Abstieg 1994 Nürnberg in Dortmund(Zum Bild: Seit 1994 wein ich nicht mehr! Diesmal war ich völlig emotionslos) Ja, warum immer wir, fragen sich viele in diesen Tagen. Das große Wunder ist ausgeblieben – mal wieder. Der einstige Rekordmeister den Deutschen Fußballs ist seit heute alleiniger Rekordabsteiger in der Fußball Bundesliga!

Von den fünf Bundesliga-Abstiegen, die ich als Glubberer miterlebt hab, war das der Emotionsloseste! 1994 war ich völlig überrascht, dass sowas möglich ist (siehe Bild), 1999 war ich fassungslos wie man sowas noch vergeigen kann, 2003 war ich wütend auf die seelenlose „Itsch-Witsch-Truppe“, die sich da abschlachten ließ. 2008 wütend, weil die Truppe einfach zu gut war! Auf die 2014 konnte man sich lange vorbereiten, eine kurze Sieg-Phase der Hoffnung ausgenommen! Über das Spiel Worte zu verlieren ist müsig, wens interessiert, der kann „Keller-Schützlinge gegen Keller-Kinder“ hier lesen: Spielbericht hier bei kicker.de

Auf diese Truppe böse sein? Wieso, die ham doch nix gemacht?

Abstieg2014_Schalke_FCN_2Richtig, in der Nachbetrachtung (denn die ist die leichteste) war sicherlich das vielzitierte Verletzungspech, die unglaublichen SchiedsrichterFEHLentscheidungen und die (letztendlich) 25 Aluminiumtreffer auch eine Entschuldigung für die Spieler. Verbeeks verbissenes Festhalten am Spielsystem war im Nachhinein ebenso falsch wie immer auf die „Ersatzleute zu vertrauen“. Denn ein solches „Vertrauen“ kann auch eine Bürde sein, wenn der Spieler nicht in der Lage ist, dieses auch zu rechtfertigen! Wer jetzt Martin Angha im Kopf hat, versteht meine Denke. Der Junge ist sicherlich ein guter – oder kann es mal werden, gerade die 2. Liga ist für ihn bestimmt ne gute Ausbildung! Aber er war zum Schluß so verunsichert, dass nicht mal mehr seine Sicherheitspässe ankamen – mutigere Dinge hat er sich eh nicht mehr getraut (Angha ist exemplarisch zu sehen, diese Beschreibung passt auch auf Frantz und einige andere)! Viele von den Jungs könnens nicht besser…

Wie bei jedem Abstieg gibt es natürlich auch den „Völlig unter seinen Möglichkeiten“-Profi. Hiroshi Kiyotake zeigte viel zu selten, was man von ihm erwartete. Alles viel zu lasch, seltenst was geniales. Zu offensichtlich war seine Angst sich vor der WM zu verletzen. Auch dass er hier nach 2 Jahren kein Wort deutsch spricht, passt ins Bild des Spielers, der an Nürnberg nicht interessiert ist und am liebsten letztes Jahr nach England gewechselt wäre. Aber ich sags wie so oft gleich dazu: Hätte den jemand verkauft und wäre jetzt abgestiegen, wäre dieser jemand das gleiche Ziel wie jetzt Martin Bader, unser „Vorführ-Schuldige“!

Aber auch über die Alteingesessenen wird zu reden sein. Schäfers öffentliche Demontagen von Kollegen („Bei uns fehlt es an der Qualität“) waren bestimmt ebenso richtig wie unpassend. Ob es dann hier auch diesen Graben zwischen alten und jungen Spielern gibt, wäre zumindest nicht überraschend!

Doch kein Abstieg mit Schulterklopfen!

20140504-141054.jpgWenigstens das nicht, wenn man das überhaupt so sagen kann „wenigstens“. Denn lange Zeit, vor allem die überaus gute Anfangszeit von Verbeek, sagten die gegnerischen Trainer immer wie toll das war und dass Nürnberg so nichts mit der 2. Liga zu tun hätte. Unvergessen Jürgen Klopp, der uns quasi zum Klassenerhalt gratulierte. Ich denke, wäre es so geblieben mit verweigerten Toren und klaren Abseitsstellungen für den Gegner wären die Fans bestimmt „Amok gelaufen“ bei einem Abstieg.

Im Übrigen hat Sky nach dem Spiel eine Liveschalte in die Schalke-Arena gemacht, wo gerade die Spieler (wohl nicht alle) bei den Fans waren und sich gerade einen „Einlauf“ abholten. Da dieser aber mit Applaus der Spieler und Anfeuerung der Ultras endete, gehe ich davon aus, dass eingefordert wurde, gemeinsam in der 2. Liga den Karren aus dem Dreck zu ziehen! (Hier für Abonnenten)

Wie gehts nun weiter

Natürlich wird in der alten Reichsstadt Nürnberg nun der Pranger auf den Hauptmarkt gerollt. Der Pöbel will nen Schuldigen und da der DFB zuletzt brav war und beide Trainer geflogen sind, wird wohl Martin Bader dort hingestellt! Die, wie heute Mittag berichtet, 450 Unterschriften von 500 benötigten für eine außerordentliche Mitgliederversammlung wird nach dem Abstieg locker zu schaffen sein – Gratulation an die Initiatoren an dieser Stelle.

Ich sehe es nach wie vor so: Wir liegen eh am Boden, etz auch noch alles einreißen wäre der typisch fränkische Fatalismus! Das is unser 8. Abstieg! Mein Gott, da krieg ich doch keine Panik mehr?! Jetzt den Bader zu entlassen machte uns handlungsunfähig, denn Plapper-Schramm allein wirds wohl nicht richten können. Ich bin mehr für „Kopf hoch“ als für „Kopf ab“!

Aber machen wir uns auch nichts vor: 26 Punkte von geforderten 40 sind so dermaßen das Klassenziel verfehlt, dass muss Bader natürlich erklären und vor allem sagen, wie man das wieder ausbügeln kann!

RelVoSprung 

Mein RelVoSprung wird auch in der 2. Liga weitergeführt, denn ein Vorsprung auf Platz 3 berechtigt zum direkten Aufstieg.

Nun wartet noch die harte Prüfung, sollten die Fürther wirklich eine Liga übern Glubb spielen. Wir sicherlich hart für manche Fans! Aber sehts mal so, bei denen kommen wenigstens die Sprüche zurück, die sie selbst gehört haben. Etwas, was man sich beim FCB auch endlich mal wünscht! 🙂

Für mich wird die Relegation ruhig: Denn ich finde der HSV gehört endlich mal runter! Mit 27 Punkten die Klasse halten wäre eine unglaubliche Frechheit! Bleiben die Fürther bei uns in der 2. Liga, gibts wenigstens weniger Gschmarre aus der Westvorstadt und wieder 2 Frankenderbys! 🙂

Fans

Hierzu natürlich auch noch ein Wort: Die Schalker-Fans sangen „Der FCN steigt wieder auf“ und sendeten uns damit ein kollektives „Weiter geht’s“ nach Franken. Geile Nummer!

PS: Drmic hat meinen Tipp kaputt gemacht! 😉

Liebe kennt keine Liga – Ich bereue diese Liebe nicht!


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: ,

14 Kommentare zu “Schalke – Glubb 4:1! Rekordabsteiger mit 8 Abstiegen!”

  1. Clubbi sagt:

    Ich finde auch, sollte Bader weg sein sind unsere Chancen auf die 3. Liga wesentlich größer als uns in der BL zu etablieren, siehe Mainz. Mit den Möglichkeiten die er zur Verfügung hat, hat er sehr sehr viel gemacht, man überlege welche super Spieler in den letzten 10 Jahren inkl. ehemaliger und aktueller DFB-Nationalspieler dabei waren, und das bei unseren finanziellen Möglichkeiten! Und wenn alles perfekt gewesen wäre, wäre er schon längst nicht mehr Manager in Nürnberg, aber nicht weil er entlassen worden wäre!

  2. BSE08 sagt:

    He, Du hast wohl 84 nicht erlebt! Das war der emotionsloseste Abstieg überhaupt in der Bundesliga, vom Novum Tasmania mal abgesehen.

    Was mich bei Bader skeptisch macht: Er war schon beim letzten Abstieg nicht bereit, den notwendigen Schnitt zu machen und die untauglichen Spieler konsequent auszusortieren. Erst in der Winterpause vollzog er die Wende und verpflichtete auf die Schnelle Jungtalente wie Reinatz, Risse, Diekmeier.

  3. Block 6 sagt:

    Jetzt den Bader zu entlassen macht uns handlungsunfähig ???
    Das kann nicht Dein Ernst sein.

  4. Muffi 8 sagt:

    @block 6:
    Wenn bader geht, wer sollte denn dann einen trainer und neue spieler holen? Ganz unrecht hat der bomber wohl nicht. Es würde zumindest viel zeit verloren gehen.

  5. Glubberer 68 sagt:

    Also was es jetzt primär braucht ist einen Sportdirektor, am besten einen erfahrenen ehemaligen Bundesligaspieler, der auch noch Beziehungen in der Branche hat. Sonst bekommen wir auch keinen vernünftigen Trainer!! Kein halbwegs guter Trainer will sich von einem Manager, der keine Ahnung vom Fußball hat, beruflich und menschlich demontieren lassen.Und genau den Ruf hat der FCN bei vielen.. Hire und fire geht vielleicht in der Wirtschaft, aber nicht zwangsläufig beim Fußball!!Dass wir keinen Stevens bekommen, ist auch klar, der rettet lieber den VFB, würde ich genauso machen.
    PS: Ich denke Bader hätte da auch nix dagegen die sportliche Kompetenz zu teilen, weil dann wäre ja jemand anders schuld, falls wir durchgereicht werden..

  6. Optimist sagt:

    „Für mich wird die Relegation ruhig: Denn ich finde der HSV gehört endlich mal runter! Mit 27 Punkten die Klasse halten wäre eine unglaubliche Frechheit!“

    so isses, vor Allem, weil der HSV zusätzlich auch noch von den Fehlentscheidungen profitiert und eigentlich 4 Punkte ZU VIEL hat!

    Noch ein Wort zu Angha, den Du hier exemplarisch anführst: Er wirkte tatsächlich oft überfordert, aber auf Schalke war er mMn einer der besten. Aus dem Jungen wird noch was.

  7. Glubberer 68 sagt:

    Bin auch dafür, dass es an der Zeit ist, dass die HSV Uhr aufhört zu ticken!! Da sind mir bei aller Konkurrenz unsere Nachbarn lieber, als dieser arrogante Chaos Verein!! Aber der Schiri wird auch in der Reli dafür sorgen, dass der Dinosaurier nicht ausstirbt, im Zweifelsfall wird pro HSV gepfiffen. Dann gibt’s wenigstens wieder Frankenderbys im nächsten Jahr..

  8. Stimmt, ich würde gerne einen Köpke oder so als sportliche Leitung sehen! Einen ehemaligen Glubberer der Kontakte hat (sorry, da fällt mir nur der Andi ein, weil der andere, Reuter ja in Augsburg is), das wärs! Dann noch einen guten Trainer – gerne auch ein moderner, der mit jungen Leuten arbeitet, dann könnt ma doch ne Rückkehr anpeilen! 🙂

    PS: Wie geil, dachte schon ich werd hier ausgebuht und als „Fürth-Freund“ denunziert, weil ich NICHT für den HSV in der Reli bin – und etz seid ihr auch noch auf meiner Seite? Geil! :-))

  9. Glubberer 68 sagt:

    @Bomber: Stimmmt, Andi wäre super in jeder Hinsicht auch als Identitätsfigur!! Wurde der schon kontaktiert? Bezüglich Fürth kommt halt der Underdog Faktor durch, so ein kleines fränkisches Dorf mit solch begrenzten Mitteln, das immmer wieder gegen die Großen aufbegehrt, kann man nur schwer wirklich hassen, oder?

  10. Derbfuss sagt:

    Ausbuhen würde ich Dich deswegen nicht 😉 Vor allen Dingen, weil ich im Großen und Ganzen eigentlich (fast) alles unterschreiben würde, was Du oben zum Abstieg und damit zum Club 2014 schreibst.
    Dennoch sind da 2 Herzen in meiner Brust: WEN ich in der Relegation die Daumen drücke, werd ich wohl erst während der Spiele wissen 😉
    Denn ich mag BEIDE nicht in einer Liga über uns.

  11. „Denn ich mag beide nicht in einer Liga über uns“
    …und das wiederum unterschreibe ich! 😀

  12. Claus sagt:

    Jetzt habt Euch mal nicht so. Nächste Saison spielt der SC Paderborn 07 eine Klasse über uns. DAS finde ich beschämend. Ich drücke den Nachbarn die Daumen, auch wenn wir ein knappes Jahr lang die Frotzeleien aus der NAchbarschaft über uns ergehen lassen müssen. Außerdem finde ich auch, dass diese versch… Bundesligauhr endlich auf den Schrott gehört.

  13. Sehr schön, Claus! 🙂

  14. […] Doch dafür machten die jungen Leute auf dem Platz echt Freude, allen voran Teuchert, der immer kraftvoll auf das Tor zog. Aber auch „die dunkle Seite“, wie einige respeklose Fans im Stadion die linke Seite mit Djakpa und Salli nannten ( ? ), hatte Zug nach vorne und „mein“ Hanno spielte fast wieder so wie in der letzten Saison. Dazu Löwen und Kammerbauer. Bitte macht so weiter, Jungs! Und Kopf hoch, schließlich war das Stuttgart, die kommen mit einem fitten Ginczek, der uns 2014 in der Bundesliga gehalten hätte!  […]

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>