Ach der Glubb. Wir können echt froh sein dass es um nichts mehr geht in dieser Saison. Im letzten Spiel von Raphael Schäfer verliert der 1.FC Nürnberg 2:3 gegen Abstiegskandidat Fortuna Düsseldorf und schockiert die Pokalsieger-Mannschaft von 2007, deren Spieler heute im Stadion geehrt wurden. Was wurde nur aus dem Glubb! Platz 10 in der 2. Liga, hinter Fürth, owe, owe. Da hilft nur die Flücht nach vorne: Mit Sabiri hat wieder ein 97er getroffen und Erras feierte sein Comeback nach Kreuzbandriss. Alle Energie für die neuer Saison!

Es hatte ja echt gut begonnen: Bereits in der 13. Minute verwertete Sabiri die gute Vorarbeit von Möhwald zum 1:0! Das läuft, dachte man, bis aus einem FCN-Freistoß ein Konter für die Fortuna wurde. Schäfer hatte keine Chance – 1:1.

In der zweiten Halbzeit noch schlimmer: Mühl verliert den Ball an eine Pfütze, Bebou schaltet schnell und flankt auf Hennings, 1:2. 

Der Glubb kam aber noch mal: Löwen mit überragender Flanke auf Möhwald und der von Bundesligisten gejagte stocherte zum 2:2 ins Netz! Yea, da geht noch was! Für unsere Würzburger Freunde! Komm‘ schon!

Kurz vor dem Ende ein Eckball, Madlung (ja, der darf noch rumhauen) köpft, abgefälscht, 2:3! Ober-Mou!

Der Schiri lässt zwei Minuten nachspielen – bei 5 Toren und ein paar Pausen. Bei Bayern gestern gabs…. ach lassen wir das. 😉

Schäfer bekam seinen Szenenapplaus! Standing ovations im Max-Morlock-Stadion, hochverdient, danke Rapha! Da geht ein großer des 1.FC Nürnberg, der in 545 Spielen für den Glubb 2x aufsteigen konnte und 1x dem DFB-Pokal holte. Er war immer da, dafür danken wir unserem Rapha! 

Fazit:

Dem neuen Club-Trainer Michael Köllner wird die Arbeit nicht ausgehen, das hat man heute gesehen. Die Schnitzer in der Hintermannschaft sind einfach zu groß, hier muss was passieren. Ansonsten machen die jungen Spieler weiterhin Lust auf mehr.

Dennoch sagen 63% Ballbesitz und 55% Zweikampfquote etwas aus, wenn dabei nur 12:13 Torschüsse rauskommen. Und 8:2 Eckenverhältnis ohne das was rauskommt… wir verstehen uns, Herr Köllner. 🙂

Auf eine erfolgreiche neue Saison! Die Pokalsiegerelf (siehe Bild) wird uns die Daumen drücken!

Anmerkung: Ich hätte sehr gerne den Freunden von Kickers Würzburg heute Schützenhilfe gegeben, aber die nehmens ja eh net an (0:1 gg Sandhausen). Und dann is mir die Fortuna lieber als so mancher andere Verein da unten in der Tabelle!

Fans:

Hatte ich vor kurzem noch von den zwei Gesichtern der Ultras geschrieben, so zeigten sie diese heute erneut: Wieder war Stimmungsboykott auf dem 9/11er, wodurch die Nordkurve natürlich mit dem „alten Support“ noch nicht zurecht kommt und nicht die gewohnte Unterstützung für das Team sein konnte. Zum anderen zeigten sie das Banner „Niemals aufgeben kleine Lina“ und unterstützen nach den lobenswerten Taten gegen Stuttgart heute die Aktion von Fahnenschwenkern und Glubb-Blog auf FrankenHilft.de auch visionell! Das ist so überragend, dass mann die „Zigareddnbäschla“ dafür knuddeln könnte. 

Was den Stimmungsboykott angeht bleibt zu hoffen, das auch hier eine Verbesserung stattfindet, dass die UN die Größe findet auf UNSEREN Verein zuzugehen, damit wir auf den Rängen wieder so stark sind wie früher! Gemeinsam für eine bessere Zukunft! 

Niemals aufgeben, wie die kleine Lina!

Für den FCN wünsche ich mir einen Sieg in Klautern zum Abschluss, damit wir die Westvorstadt doch noch überholen können in der Tabelle!


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags:

1 Kommentar zu “FCN – Düsseldorf 2:3! Glubb versaut Rapha-Abschied vor Pokalsiegern!”

  1. […] FCN – Düsseldorf 2:3! Glubb versaut Rapha-Abschied vor Pokalsiegern! […]

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>