War das ein Kampf! In den letzten 30 Minuten, davor muss man eher von „Krampf“ reden! Man merkte einfach dass es für beide Teams um viel ging: Für Bochum darum oben dran zu bleiben, für Nürnberg darum auf Platz 2 zu springen! Letztlich konnten beide ihre Ungeschlagen-Serien halten, und der FCN zudem die Heimserie ohne Niederlage. Heute stehen wir noch nicht auf Platz 2, wichtig ist es am letzten Spieltag auf einem Aufstiegsplatz zu stehen! 🙂

Der Glubb war in der ersten Hälfte nur darauf bedacht Bochum nichts ins Spiel kommen zu lassen, was René Weiler auf der PK auch so bestätigt hat. Und das hat man gemerkt: Erster FCN-Torschuss in der 37.Min. und die erste Ecke in der 40. Minute. Auf der anderen Seite konnte Schäfer 2x parieren. 

Nach der Pause kamen beide Teams besser ins Spiel, vor allem Bochum. Die kamen in der 66. zum 0:1 durch Terrazzino, nach einer schönen Kombination. Nun endlich wachte der Glubb auf und drückte. 

Aber leider waren nur die Standards gefährlich. Der 6. Eckball war dann endlich mal scharf reingezogen, sodass Patrick Erras zum vielumjubelten 1:1 einköpfen konnte (75. Minute).

Nun war es fast ein Schlagabtausch mit den besseren Chancen auf Nürnberger Seite. Aber in der Nachspielzeit stockte den Fans noch einmal der Atem, doch Terodde traf aus Abseitsposition, was das ordentliche Schiedsrichtergespann zurecht nicht gelten ließ. Ende.

Fazit:

Ich denke man kann zufrieden sein, wir haben unterm Strich einen Punkt auf das Führungsduo gut gemacht. Nun sind es „nur“ noch 7 Punkte auf Leipzig und nur einer auf Freiburg!

Ein Torschussverhältnis von 18:15 und ein Eckenverhältnis von 7:0 zeigen aber auch, dass der Glubb zu wenig aus seinen Möglichkeiten gemacht hat und hinten zu viel zuließ. Doch Bochum wird noch ganz andere Teams zur Verzweiflung bringen, also bin ich heute mal zufrieden.

Und wer den TotalBeglubbt-Podcast gehört hat, wird wissen, dass ich mit meinem Ergebnistipp nah dran war.

Einzig mit der Leistung von Kerk war ich abermals nicht zufrieden, hoffen wir dass Zoltan Stieber bald 90 Minuten Gas geben kann und wir dann hier nicht mehr wechseln müssen. Gefreut hat mich, dass Kevin Möhwald heute gespielt hat. Den könnten wir für die Standards brauchen!

Nun müssen wir nächsten Montag in Düsseldorf bestehen, was auch schwer wird. Und wer weiß, Freiburg muss tags zuvor in Sandhausen ran. Die haben da auch noch nicht gewonnen.

Aber wichtiger ist der Aufstiegsplatz am letzten Spieltag!  🙂


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags:

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>