Plötzlich ging es ganz schnell: Nürnbergs Toptorjäger Guido Burgstaller wechselt ab sofort zum Bundesligisten FC Schalke 04. Als Ablösesumme vermelden die Medien ca. 1,5 Millionen Euro plus Nachzahlungen, höchstwahrscheinlich bei Erfolg des Österreichers im Schalker Trikot. Den Glubb verlässt damit wieder einmal ein extrem wichtiger Spieler, denn insgesamt erzielte Burgstaller 33 Tore und gab 10 Torvorlagen in 63 Ligaspielen! Burgstaller knipste gerade in den letzten Spielen „eigentlich immer“ und kann damit fast als Vater des Torrekords bezeichnet werden, da er bei den letzten „chancenlosen“ Niederlagen jeweils das Ehrentor erzielte (Braunschweig, Fürth, Sandhausen).

Aus sportlicher Sicht ist dies sicherlich ein herber Verlust (…) Es war der ausdrückliche Wunsch des Spielers, dieses Angebot aus Schalke trotz der Möglichkeit, den Verein im Sommer ablösefrei zu verlassen, anzunehmen. In Abwägung aller der mit diesem Transfer verbundenen wirtschaftlichen Aspekte haben wir diesem Wunsch entsprochen. Wir haben grundsätzlich das Vertrauen in unsere Mannschaft, diesen Verlust aufzufangen und werden alles unternehmen, die Saison erfolgreich fortzusetzen.“ wurde Sportvorstand Andreas Bornemann beim Kicker zitiert.

Ich finde…

…das Gejammer und die Endzeitstimmung unter manchen Fans unangebracht. Denn Burgi war immer ehrlich, hatte schon in der letzten Saison gesagt, dass er in die 1. Liga möchte. Hatte man ihm im Sommer noch die Freigabe verweigern können, so war es auch ob der miserablen finanziellen Verhältnisse am Valze klar, dass der 1.FC Nürnberg irgendwann feststellt: Der Spieler geht sowieso und in ein paar Monaten bekommt der Verein nichts mehr. Es ist eher auch nett vom Verein, dem Spieler keine Steine in den Weg zu legen!

Zudem glaube ich, dass dieses Angebot das war, auf das Burgstaller gewartet hat! Denn mit Ex-Glubberer Alessandro Schöpf spielt auf Schalke ein guter Freund und gleichzeitig Mannschaftskollege aus der österreichischen Nationalmannschaft. Da Burgstaller gerne für sein Heimatland spielen würde, ist das für ihn DIE Möglichkeit hier auf sich aufmerksam zu machen, noch dazu im Zusammenspiel mit einem „gesetzten“ Spieler.

Die Ablösesumme von 1,5 Mio + X halte ich für „in Ordnung“ (NN…angesichts der verbliebenen Vertragslaufzeit bis zum Sommer wohl das Optimum dessen dar, was finanziell überhaupt noch herauszuholen war„). Klar, wünscht man sich, wenn man so einen wichtigen Spieler abgeben muss, immer wenigstens eine Summe die einen viele andere Sorgen vergessen lässt. Aber wenn wir ehrlich sind gibt es viele Schalker, die denken dass Burgstaller sie kaum „spielerisch weiterbringt“, da ganz Deutschland die fehlende Offensive in der Relegation sehen konnte.

Allerdings denke ich, dass gerade auch auf Schalke ein Kämpfer wie Burgstaller gut ankommen würde, so wie „Willi, das Kampfschwein“ (Marc Wilmots).

Für uns Fans beim Glubb bedeutet das wohl so gut wie sicher den Abschied von den Aufstiegsträumen. Aber auch darin steht eine Chance, nämlich dass junge Eigengewächse nun mehr Möglichkeit erhalten sich zu präsentieren. Vielleicht ist ja unter unseren Jungs wie Cedric Teuchert, Dominic Baumann, Abdelhamid Sabiri, Dennis Lippert und auch Patrick Erras der nächste Rohdiamant, der uns zum Aufstieg schießt?

Aber bitte nach guten Leistungen direkt aufsteigen, denn sonst verlassen uns diese Rohdiamanten wieder vorzeitig in Richtung zahlungskräftiger Erstligisten. Das schwere Leben eines Ausbildungsvereins.

Viel Erfolg, Guido, nur bitte nicht gegen uns und danke für Deine Tore!


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: , ,

3 Kommentare zu “Adé und danke, Guido! Burgstaller wechselt zum FC Schalke 04!”

  1. Optimist sagt:

    „Für uns Fans beim Glubb bedeutet das wohl so gut wie sicher den Abschied von den Aufstiegsträumen.“

    Den Abschied vom Traum hatte ich schon nach Sandhausen…

    Wenn man ehrlich ist, wäre das auch mit Burgi nichts mehr geworden. Die Saison ist gelaufen, so gesehen war der Verkauf das einzig Vernünftige. Dadurch bekommen wir immerhin bessere Chancen, uns für nächste Saison besser aufzustellen, als wenn wir knapp gescheitert wären und hätten dann keine Ablöse kassiert.

    Da wird der Optimist ganz unromantisch zum Realist…

    Übrigens: ein gesundes Neues wünsche ich!

  2. Dir auch a gsunds neu’s! 🙂

    Ja, ich sag ja, bissi träumen is normal von Fans. Aber realistisch gesehen wäre es besser, wenn gute Spieler, dann gleich so gut, dass wir sofort aufsteigen. Denn sonst gehen sie weg… 🙁

  3. […] Adé und danke, Guido! Burgstaller wechselt zum FC Schalke 04! […]

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>