Es ist doch mal wieder passiert: Der Glubb hat verloren. Nach den überzeugenden Auswärtsspielen in Darmstadt oder Osnabrück, als das Team immer alles im Griff hatte, wars heute mal nahezu andersrum. Schade, denn wieder hätte der Glubb oben ranrutschen können, aber so sitzt uns Union wieder im „Gnack“. Doch die Saison ist noch lang.

Vor dem Spiel schon Aufregung unter den Fans, weil Salli und vor allem Brecko mal wieder in der Startaufstellung standen. Valentini musste geschont werden und Kammerbauer fehlte wegen einer Gehirnerschütterung. Zudem bekam Allrounder Löwen eine Pause verordnet.

Das Spiel startete voll durch! Der Glubb mit einer „halben Chance“ (Sky) durch Ishak, der einen weiten Ball mit der Brust annahm und sofort abzog, aber Müller klärte mit dem Fuss. Dann spielte nur noch der FCH und man musste sich bei Kirschbaum und dem Fußballgott (nein, nicht Marek, der andere) bedanken, dass man mit 0:0 in die Pause gehen durfte!

12:4 Torschüsse sprechen eine deutliche Sprache! Glatzel und Schnatterer verzogen allein vor Kirsche, Griesbeck machte alles richtig, scheiterte aber Kirsche und die Härte: Ein Freistoss von Schnatterer landet am Querbalken und die gesamte Nürnberger Hintermannschaft kann gerade noch den Nachschuss verhindern. Halbzeit.

Wenn Du solche Dinger liegen lässt…

Nun der Glubb mit Löwen für den gelb-rot gesperrten Mühl im Spiel und endlich mehr Dampf nach vorne. Nur leider sprangen für den Glubb wenig Chancen raus. Teuchert hatte eine Schusschance, traf aber dem Ball nicht richtig, wie wenig später auch Ishak nach Vorarbeit Brecko.

Zu allem Übel schaffte Heidenheim das was in den letzten Wochen kaum einer schaffte: Ein Tor aus dem Spiel heraus gegen den FCN zu erzielen: Nach einer Ecke köpft Erras den Ball aus dem 16er, dort hebt ihn Pusch wieder vors Tor wo Groesbeck auf Glatzel querlegte, welcher nur noch einschieben musste.

Um diese Zeit konnte ich wegen W-Lan-Problemen das Spiel nicht mehr sauber verfolgen, darum kann es sein dass bei meinen Aufzählungen die Reihenfolge nicht stimmt.

Was aber stimmt, ist dass der Glubb es zwar noch versuchte, aber nicht mehr mit der in den letzten Wochen gewohnte Wucht. Dann war Schluss.

Fazit:

Zuerst einmal Schade für Kirschbaum, dem seine größten Kritiker ja vorwerfen dass „er nie ein Spiel für uns gewonnen hat“. Heute hat er tadellos gehalten, auch ein paar 100%ige, aber wenn nach vorne nix passiert, und sie Dir hinten eins reinlegen, gegen das Du kaum was machen kannst, kannst Du als TW kein Spiel gewinnen. Wären kurz vor dem Ende noch zwei Bälle von uns reingefallen, wäre er der Held gewesen!

Ansonsten hing die ganze Truppe durch. Leibold in Halbzeit 1 noch mit guten Aktionen, fiel danach nicht mehr auf. Sogar Ewerton spielte heute einen kapitalen Fehlpass. Vielleicht lags an der englischen Woche oder der Zugheimreise auf dem ICE-Boden? Es allein an Brecko und Salli festzumachen, wäre mir zu einfach. Vielleicht war doch die Uhrumstellung Schuld?

Köllner hat in den letzten Wochen immer mal das Team umgestellt, heute gings mal schief. Schade aber kein Grund zur Panik!

Schade aber auch, weil Kiel nur Unentschieden spielte und der FCN auf einen Punkt hätte ranrutschen können. Tja, Mund abputzen, es ist gerade Mal das erste Drittel der Saison rum!

Fans:

Ich wünsche allen Fans eine gute Heimreise bei diesen Sturmböen!

Beim nächsten Heimspiel gegen Ingolstadt sind wir alle wieder im Stadion!

Alles für rot-schwarz

PS: Danke für die Bilder Patrick


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags:

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>