20131215-132733.jpgAls in der vergangenen Woche die Zeitungen vermeldeten, dass Fluminense FC als brasilianischer Meister direkt abgestiegen ist, dachte ich mir „endlich sind wir nicht mehr weltweit die einzigen Deppen die das geschafft haben“. Als ein paar Tage später Manchester City-Coach Pellegrini sich bei der Auswärtstor-Regel verrechnete, sagte ich sofort „endlich mal ein Fussball-Idiot, der nicht das Trikot des FCN trägt!“. Am gestrigen Samstag um 17:20 Uhr war mal wieder klar, dass der 1.FC Nürnberg nicht zulässt, dass über andere Vereine der Kopf geschüttelt wird und brachte sich eindrucksvoll wieder ins Geschehen, indem er ein 3:0 verspielte. Darum brauchte ich für diesen Bericht erst mal eine längere Pause und verschiedenste Meinungen und Berichte!

Dieses Spiel war der Inbegriff des Wahnsinns, den dieser Verein ausmacht: Klasse gespielt, endlich Tore erzielt, dann Pech gehabt mit Lattenschüssen – bei denen auch einen gehörige Portion Unvermögen dabei ist – und natürlich wieder Fehlentscheidungen des Schiedsrichtergespanns, bis hin zu Panik im Hintermanschaft-Hühnerhaufen und unfassbarem Glück des Gegners!

20131215-132727.jpgDer Glubb war zu Beginn Herr auf fremden Platz! Hlousek mit einem abgefälschten Schuss, Drmic mit einem Alleingang um Zieler herum nach genialem Steilpass von Kiyotake und Nilsson per Kopft nach einer Plattenhardt-Ecke, spielten einen komfortablen 3:0 Vorsprung raus.

„Dieses Gefühl, wenn Du Dir sicher bist, die vergeigen das noch!“

Doch schon kurz nach dem 3:0 vergab Ginczek eine Grosschance völlig freistehend – gleich kam das „wird sich das noch rächen?“ in unsere Köpfe – obwohl, dann wären wir die einzige Truppe, die jemals ein 4:0 verspielt hat! 😉 Nach der Pause kam Hannover noch mal mit dem Mut der Verzweiflung und viel zu leicht zum Anschlusstreffer. Doch Nürnberg spielte weiter mutig nach vorne und kam weiter zu verdienten Großchancen. Kurz vor dem Gegentor natürlich der obligatorische Aluminiumtreffer: Ginczek nach guter Ablage von Drmic, der wenig später auch alleine vor Zieler auftauchte und vergab. Als Marcelo einen Rettungsversuch an den eigenen Pfosten setzte, schwante jedem Böses! Und so kam es dann auch, unter entscheidender Mithilfe des Schiedsrichtergespanns um Thorsten Kinhöfer: Denn beim Abspiel stand Diouf gemessene 1,90 Meter (ich glaube von Sky) im Abseits und vollstreckte mit Glück zum 2:3! Jetzt grosse Proteste des FCN und die Gewissheit, dass es nun noch ein heisser Tanz wird. Als Kinhöfer dann auf 3 Minuten Nachspielzeit entschied und in der 92. Minute einen zweifelhaften Freistoss pfiff (dessen Entstehung die Sportschau eigenartiger Weise nicht zeigte), war jedem Altglubberer klar, was folgen würde. Leider was das unseren Jungs nicht klar, denn die klebten allesamt an der 16Meter-Markierung – womöglich aus Angst nicht ein unglückliches Eigentor in der letzten Minute zu machen. Was folgte war eine lange Flanke, dann womöglich ein Handspiel eines Hannoveraners (wirklich schwer zu sehen) und wieder Diouf, der zum Schuß kam und dann den gehaltenen Ball von Schäfer aufs Knie bekam und sich anschließend feiern lassen konnte. (Spielbericht bei kicker.de)

Der 1.FCN hat zum ersten Mal in seiner Geschichte ein 3:0 verglubbt!

Fazit:

20131215-132715.jpgNicht mal der Beistand des Nürnberger Christkinds konnte diesmal für den ersten Saisonsieg sorgen. Und vollkommen klar, ein Team, dass einen solchen Vorsprung aus der Hand gibt, muss sich hinterfragen! Ebenso die Hereinnahme von Tomas Pekhart, der nun wirklich kein schneller Konterspieler ist, der in dieser Phase angebracht gewesen wäre.

Richtig ist aber auch, dass wenn das 2:3 nicht gegeben wird, Hannover nicht mehr gepusht wird und bei einem 3:1-Auswärtssieg keiner über mangelnde Chanceverwertung meckern wird! Denn in Hannover haben wir endlich das gemacht, was uns gegen Freiburg und vor allem Mainz vorgeworfen wurde: Ein Vorsprung bzw. ein Polster angelegt.

Ich denke es ist beides! Die Truppe hat die Hosen voll und zieht damit alles an, was irgendwie schiefgehen kann. Dass Kinhöfer, seines Zeichens ja noch FIFA-Schiedsrichter, einen solchen Fehler macht, obwohl er lt. TV-Bilder perfekte Sicht hatte, weckt natürlich Verschwörungstheorien – zumal es seit dem klaren Tor in Sinsheim, dass ebenfalls Kinhöfer nicht gesehen hatte, in dieser Saison auffällig viele zweifelhafte Referee-Entscheidungen gegen den FCN gibt (siehe auch wahre-tabelle.de). Aber scheinbar trifft das alle da im Tabellenkeller.

Vor allem extrem ärgerlich, weil der FCN in der Livetabelle zur Halbzeit auf Platz 15 rangierte! Wir könnten also heute viele ruhiger auf das Geschehen blicken, wenn… ja wenn, Ginczek & Co. häufiger getroffen hätten, die Hintermannschaft nicht vorm eigenen Spiegelbild erschrecken würde und Kinhöfer samt Linienrichter die Augen öffen gehabt hätten!

Dennoch hält das deutschlandweite Schulterklopfen für Verbeek und seine Memmen, äh Mannen an. Die Doppelpass-Experten bescheinigten dem fränkischen Traditionsverein abermals den „richtigen Weg“ und einer sagte sogar, dass „Werder Bremen eher gefährdet ist, als der Club„! Naja, möge er Recht behalten, dann sollten wir uns in der Rückrunde da unten rauskämpfen können!

Da halte ich es doch mit den Jungs von CU: „Hören wir auf zu rechnen, hören wir auf nach hinten und vorne zu schauen. Lassen wir andere reden, lassen wir alles abprallen von Sticheleien bis (noch schlimmer!) Mitleid.“ Im Übrigen hat der KSC in der 2. Liga so eben das gleiche Kunststück fertig gebracht: Nach 3:0 noch 3:3 und das zuhause! Hat Kinhöfer wohl schon wieder gepfiffen? 😉

RelVoSprung -1

Gestern war er wieder positiv, zumindest bis zu 92. Minute. Das ist zwar nur eine Momentaufnahme, aber sie zeigt, wie eng alles beieinander ist. Heute muss Frankfurt noch in Leverkusen ran und Freiburg auf Schalke. Normalerweise holen die da nichts, aber normalerweise ist ein Spiel nach 3:0 auch entschieden!

Fans:

Choreo_H96_FCNDie kamen gestern auf ihre Kosten, sofern sie neutral oder niedersächsisch waren. Den mitgereisten Glubberern wurde wieder einmal sehr drastisch vor Augen geführt, welch Depp ihr Verein ist. Wennigstens durften sie 3x jubeln!

Dazu möchte ich erwähnen, welch geile Choreo die Ultras Nürnberg aufgezaubert haben: „Für Nürnberg ziehen wir durchs Land„! Eine farblich und präsentationsmäßig absolut gelungene Aktion!

Da sieht man wieder, wie herrlich unser Stadtwappen ist! Gerne mehr davon! 🙂

Nun kommen in der nächsten Woche unsere Freunde vom FC Schalke 04 und dann ist diese blöde Hinrunde endlich vorbei. An den ersten Sieg glaubt ausgerechnet gegen die Champions League-Weiterkommer aus dem Pott nun wirklich keiner mehr!

Freuen wir uns also auf eine ordentliche Vorbereitung mit ein paar Neuzugängen, die dann perfekt eingestellt die Rückrunde rocken!

Alles für den Glubb!

Danke für die Bilder an Sandra und Patrick!


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: , ,

16 Kommentare zu “Hannover 96 – Glubb 3:3! Langsam wirds a Gschmarre!”

  1. tobfis sagt:

    „Der 1.FCN hat zum ersten Mal in seiner Geschichte ein 3:0 verspielt!“

    und: Erstmals in der BL punktet H96 nach einem 3-Tore-Rückstand.

    Wir sind der Club ähh Depp!

  2. Optimist sagt:

    wir steigern uns! Inzwischen müssen wir ganz offensichtlich beschissen werden, damit wir nicht gewinnen!

    Das geht doch nicht mehr mit rechten Dingen zu….

    (mal schnell den Kommentar an den richtigen Platz gesetzt)

  3. MUFFI 8 sagt:

    Tja, jetzt ist es passiert. Irgendwann musste da unten ja mal einer gewinnen. Der Klassenerhalt wird immer unwahrscheinlicher. Vielleicht ja über die Relegation?

  4. Tja, die anderen sind halt net so doof und verspielen Vorsprünge ständig. Mal sehn, im Augenblick ist der KSC auf 3 – bloß net die Fürther in der Relegation!

  5. MUFFI 8 sagt:

    Auf den Relegationsplatz könnten wir es auch ohne einen Sieg schaffen. Dann spielen wir in Fürth 1:1 und zuhause 0:0. Dann bleiben wir auch ohne Sieg drin.

  6. Ich glaube ohne Sieg wird das nix…

  7. Claus sagt:

    @Bomber: Ich kann man da eine eine Truppe erinnern, die in der 60.Minute noch 4:0 geführt und den Sieg noch aus der Hand gegeben hat. Das war zwar keine Vereinsmannschaft, dafür aber sehr hochkarätig besetzt. 😉

    Über das Spiel will ich mich gar nicht mehr groß aufregen, es ist sonnenklar, wem wir diese gefühlte Niederlage zu verdanken haben. Ich muss Raphael Schäfer völlig Recht geben. Wenn dem Herrn Kinhöfer schon während des Spiels über die Videowand klar vor Augen geführt wird, was er da in der 87. für einen Mist gepfiffen hat, dann sollte er sich in der Nachspielzeit ganz genau überlegen, was er pfeift und was nicht.

  8. @Claus: Wieso konnte er das sehen? Zeigen die sowas während des Spiels! Is doch gar nicht erlaubt oder?

    Beim Endspiel 2006 hat der 4. Schiri den Kopfstoss von Zidane auch auf einem Monitor gesehen und schon da hieß es, dass man das nicht hätte werten dürfen!?

    PS: Übrigens schönes Beispiel mit dem 4:4! 🙂

  9. Kinhöfer ärgert sich über den Fehler, steht auf sport1.de

    Aber etz wissmer warum die so ne Kacke pfeifen: Die wollen nach Mallorca, denn dort is die Fortbildung! 😉

  10. Claus sagt:

    @Bomber: In der BLÖD stand folgendes:
    „Die Abseits-Szene war für die Spieler und Schiedsrichter auf der Stadion-Anzeigetafel zu sehen – Kinhöfer und 38.100 Zuschauer sahen noch während des Spiels die Fehlentscheidung.“
    Gut, denen darf man nicht alles glauben, aber das war ja ein Tor und die laufen normalerweise immer über die Videowände. Deswegen war ja unser Kapitän so sauer, dass der Kinhöfer dann auch noch einen unberechtigten Freistoß in der Nachspielzeit pfeift.
    Und dass die zur Belohnung zur Schulung nach Mallorca dürfen ist wirklich der Gipfel. Seit wann muss man bei einer Schulung ins Freie? „Abseitspositionen nachstellen“ kann man auch in der Halle.
    Ich denke immer noch mit Vergnügen an die letzte WM zurück, als wirklich alle Abseits/Nichtabseits-Situationen ausnahmslos richtig entschieden wurden, was dann häufig die Zeitlupen erst belegten, da waren viele sehr knappe Entscheidungen dabei, so knapp, das man bei einer Fehlentscheidung ein Auge zugedrückt hätte. Es ist also prinzipiell möglich, Abseits zu erkennen, damals gab es vor dem Turnier eine Extraschulung für die Schiris. Den oder die Schulungsleiter von damals sollte der DFB mal engagieren.

  11. Glubberer 68 sagt:

    @Bomber: Da muß ich dir jetzt mal wiedersprechen: Also ich glaube schon an den ersten Sieg gegen Schalke!! Wenn wir die Lehren aus dem Hannover Spiel ziehen, denn der Schiri ist nur bedingt schuld. Ein 3:1 nach 87 Minuten darfst du nicht verlieren, egal wie der Schiri pfeift. Wir müssen halt mal 90!! Minuten konzentriert spielen, an der Kondition wirds ja wohl nicht liegen. Und Schalke spielt derzeit grottig, Basel wurde im CL League Spiel richtig vom Referee beschissen(da war das Hannover Spiel nix dagegen), sonst wären unsere Freunde auch nicht weitergekommen.
    Also mehr Optimismus wäre schon angebracht, ich tippe 3:1 für uns!! Schalke und der FCN!!

  12. Glubberer 68 sagt:

    Sorry, hab verlieren geschrieben, meinte natürlich den Sieg verschenken…War halt eine gefühlte Niederlage!!

  13. @ Glubberer: Völlig klar, aus dem Spiel kann jeder rauslesen was er will!

    Verpfiffen = Kinhöfer hat mit dieser Frechheit die 96er erst aufgeweckt!

    Glubb is a Depp = Ein 3:0 KANN man sich net nehmen lassen!

    Pech = Latten- und Pfostentreffer bei uns; Diouf macht das 3:3 nach einem Reflex mit dem Knie!

    Und keine dieser Thesen hat Unrecht! 🙂

    Vom Papier her haben wir keine Chance gegen Gazprom! Aber es wäre auch typisch für unsern Glubb nen Sieg dann zu holen, wenn er keinen Effekt für die Woche später hat. 😀

    PS: Was aber auch für uns sprechen könnte, ist dass S04 ein negatives Ergebnis braucht um Keller feuern zu können! 😉

  14. Claus sagt:

    @Bomner: Mit Deinem PS könntest Du Recht haben. Ich habe letzte Woche in erster Linie deswegen Schalke die Daumen gedrückt, damit Keller gegen uns noch auf der Bank sitzt. Wären sie ausgeschieden, wäre er sofort gefeuert worden.

  15. Glubberer 68 sagt:

    PS:Fluminense FC steigt wohl doch nicht ab. Wir bleiben einzigartig!!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>