Jawoll! Endlich mal wieder richtig Grund zum Jubeln (Siegeslaola im Bild) im Frankenstadion, oder bald Max-Morlock-Stadion! Der 1. FC Nürnberg gewinnt gegen Erzgebirge Aue mit 2:1 und verjagt vorerst die Abstiegs-Panik die in Franken immer mehr um sich griff! Das Ganze gelang dem Glubb dazu auch noch in Unterzahl! Da war die Stimmung natürlich gut, was aber heute eine echte Leistung war, schließlich waren die Stehplätze in der Nordkurve gesperrt und die Ultras die im Stadion waren, boykottierten die Unterstützung des Teams. Trainer Köllner kam alleine in die Kurve um sich bei den „Normalos“ zu bedanken! Herrlich!

Das Spiel war über weite Strecken wieder mal sehr arm an Qualität. Aber Glubb und Aue hatten ihre Möglichkeiten. In der 24. Minute fing Torhüter Schäfer eine Flanke (!), warf schnell ab und leitete einen Konter ein, den Möhwald von der rechten Eckfahne in die Mitte passte. Dort setzte sich Kempe gegen zwei Verteidiger durch und legte den Ball ins lange Eck. 1:0! Jubel! Sollte es heute doch klappen beim Glubb?

Danach kam aber Aue immer häufiger zu Chancen. Vor der Pause verursachte Bulthuis einen Querschläger, der direkt vor den Füssen von Adler landete, dessen Schuss konnte Schäfer gerade noch entschärfen! Pause!
Gleich nach dem Pausentee machte Aue weiter Druck. Köpke konnte von Kammerbauer nur durch ein Foul gebremst werden und Schiedsrichter Aarnink entschied auf Notbremse: Glatt rot für Kammerbauer und Nürnberg damit in Unterzahl! Noch dazu zirkelte Kvesic den fälligen Freistoß zum Ausgleich unter die Latte. 1:1! Schockstarre im Stadion.

Der FCN verteidigte nun mit Mann und Maus, Köllner brachte in der 57. Teuchert für den enttäuschenden Matavz und der junge Coburger hatte mit seinem ersten Ballkontakt gleich eine riesen Chance! 

Als Aue auf Sieg spielte konnte der Glubb kontern: In der 82. wurde Teuchert von Behrens freigespielt, lief quer vor das Tor von Männel und versenkte gegen die Laufrichtung des Keepers zum vielumjubelten 2:1! Ekstase im Stadion! Super!

Köllner nahm Zeit von der Uhr und brachte sogar noch Margreitter ins Spiel! Nach großem Kampf war der Sieg unter Dach und Fach!  

Fazit:

Die Rückkehr einiger verletzten Spieler merkte man heute deutlich. Vor allem Möhwald machte viel nach vorne, Kempe und Behrens waren sehr kampfstark und schließlich Teuchert nicht nur aufgrund seines Tores heute ziemlich stark!

Das macht viel Mut diese Saison doch noch anständig zu Ende zu bringen. Nur noch 2 Punkte hinter Fürth!

In der Statistik spiegelt sich wider, welch enges Spiel das heute war: 11:19 Torschüsse, 3:5 Ecken, 43:57% Ballbesitz! Aber 52:48% Zweikämpfe bei nur 109,7 Kilometer Laufstrecke ggü. 111,7km für Aue! Da muss noch was passieren, aber Hauptsach gwunna!

Fans:

Das war heute echt cool! Klar, es waren keine 90. Minuten Dauersupport, wie es die Ultras praktizieren. Gerade in der ersten Hälfte war es manchmal sehr still und man hörte nur die 4.000 Fans von Aue, die das fast zu einem Heimspiel machten! Aber die Sitzplätze gaben sich Mühe 

FÜR das Team, wohlgemerkt, nicht GEGEN die Ultras!!

Aber nach dem Tor gabs Party auf den Sitzplätzen! Super wars! Sogar Köllner kam nach dem Spiel 2x mit erhobenen Daumen in die Nordkurve um sich zu bedanken! Hätte nur noch gefehlt dass es die Berti-Vogts-Ein-Mann-Laola macht! 😉 

Schäi wars! Das nächste Mal bitte wieder MIT Ultras und Normalos zusammen!

FÜR unseren FCN!


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags:

5 Kommentare zu “FCN – Aue 2:1! Abstiegsgefahr verjagt – Respekt Nordkurve!”

  1. Optimist sagt:

    Die geringere Laufstrecke ist heute nicht so tragisch. Immerhin waren wir auch lange Zeit in Unterzahl, d.h. die individuelle Laufleistung ist höher und damit auch der Durchschnitt pro Spieler/Spielzeit. Umgerechnet dürften wir dann mehr haben als Aue.

    Tja, die Ultras machen das schon richtig: sie machen sich selbst überflüssig, dann bleiben uns künftig vielleicht auch Strafen wegen Blödheit erspart…. 😉

  2. Ah, klar, fehlte ja fast 40 Minuten ein Spieler! Danke! 🙂

    Ja die Ultras. Diese bockige Gruppe die nicht mal beim Unterzahltor abging, war schon komisch. Aber zum Glück machen bald wieder alle zusammen Stimmung! ?? 🙂

  3. Glubberer68 sagt:

    Ich finde solche Blocksperren nicht fair!!
    Wegen einigen Idioten ( oft schon mit Stadionverbot belegt) werden Tausende ausgesperrt.
    Wenn hier jemand die Kurve spaltet dann doch diese Trolls und nicht der Verein!! Aber ohne Hirn auch keine Einsicht, leider….

  4. Richtig! Aber so lange die UN sich von diesen Spinnern nicht lossagt und distanziert, werden sie von Verein und DFB in die gleiche Ecke gestellt.
    Ich freue mich auf die kommenden Spiele, wenn endlich wieder alle zusammen Support machen! 🙂

  5. […] FCN – Aue 2:1! Abstiegsgefahr verjagt – Respekt Nordkurve! […]

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>