Wem ist das Wortspiel mit “Hanomag” auch eingefallen? Niemanden? Egal! Endlich gibt es im Glubb-Blog mal wieder ein Bild einer Siegeslaola, hat lange genug gedauert! Der 1. FC Nürnberg schafft in 2019 seinen 5. Sieg in einem höhepunktarmen Spiel gegen den Tabellenletzten der 2. Liga, Dynamo Dresden. Aber ganz klar, wir wollen nicht meckern, das letzte Spiel gegen einen Tabellenletzten ging 0:2 verloren. Nun kann man relativ beruhigt Weihnachten feiern und sich auf die Vorbereitung und das Konditionsdefizit konzentrieren. Das kommende Jahr MUSS besser werden!

Der FCN wollte zeigen wer Herr im Haus ist, aber Chancen gab es hüben wie drüben kaum. In der 33. Minute dann mal was zwingendes: Hanno Behrens kann auf rechts an der Auslinie den Ball behaupten, flankt in die Mitte, wo Hack völlig frei stand und ins linke Eck einschoß! 1:0! Ja! Vielleicht wirds je heute doch was?

Nach der Pause muss wieder die erste Drangphase überstanden werden, Dresden hatte eine Chance, doch Dornebusch auf dem Posten. Dann kam der FCN wieder, aber leider zu kaum zwingenden oder großen Chancen. Dann die 53. Minute und wieder Kapitän Hanno Behrens mit einem genialen Chipball vor das Tor, wo wieder Robin Hack wartete, den Ball mit der Brust annahm und sicher verwetete! 2:0! Die Befreiung! Mal wieder, aber auch die Angst, dass es mal wieder schief gehen könnte.

Dresden aber insgesamt zu harmlos und nach 3 Minuten Nachspielzeit der erlösende Abpfiff! Sieg! Zu Null! Jawoll!

Fazit:

Die Freude ist da! Klar! Aber man muss auch sagen, dass es nun wirklich kein Anlass zu “Oh wie ist das schön”-Gesängen ist. Es war endlich mal ein Pflichtsieg, aber halt auch kein glänzender. Hanno und Hack haben den Unterschied gemacht, Margreitter die Abwehr zusammengehalten!

Ansonsten wars durchwachsen heute, so ehrlich kann man sein. Doch natürlich nimmt das endlich den Druck von Trainer und Spielern. Auch dass es mal wieder zu Null war und man kein Gegentor “fressen” musste. 😉

RelVoSprung -12/+1

Mal sehen, ob der Abstand mal verkürzt wird.

Fans:

Das war anders angekündigt! Die “Dynamo-Invasion” kam in abgeschwächter Form bei uns an! Keine 15.000 Gästefans wie angekündigt, aber dennoch gut 3.000 Angereiste und sie taten was für die Optik.

Unsere Ultras machten auch etwas “Weihnachtsstimmung” mit Sternlasspeier. Und danach ordentlich Stimmung. So passt das! Und nach dem Sieg eine schöne Siegeslaola und ein Lied zum Hüpfen für die Mannschaft. Do muss das!

Allen Lesern des Glubb-Blog ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Ich hoffe wir sehen uns beim Adventssingen am 23.12. im Max-Morlock-Stadion!

Alles für rot-schwarz


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags:

»Blog-Beitrag danach:»

1 Kommentar zu “FCN – Dresden 2:0! Hanno-Hack rettet die Winterpause!”

  1. […] FCN – Dresden 2:0! Hanno-Hack rettet die Winterpause! […]

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>