20110806-211048.jpgEin Auswärtssieg zum Auftakt, wann gabs denn das schon („Es war erst der siebte Auftaktsieg eines FCN-Teams im 29. Bundesliga-Jahr.„)? Bevor ich hier was erzähle von einem 2:0-Auftaktsieg bei Bayer Uerdingen, bei dem Dieter Eckstein (derzeit auf Kur in Bad Kissingen) und Rudi Stenzel die Tore machten, erinner ich doch lieber an das 3:0 in Stuttgart 2006 – denn da stand am Saisonende der Pokalsieg! 🙂

Diese Auswärtsfahrt wird in die Geschichte eingehen: In der vergangenen Woche auf der Suche nach einem 7-Sitzer um mit zwei kleinen Kindern und Mamis auswärts zu fahren! Leider zerschlug sich unser vorhaben, bis „BesteFrauDerWelt“ heute meinte, dass das mit Autogas gar nicht so teuer wäre… schließlich hat Berlin schöne Geschäfte! Um 13:56 Uhr auf der Autobahn, durch meinen „Domsn“ und Flo Karten besorgen lassen, mit Navi zu den Stadionterrassen, dort ausgestiegen, die Jungs gleich getroffen, Karten überm Stehplatzblock bekommen, Auswärtssieg, saugeil! Mein Töchterchen hat sich wieder als Glücksbringer erwiesen: Ihre erste Auswärtsfahrt und gleich ein Sieg! Die bekommt bald ne Auswärtsdauerkarte!! Dank an „BesteFrauDerWelt„!!! 🙂

Zum Spiel:

20110806-221448.jpgDer FCN begann sicher und mit Rohdiamant Mendler auf der rechten Seite. Hertha hatte kaum Möglichkeiten, was auch gut für meine Ohren war, weil die Berliner ganz nachtragend und mimosenhaft bei jedem Ballkontakt Glubb-Torwart Rapha Schäfer auspfiffen. Er soll mit seinen Gesten beim letzten Spiel in Berlin schuld am Platzsturm gehabt haben – lächerlich! Einen solchen Sturm gabs diesmal wieder! Allerdings gleich in der ersten Hälfte und nur von einer Person! Zu allem Übel wurde dieser Hirni auch noch von Rapha per Handschlag gestoppt! Ich seh schon die Schlagzeile der Berliner Morgenpost: „Schäfer stoppt wehrlosen Fan – Wäre erneuter Spielfeldsturm gerechtfertigt?“ 😉

Zurück zum Spiel, es ging mit 0:0 in die Pause, Gagelmann leitete die Partie solide. Einziger Vorwurf den man dem Glubb machen müsste, dass sie kein Kapital daraus schlagen konnten.
In der zweiten Hälfte dann das gleiche Bild! Auf der Anzeigetafel wurde das Torschussverhältnis mit 12:3 für Nürnberg angezeigt – aber da war auch Eiglers Versuch dabei, den Ex-Bayern-Keeper Kraft aus 40 Metern zu überlupfen… wer nicht wagt, der nicht gewinnt! 🙂

(Bild von Benni „Hauptsache Fussball“) Die Torchancen von FCN wurden grösser, bereits jetzt würde man sich über nur einen Auswärtspunkt ärgern: Mendler, Feulner und Pekhart scheitern an Kraft im Berliner Tor. Dann der vom Marc angewiesene Wechsel (steht im Handykontakt mit Hecking): Hegeler für den agilen Feulner! Die erste Aktion von Hegeler, er nimmt den Ball mit der Brust an, dringt in der Strafraum ein und bedient mustergültig Tomas Pekhart, der aus 5 Metern vollstreckt! Ekstase aufm Glubb-Block, riesen Jubel! Hertha kam noch mal auf, ohne aber Schäfer ernsthaft an seinem verdienten „shotout“ zu hindern. Der eingewechselte Didavi hatte dann noch das 2:0 auf dem Fuss, als er aus der eigenen Hälfte aufs Tor lief, am 16er aber lieber den schnelleren Chandler bediente, dessen Schuss geblockt wurde. Schade, aber egal, denn wenig später waren die ersten 3 „Punkte gegen Mario Basler“ im Sack! AUSWÄRTSSIEG! Der 100. des 1.FC Nürnberg!

20110806-212904.jpgMaik hat es angekündigt und es sieht so aus als würde er Recht behalten: Die Abwehr ist von letztem Jahr noch gut, also entscheidet die Offensive, wie weit wir kommen! Mendler ist der Wahnsinn, der hat tierischen Zug zum Tor, der wird uns noch Freude machen – oder zur Weißglut treiben! 😉 Pekhart, Feulner, Eigler, Esswein usw. müssen sich noch einspielen, aber sie deuten an, dass sie es können! Sie müssen es nur zeigen, dann dürfte da nix anbrennen!

Der erste Sieg ist geholt, etz was gegen Hannover reissen und die Kritiker sind verstummt! Weiter so Dieter Hecking! 🙂

PS: Ilkay Gündogan wurde in die Nationalmannschaft berufen! Glückwunsch! Aber man sieht wieder mal, wenn man im Clubtrikot gut spielt, wird man nicht wahrgenommen. Für sowas wie Dortmund, muss man noch nicht mal gespielt haben, und es klappt! Aber coole Klausel von Martin Bader: Da er nun Nationalspieler ist, gibts noch etwas mehr Kohle vom BVB für die klammen Franken-Kassen! Hier gibts vielleicht nicht grad ein „weiter so“, aber ein „gute Arbeit“!

FCN, back again! Ich bin glücklich! Danke, „BesteFrauDerWelt„! 🙂

PPS: Wollscheid wurde zum besten Spieler des Abends gewählt, cool!


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags:

10 Kommentare zu “Hertha BSC Berlin – FCN 0:1! Der 100. Auswärtssieg und Platzsturm!”

  1. Maik sagt:

    Was für ein Tag. Erster Urlaubstag im Bayr. Wald; Glubb gewinnt erstes Spiel; ich gewinne den Pot in unsere Stammkneipe, der seit ca. 10 Woche ungeknackt war!!! Ol?. Dazu „mein“ MM, der in meinen Augen super gespielt hat. Leider von Sportal eindeutig zu schlecht bewertet. Note 4.
    Gute Nacht, ich träum jetzt von Platz 6. Müssen ihn ja jetzt nur noch 33 Spieltage verteidigen 😉

  2. belschanov sagt:

    „…Eiglers Versuch…, den Ex-Bayern-Keeper Kraft aus 40 Metern zu überlupfen…“

    Überlupfen? Ich habe einen Flachschuss gesehen. Was aus 40 Metern sehr optimistisch ist.

    Drei Punkte auswärts zum Auftakt. Feine Sache…

  3. Hercu sagt:

    Geil geschrieben manolo:-) Grüßle an die Mädels( Tochter und Frau)…geile Sache gestern….etz mal gucken ob das Tor noch steht- das brandeburger:-) OLE FCN!!!!

  4. Fahnenmeier sagt:

    Das war harte Arbeit gestern! Überragende Zweikampfbilanz. Das haben die Berliner nicht kompensieren können! Wenn jetzt in der Woche noch die Abschlüsse geübt werden, dann ist mir gegen Hannover nicht bange!
    PS: geile choreo der Berliner!

  5. @ belschanov: Naja, ich denke schon, dass er lupfen wollte, aber es ist eben eine verunglückter Flachpass rausgekommen!

  6. Hui, da bin ich ja glücklicherweise schnell genug von den Stadionterrassen weggekommen!
    Polizei Berlin

  7. Claus sagt:

    Erst sah es nicht so schlimm aus. Als wir zur S-Bahn wollten, wurden wir von der Polizei angehalten, die den Bereich des S-Bahneinganges abschirmte, wo es dann zu kleineren Scharmützeleln von Herthafans mit den Polizisten kam. Gleichzeitig habe ich dann gesehen, wie Clubfans von den Terassen Bier auf die Polizisten schütteten und wohl auch „Gegenstände“ von oben flogen. Wir haben uns dann zum hinteren Eingang der S-Bahnstation begeben, der zugänglich war, und mussten uns dann in eine schon fast randvolle Bahn unter Herthafans begeben, wo ein paar jungsche Blauweiße uns offensichtlich auch nicht gerade wohlgesonnen waren („Abschaum hinten einsteigen!“). Allerdings waren da auch ein paar ältere (und damit auch vernünftigere) Herthafans, mit denen wir ganz angenehm ins Gespräch kamen, und so gab es in der Bahn dann gottseidank keine Probleme. Wenn tatsächlich Clubfans mit den Provokationen begonnen haben, war das mal wieder keine sehr gute Visitenkarte, die da abgegeben wurde.

  8. @ Claus: Visitenkarte? Diese Art von „Fans“ hat doch inzwischen jeder Verein, oder?

  9. Claus sagt:

    @Manolo: Das ist wohl leider wahr. Aber da die Terassen noch ziemlich gut mit Rot-Schwarz gefüllt waren, hätte ich mir halt gewünscht, dass die anwesenden Fans die auch anwesenden „Fans“ daran gehindert hätten, Unfug zu machen. Zu naiv? In den Herthaforen wird jedenfalls ordentlich über die „Clubfans“ hergezogen, was ich persönlich sehr schade finde, da ich nunmal in Berlin lebe und mich hier nicht verstecken will.
    BtW: Bei den Scharmützeln am S-Bahnhof waren keine Clubberer zu sehen, das waren nur „Herthafans“ versus Staatsmacht.

  10. Sehr schön! 11freunde.de hat mich wieder zitiert:

    11freunde.de

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>