein. in nbg gehen deutlich weniger fürther rein und für die paar clubfans, die mehr reingehen bringt das rein gar nichts.

  8. fahnenmeier sagt:

    Da stimme ich Dir zu! 6.000 sind nicht sonderlich viel, doch einen Vergleich zu damals und heute sollte man nicht so leicht ziehen. Die Zuschauerzahlen sind seitdem gestiegen und die Erwartungshaltungen beider Teams zum Ende der letzten Saison waren immens! Nur aus dem Grund der Wirtschaftlichkeit wäre ein Umzug ins MMS beim letzten Derby richtig gewesen. Selbstverständlich würde ich auch ungern in einem mir fremden Stadion ein Heimspiel austragen wollen.

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>