Das war so nicht abgemacht! Nach dem 0:2 gegen Stuttgart war klar dass wir bald wieder anständig punkten müssen, denn sonst hängt man unten drin. Doch die “Reaktion” verpuffte mit vergebenen Chancen und endete letztendlich mit Selbstaufgabe. Von den “Freunden” erhofft man sich da halt immer Hilfestellung, doch auch Schalke steht/stand das Wasser bis zum Hals. Am Ende verliert der 1.FC Nürnberg nach engagiertem Spiel mit 2:5 beim FC Schalke 04. Wieder Mund abputzen! Weiter geht’s!

Das Spiel begann mit Gänsehaut! Massig Gänsehaut! Die Choreografie über das gesamte Stadion war der Wahnsinn! Das Spiel weniger, die größten Möglichkeiten hatte der FCN als Behrens freigespielt vor dem Tor vergab und wenig später Ishak völlig blank den Kopfball neben das Gehäuse setzte.

Doch dann spielte Schalke einen harmlosen Pass, Mathenia verpasste den Pressschlag und Skryxyjviski konnte völlig allein einlochen. 1:0! Sein erstes Tor für den FC Schalke, danke Nürnberg – das Ende jeder Serie! 😉 Mathenia musste dann auch noch verletzt raus, fing aber vorher noch das 2:0, weil Burgstaller flanken und Margreitter nicht retten konnte. Auch Harit konnte ins leere Tor einschieben.

Doch der Glubb gab (sich) nicht auf und rannte weiter an. Behrens auf Bauer, der auf Ishak und Palacios mit dem Abstauber! 2:1! Toooor!

Nach der Pause wollte der Glubb wohl weitermachen, aber nun drückte wieder Schalke. Doch dann zog Bauer ein zweites Mal das taktische Foul und sah somit gelb-rot. Tja, so sind die Regeln.

Dann lief der ehemalige Nürnberger Burgstaller in einen Caligiuri-Schuss und fälschte diesen zum 3:1 ab. Hut ab, Burgi jubelte nicht. Sein Respekt für den 1. FC Nürnberg!

War das die Entscheidung? Nein, denn plötzlich der Glubb in der Vorwärtsbewegung und Behrens mit 2 Pfostentreffern der Vorbereiter für Zrelaks 3:2! Hoffnung auf ein Schlussglück wie beim 2:2 in Augsburg!

Doch plötzlich wieder eine Situation wie beim 0:1 in Berlin: Über die linke Seite zu offen, ein Pass in die Mitte wo einer vollstrecken konnte. 4:2.

Kurz vor Schluss durfte Skryxjyvgski noch mal bissl vor unserem Strafraum spazieren und das Ding im kurzen Eck versenken. 5:2. Lass mas.

Fazit:

Wieder zeigt sich, wir sind nicht zu schlecht für die Liga, wir sind zu grün – was aber unterm Strich das gleiche ist. Eine Truppe im Flow macht eine der ersten beiden Möglichkeiten und fängt evtl. das 1:1 gar net. Aber hätte, wäre, wenn, wir stehen mal wieder ohne Punkte da. Langsam wirds eng.

Statistik: Tore 5:2, Torschüsse 20:12, Ballbesitz 56%:44%, Zweikampfquote 57%:43%, Ecken 7:2.

RelVoSprung +1 Punkt

Ja, noch möchte man sagen. Doch Hannover müsste morgen in Gladbach was reissen um uns zu überholen! Das is ebenso unmöglich wie dass Düsseldorf nen Punkt von den Bayern entführt! Ja, habta selbst gemerkt, ne? Wenigstens hat Stuttgart verloren. Aber bestimmt haben die Bauern kurz vor unserem Gastspiel in München dann nen neuen Trainer und spielen voll eins auf!

Fans:

Das hatten wir uns schöner vorgestellt! Mit dem 9er-Bus nach Würzburg, dann zu SC Fortuna Köln gegen Würzburger Kickers und dann zum Glubb-Spiel. Doch das Würzburg-Spiel wurde etwas problematisch, da Würzburger und Nürnberger sich in Würzburg immer wieder Stress machen. Aber war dann doch ganz lustig mit den Jungs, auch wenns nur ein 0:0 im Dauerregen war.

Aber die Würzburger machten dann in der Arena auf Schalke entsprechend große Augen. Diese Choreografie war der absolute Hammer! Mehr davon, das war der Traum! Dafür gehen wir alle ins Stadion!

Aber zurück zum Wesentlichen: Langsam müssen Punkte her beim Glubb!

Jetzt alles geben zuhause gegen Leverkusen!

Alles für rot-schwarz


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags:

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>