Was für ein Spiel! Das hat uns wieder Nerven gekostet! Der 1. FC Nürnberg holt mit 3 Auswärtstreffern 3 ganz wichtige Punkte und kehrt zurück auf den Relegationsplatz 3! Das waren die Glubb-Tore 999, 1000 und 1001 in der Zweitligageschichte des FCN, auch wenn man zwischenzeitlich verzweifeln konnte.

Der Glubb war auf tiefem Rasen nach Dauerregen die bessere Mannschaft. Braunschweig foulte viel und versuchte theatralisch das Publikum aufzubringen. Allen voran Torsten Lieberknecht, der langsam zu „Streich II“ avanciert. Hauptsache sich Arme rudernd über den Schiri beschweren, selbst wenn dieser eine tadellose Leistung abliefert!

In der 36. eine Valentini-Ecke und Behrens köpft in der Mitte unhaltbar ein! Klasse! 0:1, erst mal beruhigt….

Nur 97 Sekunden später ein schneller Konter der Eintracht, ein Querpass und Bredlow bekommt den Ball unglücklich durch die Beine! 1:1. Schon die ersten Fans die wieder Kirschbaum fordern… oder gar Kreidl!

Twitter: Stimmt, #Bredlow sah beim 1:1 nicht gut aus, aber bitte, bitte nicht schon wieder eine Torwart-Diskussion die den Goalie nur mehr verunsichert! #Kirschbaum #Rakovsky #fcn

Braunschweig nun mit etwas Oberwasser, doch schließlich gibgs mit 1:1 in die Kabine.

Nach der Pause der FCN mit Torchancen, doch 2x Möhwald und Löwen bringen den Ball nicht rein. Dieses Unvermögen war der Weckruf für Braunschweig! In der 59. ein Konter, toller Querpass vor Bredlow und Khelifi kommt frei zu Schuss – doch auf der Linie rettet Margreitter für den geschlagenen Bredlow das 1:1!

Fünf Minuten später Löwen mal wieder mit einem kapitalen Ballverlust: Gegen Hernandez, der auf Abdullahi, welcher das Ding in den kurzen Winkel knallt. 2:1, Bredlow mehr als bedient!

Wars das? Köllner wechselte prompt und brachte endlich Werner! Dessen erste Aktion: Schnell über aussen, Gegner ausgespielt, Querpass und in der Mitte kann Ishak einschieben! 2:2! Das 10. Tor des Schweden ist das 1.000. in der Zweitligageschichte des FCN! Super gemacht!

Was jetzt? Auf den Sieg drängen oder das 2:2 sichern? Köllner hat ja 2 Hände, also auch 2 goldene Händchen! Denn der zweite eingewechselte Spieler Petrak setzt sich in der 83. über rechts gut durch und flankt in die Mitte: Ishak kommt zum Kopfball und befördert ihn per Bogenlampe ins lange Eck! 3:2! Mega Jungs! Jetzt bloß über die Zeit retten!

Es wurde noch mal knapp, der Glubb mit vielen Gelb-Fouls und auch einmal mit Glück als keiner der Ball traf der durch den Strafraum kullerte. Dann wars aus! Sieg!!

Fazit:

So ist das: War letzte Woche beim verspielten 2:0 gegen Kiel bei den Fans alles zu spät, sind wir heute die, die auswärts ein Spiel drehen konnten!

Von den Spielern haben mir heute nur die Innenverteidiger Ewerton und Margreitter sehr gut gefallen. Ansonsten muss man einfach sagen hatten wir Glück dass Ishak die Glocken gemacht hat. Das 3:2 war wirklich nicht zwingend.

Unsere junge Truppe braucht unbedingt die Winterpause, finde ich. Aber etwas müssen sie noch durchhalten, vor allem auch beim Pokalspiel gegen Wolfsburg! Es gibt übrigens noch Karten! Auf gehts!!

Und 1.000 Zweitligatore, wieder ein Rekord den der FCB nie holen wird! 😉

RelVoSprung 0 Punkte

Da lohnt es sich heute mal wieder ein Blick: Es sind „nur“ noch 5 Punkte Rückstand auf Holstein Kiel! Und Union Berlin ist nun wieder auf Platz 4 zurückgedrängt worden. So könnte sich doch eine Winterpause erträglich gestalten!

Fans:

Das war wieder herrlich zu sehen, wie viele Glubberer sich auf den weiten Weg nach Niedersachsen machten und farbenfroh unser Team unterstützten! Hat sich gelohnt, das war zwar ein Zittersieg, aber da lässt sichs schön feiern!

Nun gegen Sandhausen nächste Woche voll auf Sieg, da is auch Erras wieder fit!

Alles für rot-schwarz


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags:

1 Kommentar zu “Braunschweig – FCN 2:3! Letzte Woche verspielt, heute das 1000. Tor und das Spiel gedreht!”

  1. […] Braunschweig – FCN 2:3! Letzte Woche verspielt, heute das 1000. Tor und das Spiel gedreht! […]

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>