20130316-181705.jpgAnfangs wars glücklich! Doch im Nachhinein muss man es einfach als überzeugend und verdient ansehen! Der Glubb schlägt die Eurofighter aus Gelsenkirchen mit 3:0 und lässt das gute alte “Europapokal”-Lied wieder durchs Stadion schallen! Für Wiesehahn geht die Erfolgsstory also weiter!

Schalke war das tonangebende Team von Beginn an, der Glubb kam kaum aus der eigenen Hälfte. Hier hatte der FCN Glück nicht zurückzuliegen. Farfan zielte knapp am linken Pfosten vorbei und Draxler schaffte das Kunststück einen Querpass aus 2 Metern an den Posten zu setzen. Erst langsam konnte man sich befreien und immer wieder über den schnellen Esswein gefährlich werden.

Dann die 31. Minute: Simons spielt auf Pekhart, der leitet den Ball über die Schulter steil auf Feulner, der per Kopf am letzten Mann vorbei und dann überlegt ins kurze Eck! Geil! 1:0! Ganz stark!

Der Spielverlauf bis dahin auf den Kopf gestellt! In der Zeitlupe konnte man sehen, dass Feulner den Ball – eher unabsichtlich – mit der Hand mitgenommen hat. Hätte der Schiedsrichter gepfiffen “hätte ich mich nicht beschweren dürfen” so Feulner nach dem Spiel erfrischend ehrlich.

20130317-104700.jpgSchalke nun über den starken Draxler wütender – Schäfer musste oft Kopf und Kragen riskieren. Nach vorne hätte Chandler erhöhen können, nachdem er, von Esswein überragend per Aussenrist angespielt, allein vor dem Tor stand.

Nach der Pause Belagerungszustand in der Franken-Hälfte. Doch Wiesinger hatte umgestellt: Pekhart ging raus, Frantz kam auf links und Esswein spielte Sturmspitze. Damit gabs endlich mal wieder saubere Konter im Frankenstadion! Endlich!!

Esswein spielt gekonnt Kiyotake frei, der allein vor Hildebrand quasi querpassen muss auf den mitgelaufenen Frantz, doch der Japaner scheitert am Schalker Schlussmann. Dann die 69.Minute: Schnelles umschalten, Kiyotake wird gekrätscht und kann doch noch zu Esswein passen. Der lässt seiner Gegenspieler stehen und knallt das Ding platziert in die Torwart-Ecke! 2:0! Ekstase im Stadion!

20130317-104649.jpgWenig später wieder ein Angriff über Esswein, der auf Pinola (ansonsten mit vielen Fehlern) und letzterer spielt Klasse quer auf Frantz, der diesmal noch am überragend reagierenden Hildebrand scheitert. Um dann 3 Minuten vor Schluss nach einer Kombi über Ildiz und Kiyotake per Spitzensteilpass angespielt den herausgeeilten Hildebrand umkurvt und zum 3:0-Endstand einschiebt! Riesending! Hildebrand erlebt damit wieder ein Inferno gegen Nürnberg wie damals schon in Berlin! 🙂

Kurz vor dem Ende kam noch mal Sebastian Polter ins Spiel, der gleich mal mit dem Ball in Seitenaus rannte, egal. Aus, Sieg!

Fazit:

Wiesinger heute mal nicht wie Vorgänger Hecking agiert, sondern mal was neues probiert und damit Erfolg gehabt. Nach dem glücklichen 1:0 auf Konter durch den schnellen und zuletzt verbesserten Esswein umzustellen, hat heute den Sieg gebracht. Klar, wir haben heute das Glück etwas strapaziert , aber vielleicht war das die erste “Rückzahlung” auf die vielen Fehlentscheidungen in der Hinrunde!

Wiesehahn nun in 9 Spielen mit 3 Siegen, 5 Unentschieden und nur einer Niederlage! Der beste Club-Trainer aller Zeiten (lt. Sport1)!!? Das kann sich doch sehen lassen. Auch die Entwicklung von Esswein, der diesmal nach seinen gelungenen Aktionen auf blinde “Hackentricks” ins Seitenaus verzichtete, ist vielleicht einer der erhofften Effekte, nachdem der alte Trainer Hecking Nürnberg verlassen hat!

Ein Wort noch zu Kiyotake, den man z.Zt. als in etwas schlechter Verfassung wahrnimmt: Wenn er in einer schlechten Verfassung solche Pässe spielt, dann freu ich mich auf die gute Verfassung! 🙂

Relvosprung 10 Punkte

Da sieht man wieder wie wichtig dieser Sieg in Augsburg war! Denn die Fuggerstädter haben mit einem 1:0 in Hamburg schon wieder gewonnen und hätten uns nun leicht einholen können: Platz 3 in der Rückrundentabelle! Aber der Glubb ist genauso stark: Platz 4 in der Rückrundentabelle! Damit spare ich mir mal den Blick auf die anderen da unten, da zudem Hoffenheim wieder ein paar Punkte auf den Relegationsplatz eingebüßt haben.

Beim FCN stellt man sich nun die Frage, in welche Richtung man blickt: 10 Punkte nach unten, aber nur 4 Punkte nach oben auf die Europa League – 5 auf die Champions League-Qualifikation! Mal abwarten, oder? 🙂

Fans

Jetzt gleich mal die Provokation: Die Nürnberger Ultras sind in Sachen Choreo Spitzenklasse, in Sachen Stimmung eher mau!

Die heutige Choreografie in der Nordkurve war sowas von stark, dass sogar die TV-Sender mal darauf eingegangen sind, was sonst nur bei Europapokalauftritten der Bauern geschieht! “Schalke und Nürnberg – Das passt einfach zusammen – Das ist wie Bier und Bratwurst” (siehe Bilder)  – da frage ich mich nach dem 3:0 aber, wer waren dann heute die Würstchen? 😉 Solche Späße hält die Fanfreundschaft “Schaaalke und der FCN” schon aus!

Doch wie es heute darum ging, ordentlich abzufeiern, kam leider nicht viel aus den Lautsprechern. Von Block 6 her wurde immer wieder der 2008er Klassiker “Erste Runde Bukarest, zweite Runde Rom” angestimmt, was vom 9/11er immer mit einem anderen Song gekontert wurde. Als dann der Sieg feststand, kam auch nur das übliche Schalala (mit Ausnahme von “FCN ein leben lang, ein Gefühl das nie vergeht”, das is geil!). Als dann unsere Jungs in die Kurve kamen und gerne tanzen wollten, kam auch nix anständiges. Erst als – wieder vom 6er angestimmt – “wer nicht hüpft der ist ein Fürther” kam, waren die Spieler gerne bereit, mitzuspringen – doch da standen sie schon im Marathontor! Das ging schon mal besser und das wird auch wieder besser werden – muss es ja fast. 🙂

Alles für rot schwarz!

 

 


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags:

2 Kommentare zu “FCN – Schalke 04 3:0! Die Knappen kriegen 3 im Weggla!”

  1. MUFFI 8 sagt:

    Ich habe das Spiel gerade nochmal im Fernsehen gesehen und muß sagen wir hatten ganz schön Rotz die ersten 60 Minuten. Das nährt aber wieder meine Theorie das Glück und Zufall eine sehr viel größere Rolle beim Fussball einnimmt als allgemein vermutet wird.

  2. Das ist sehr richtig! Sagen wirs mal so, einige von den unglücklichen Zufällen und Schiedsrichterfehlentscheidungen haben wir inzwischen wieder zurückbekommen! 🙂

    Ausserdem fand ich dass Wiesinger heute beim Doppelpass recht sympathisch und professionell rübergekommen ist! Cool, weiter so!!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>