Wie nahe Glück und Unglück, Freud und Leid beisammen liegen war heute wieder besonders zu sehen: Bestes Fußballwetter zum ersten richtigen Spitzenspiel der Saison, Tabellenführer Nürnberg gegen den zweiten Union Berlin – und vor dem Spiel wird einem ins Gedächtnis gerufen, dass Fußball nur Nebensache ist, als die schwerkranke Lina vor dem Spiel zusammen mit Vater Fahnenmeier in der Nordkurve danke für die noch laufende Spendenaktion sagte. Oder als ein spielerisch guter Glubb bei klasse Stimmung im Stadion den Gegner an die Wand spielte und ich erfahren musste, dass unsere Laffer Doris verstorben ist. Oder auch als der FCN in der 90. Minute den verdienten Ausgleich machte, kurz vorher aber den in den letzten Wochen herausragenden Sebastian Kerk mit einem Achillessehnenriss wohl für mehrere Monate verlor. Ein Wechselbad der Gefühle heute, aber bleiben wir beim Blick auf das Sportliche.

Der FCN zeigte heute was er zu leisten im Stande ist und spielte Union Berlin in der ersten Hälfte förmlich an die Wand. Leider sprang nur wenig zwingendes und somit auch nichts zählbares dabei raus. Die größte Möglichkeit hatte Teuchert, als er nur das Aussennetz traf statt in die Mitte zum besserpostierten Möhwald zurück zu legen.

Sekunden nach dem Wiederanpfiff nach der Pause eilt plötzlich der Berliner Hedlund auf Kirschbaum zu und lässt ihm keine Chance, 0:1. Eine richtig kalte Dusche!

Nun rannte der FCN wütend an und hatte mehrere gute Chancen, doch der starke Busk im Eisernen Tor hielt bravourös! In der 55. dann Leibold auf den starken Kerk, der scharf nach innen und Cedric Teuchert nimmt den Ball bei seinem ersten Einsatz von Anfang an sehenswert per Drop-Kick: Zack, drin das Ding! 1:1! Party im Max-Morlock-Stadion!

Nun war der Glubb wieder am Drücker, doch immer wieder Busk! Union mit Entlastungsangriffen, eigentlich hatte Nürnberg alles im Griff. Doch nach einem Eckball von rechts konnte Ex-Glubberer Polter den Ball aus drei Metern zu erneuten Führung einköpfen. Kirschbaum sah da nicht gut aus, klebte auf der Linie wie Rapha Schäfer dereinst.

Zu allem Übel verletzte sich wenig später Sebastian Kerk schwer und musste mit einem Achillessehnenriss ins Krankenhaus.

Wars das für heute? Nö, der Glubb 2017 gibt nicht auf und rennt an! Kurz vor dem Ende Hanno Behrens völlig frei vor Busk mit dem Kopf zur Stelle, die Nordkurve steht schon auf, und drüber. Verzweiflung.

Doch wieder gehts weiter, Köllner bringt sogar Neuzugang Ewerton! In der 90. die Erlösung: Salli schlägt den Ball von rechts nach innen und wieder Hanno Behrens, diesmal mit einem gekonnten Aufsetzer ins lange Eck! 2:2! Der absolute (Harry) Hammer! Klasse Männer!

In der Nachspielzeit trat der Berliner Prömel dem grätschenden Leibold auf den Oberschenkel und sah glatt rot. Aus!

Fazit:

Belastungsprobe bestanden! Union ist ein sowohl starker als auch unangenehmer Gegner und hat mit Polter einen ganz ausgebufften Stürmer in seinen Reihen. Köllner stellt für meinen Geschmack gut um, sodass auch nach Rückständen ordentlich Druck aufgebaut werden kann. Ich sags immer wieder: So lange er mit dem FCN da oben steht, darf er auch angeberische Sprüche raushauen! 🙂

Kerk und Leibold empfand ich heute ziemlich stark, Kammerbauer für mich überragend! Zrelak im Sturm sehr kämpferisch, fand ich net schlecht. Teuchert sollte sein Tor Auftrieb geben.

Dagegen leistete sich Löwen-Ersatz Petrak heute auffällig viele Fehler. Tja und Kirschbaum wird sein Verharren auf der Torlinie bestimmt noch häufig hören.

Aber alles in Allem macht es wieder richtig Spaß zum Glubb zu gehen!

Fans:

Wunderbar das die Ultras wieder an Bord sind und alle gemeinsam Stimmung machen! Da kann sich richtig was entwickeln in Nürnberg! Die Mannschaft wird von den Zuschauern „getragen“! Weiter so!

Überragend natürlich auch die Aufmerksamkeit, Unterstützung und Hilfe der Ultras sowie der restlichen Zuschauer für die kleine Lina!

Die Eltern des kleinen Mädchens bedankten sich heute auch bei den Fans, Radio Gong und dem 1.FC Nürnberg, der auf der Anzeigetafel verkündete: „Liebe Lina, liebe Lilly! Im Namen der gesamten Club-Familie heissen wir Euch heute aufs herzlichste im Max-Morlock-Stadion willkommen. Wir wissen dass ihr grosse Club-Fans seid und uns im Stadion als Fahnenschwenker unterstützt“! Guido von Radio Gong verlaß diese Zeilen für die 29.000 Zuschauer.

Wer sich über den Weg der kleinen Lina informieren will findet hier den Blog und für Spenden hier die Seite von ‚Frankenhilft!

Der Glubb muss im nächsten Spiel zu Erzgebirge Aue, dann kommt der FC St. Pauli zu einem Montagsspiel ins MMS!

Die Pokalauslosung ergab im übrigen dass der FCN zur Überraschungsmannschaft der 1. Runde muss: Zum VFL Osnabrück der den Hamburger SV aus dem Wettbewerb gekickt hat. Alles anderes als eine leichte Aufgabe!

Alles für rot-schwarz!

PS: Kurz nach Spielbeginn hatte die Feuerwehr einen Einsatz unter Nordkurve (siehe Bild oben). Aus irgendwelchen unterirdischen Räumen kam wohl Rauch. In der Halbzeitpause sind sie wieder abgerückt!


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags:

4 Kommentare zu “FCN – Union Berlin 2:2! Glück und Unglück nahe beieinander!”

  1. Heute SIEG sagt:

    Toll war heute die Moral der Truppe! Zweimal zurück gekommen nach unverdienter Führung der Gäste in einem nie langweilen Spiel! Leider ging mein Tipp nicht in Erfüllung, aber da war wohl mehr der Wunsch Vater des Gedankens und vielleicht hab ich keine Ahnung vom Fußball!? Union war und ist für mich der Topfavorit in der Liga! Sie lieferten eine abgezockte Leistung ab, aber unsere jungen Wilden werden auch aus diesem Spiel wieder lernen! Leider werden wir dabei auf unseren Top-Vorlagengeber verzichten müssen! Mir tut unser Ed Kerk richtig leid denn diese Verletzung ist eine Katastrophe! Für Ihn und auch für uns! Ich bin Physiotherapeut und muss Euch sagen das ein Achillessehnenriss eine Ewigkeit dauert und ob Basti dann wieder sein gerade erst gezeigtes Niveau wieder erreicht ist für mich schwer vorstellbar! OP, drei Monate keine Belastung und dann wieder die Belastbarkeit, Beweglichkeit und das Ballgefühl wieder zu erlangen ist eine richtig schwere Aufgabe für einen so jungen Kerl! Erras lässt grüßen! Wenn wir Ihn in dieser Saison nochmal spielen sehen wäre das eine dicke Überraschung! Das schmälert natürlich meinen und sicherlich auch euren Traum vom Aufstieg immens! Jetzt müssen die Jungs nochmal zusätzlich alles raus hauen und mancher vielleicht leistungsmäßig explodieren um diese Lücke zu füllen! Ich wünsche unseren Kerki auf jeden Fall alles erdenklich Gute und viel Kraft auf seinem Weg zurück!

  2. Muffi 8 sagt:

    Blöd vor allemn das der zweite Spieler der für diese Position in Frage kommt keinen Bock mehr hat bei uns zu spielen.

  3. […] FCN – Union Berlin 2:2! Glück und Unglück nahe beieinander! […]

  4. @Heute Sieg: Danke für die Analyse, auch wenns mir lieber gewesen wäre, wenn diese nicht so düst ausgefallen wäre. Macht mich fertig, dass es den armen Kerl wieder erwischt hat… 🙁

    @Muffi: Vielleicht wenn diese blöde Transferfrist rum ist, wird er dann wieder normal?

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>