20130105-205618.jpgWas für ein Ereignis! Ein Mega-Ereignis! Ein historisches Ereignis. Das Nürnberger Stadion war Veranstaltungsort für das erste Openair-Eishockey-Spiel in der Geschichte der DEL! Noch dazu wurde der Europa-Rekord für ein Freiluft-Eishockey-Spiel gebrochen: 50.000 Zuschauer sorgten im Max-Morlock-Stadion für ordentlich Stimmung! Und gleich vorne weg: Man konnte überraschend gut sehen, die Bilder verzerren etwas! Mitgebrachte Ferngläser fanden keine Verwendung!

Die IceTigers haben die Eisbären Berlin mit 4:3 (0:0, 1:1, 3:2) besiegt! Das Spiel hatte alles: Tore, Chancen, Glück, Unglück und sogar einen Videobeweis! Letztendlich ein glücklicher Sieg für den EHC, aber die Geschichte gehört uns (Tore hier bei youtube)! Danke Thomas Szabo!

Den Stellenwert des Spiels konnte man auch an den vielen „Spielfremden“ Fans erkennen! Wir sahen Fans von den Iserlohn Roosters, ESC Bayreuth, Düsseldorfer EG, Frankfurt Lions, ESV Würzburg, Hannover Indians, usw.! In der Arena dann richtig gute Stimmung, jede Menge Clubfans, die den EHC80 unterstützen.

20130105-215014.jpgVor dem Spiel traten Boss Hoss auf und verbreiteten ordentlich Rockabilly-Style im Rund. In den Drittelpausen dann noch mal, wobei eine Coverband später toll Stimmung machte, mit „sweet caroline„! Das war wirklich geil. Erinnert an die Pittsburg Steelers. 🙂
Eindrucksvoll in übrigen die Eisbären-Fans: ca. 5.000 Fans machten farbliche Choreo und waren stimmgewaltig mit Dynamo-Rufen zu hören. Hut ab!

Interessant fand ich, dass so ca. nach 2 Minuten Spiel plötzlich der Sound vom Eis, also das Krachen der Schläger und das Pochen des Puks an der Bande, über die Lautsprecher eingespielt wurde. Dadurch hatte man schlagartig mehr das Gefühl, „nah“ dran zu sein. Wer ein geiler Effekt und richtig gut zu merken.

Zum Schluss gabs noch ein ziemlich geiles Feuerwerk! Hammer!

Kritik

20130105-224917.jpgNatürlich muss bei dem von Thomas Szabo bestens organisierten Event auch Kritik gemeldet werden: Die Bierstände waren hoffnungslos überlaufen! Teilweise war eine Kasse geöffnet! Brezenverkäuferinnen haben Limo verkauft! Hat man nicht mit so viel Leuten gerechnet? War das mit den 50.000 nicht lange klar? Oder ist es Absicht, damit nicht so viel getrunken wird?

Trotzdem, saugeil wars! Die IceTigers haben das historische erste Openair-Spiel 4:3 gewonnen! Geschichte geschrieben! Auf ein neues im nächsten Jahr!?

PS: Ziemlich cool war auch die Reaktion der 50.000 als der Mc Donalds-Werbespot mit Uli Hoeness in der Pause lief: Pfeifkonzert und Buh-Rufe! 🙂

Hier noch ein paar Bilder vom Winter Game:


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: , , ,

24 Kommentare zu “Wintergame: Ein echtes Erlebnis, gekrönt mit einem Sieg!”

  1. Rob sagt:

    Ja das mit den Bierständen war ein Skandal! Seit Tagen wird gemeldet das ausverkauft ist! Haben die gedacht die 50000 sind nicht so durstig wie die Glubbfans?

    Bisschen entäuscht war ich von den Icetigersfans!!! Stimmung schien auf Berliner Seite deutlich besser zu sein und ne Choreo hätte man sicher auch hinbekommen können (und wieder: siehe Berliner Block). Trotzdem ne coole Veranstaltung, kann man gerne wiederholen!

  2. Optimist sagt:

    Ich habe zwar absolut keine Ahnung vom Eishockey, aber ich dachte immer, die Icetigers und der EHC80 wären verschiedene Vereine, die in verschiedenen Ligen spielen….

    …nochmal Klugscheißen: das war der Rekord für ein Freiluft LIGA Spiel. Ein Länderspiel auf Schalke hatte schon mal um die 70.000 Zuschauer. Trotzdem ist es natürlich ein historisches Event und toll, dass wir es in Nürnberg hatten!

    Wie war das denn mit der Sicht? Das ist ja beim Fußball schon recht weit weg, wenn man dann auch noch den Puck auf so einem kleinen Feld am Mittelkreis verfolgen will, dann braucht man eigentlich einen Feldstecher, oder?

  3. Claus sagt:

    @Bomber: Ich hatte gehofft, dass Du einen Beitrag zum gestrigen Spiel bringst, gerade in der fußballlosen Zeit.
    Deine Fotos bestärken mich in meiner Vermutung, dass Du vom Spielgeschehen weit weniger mitbekommen hast als ich vor dem Fernseher. Aber einer von Boss Hoss hat es vor dem Spiel auf den Punkt gebracht: „Das Ergebnis ist Nebensache, es geht um das Event.“ Immerhin scheint Regen weit weniger zu stören als ich gedacht hatte. Allerdings haben sich einige Spieler über die Beschaffenheit des Eises beschwert. Der Regen gefriert natürlich und macht das Eis sehr unhomogen („mit Noppen“), was den Puck schwer kontrollierbar macht.
    Ich habe mich auch gefragt, warum man das heutige Heimspiel nicht auch nochmal im Frankenstadion spielt, wenn man schon so einen Aufwand treibt. Aber so ein Event muss wohl singulär bleiben, sonst gibt es Ärger mit den Sponsoren.

  4. magic sagt:

    @rob das ist der Unterschied zwischen Nürnberg und Berlin, in Nürnberg gehen die lautsingenden Fans zum Fußball. In Berlin müssen sie zum Eishockey, da in der alten Försterei nicht Platz für alle ist…

  5. @ Claus: Also man hat überraschend gut gesehen! Ich habs grad im Beitrag ergänzt. Sogar Leute die nicht so gut sehen, kamen auf ihre Kosten!
    Es war halt viel drumrum: So hab ich das 4:2 verpasst, weil ich auf Pukki geschaut hab! 🙂

  6. @ Optimist: Da klugscheisse ich doch mal zurück! 🙂

    Das Länderspiel auf Schalke war IN der Halle, weil das Dach zu war! Zählt also nicht als Freiluftspiel!!

    Der „EHC80 Nürnberg“ wurde 1995 in „Nürnberg Ice Tigers“ umbenannt!
    EHC 80 Nürnberg (1980–1995)
    Nürnberg Ice Tigers (1995–2006)
    Sinupret Ice Tigers (2006–2009)
    Thomas Sabo Ice Tigers (seit 2009)

  7. @ magic und rob: Ja, die IceTigers-Fans hatten sich nicht so gut vorbereitet. Zwar gabs ne Fähnchen-Choreo, aber Stimmung konnten sie keine verbreiten. Teilweise haben wir am Oberrang Lieder angestimmt! Ansonsten war aber das gesamte Publikum in Feierlaune!

  8. Glubberer1968 sagt:

    Also ich fands für Nürnberg ein großes Event.Mehr aber auch nicht.Das Spiel war wegen der schlechten Sicht schon eher nebensächlich,dafür gabs spektakuläre Bespaßung aus der Retorte!!!Für bodenständige Oberliga Eishockeyfans wahrscheinlich eher grausam…
    Die Stimmung war nicht so gut, weil wie schon erwähnt viele Auswärtige Fans aus Deutschland da waren.Klar,daß die Tigers Fans allein nicht die Hütte voll machen.
    Trotzdem haben die Tigers Fans alles gegeben.(war ja trotz alledem kein „richtiges“ Heimspiel…)Respekt!!

    Zum Klugscheißen: Der EHC wurde nicht umbenannt, sondern existiert als Amateurverein weiter.Die Profimannschaft wurde als „Ice Tigers Nürnberg“ vom EHC 80 ausgekoppelt und ist jetzt soviel ich weiß ein eigenständiger Verein.

  9. Optimist sagt:

    again what learned 😉

  10. @ Glubberer1968: Und wieder muss ich verbessern: „Als Stammverein der Nürnberg Ice Tigers fungiert seit dem 4. Juni 2009 wieder der ursprüngliche Verein EHC 80 Nürnberg.[1] In der Saison 2008/09 hatte nach Differenzen mit dem Verein noch der benachbarte Höchstadter EC die Rolle des Stammvereins übernommen.“
    Mehr hier bei Wikipedia

  11. Claus sagt:

    @Bomber: Aber den Puck hast Du doch nicht wirklich gesehen, oder?

    Und da wir beim Klugscheißen sind:
    Dass Du mit dem Freiluftspiel Recht hast, ist mir wirklich erst aufgefallen, als im letzten Drittel nochmal die Seiten gewechselt wurden. Mann ist das lange her, dass ich mein letztes Freiluftspiel gesehen habe.

    Mit dem EHC80 muss ich Dich allerdings leicht korrigieren, den gibt es nämlich noch: ehc80.de
    Die Icetigers wurden wegen der DEL finanziell vom Unterbau entkoppelt, man könnte die 1. Mannschaft des EHC80 wohl am ehesten noch mit der U23 beim Club vergleichen, daneben gibt es die weiteren Jugendmannschaften, die ja auch auf der Seite der Icetigers beworben werden.
    Gut fand ich ja, dass das EHC80-Logo wieder auf das Trikot der Icetigers kam, als Tomas Sabo das Ruder übernahm (um die Verbindung mit dem Stammverein wieder sichtbar zu machen), schlecht finde ich, dass es wieder verschwunden ist, jedenfalls auf den Heimtrikots. Auf den offiziellen Auswärtstrikots ist es noch drauf:
    icetigers-shop.de
    Oder habe ich Tomaten auf den Augen? Ich konnte es gestern jedenfalls nicht entdecken.

  12. Claus sagt:

    Ich sollte nicht so ausführlich klugscheißen, jetzt gab es einige Überschneidungen.

  13. @ Claus: „Aber den Puck hast Du doch nicht wirklich gesehen, oder?“
    DOCH! Wirklich! Und die anderen 45.000 auch (die 5.000 in den vordersten Reihen des Unterrangs zieh ich mal ab)!
    Fahnenmeier hat sogar sein Fernglas dabei gehabt und NICHT gebraucht!
    Klar, man ist weit weg, und manchmal hat man ihn schon aus den Augen verloren, das will ich gar nicht bestreiten. Aber den überwiegenden Großteil der Spielszenen konnte man gut sehen. Darum auch die Pekhart-Gags, als die Tigers bei Alleingängen aufs Tor 5 Meter vorbeigeschossen haben! 🙂

  14. Jakob sagt:

    weiß eigentlich irgendjemand warum die nationalhymne nicht gesungen wurde???
    war doch eigentlich kurz vorm Anpfiff geplant, oder?

  15. @ Jakob: Echt? War das geplant? Weil eigentlich die DEL das schon in den 90ern abgeschafft hat!?

  16. Claus sagt:

    Vielleicht hätten sie heute nochmal gewonnen, wenn sie wieder im Frankenstadion gespielt hätten, das „Noppen-Eis“ waren sie ja schon gewohnt.

  17. Naja, Mannheim is auch geil drauf diese Saison, da brauchts mehr als holpriges Eis. Z.B. eine ausgeruhte Mannschaft! 😉

  18. Amazing sagt:

    Die Szenen vom Feuerwerk am Ende werden wahrscheinlich demnächst in irgendwelchen Fernsehberichten über Gewalt und Pyrotechnik in dt. Stadien verwendet 😉

    Apropos Steelers: fliegst du im September nach London? Pittsburgh Steelers vs. Vikings in Wembley!

  19. @ Amazing: Im September nach London? Nein, da ist Landtagswahl!! 🙂

  20. Jakob sagt:

    ich weiß nicht, ob es geplant war…
    Aber auf meiner Eintrittskarte stand beim Rahmenprogramm: 16:30 UHR Nationalhymne und Spielbeginn Ice Tigers – Eisbären.
    Deswegen hab ich mich gewundert.

  21. @ Jakob: Ah, ok. Wusste ich nicht.

  22. Andrea sagt:

    Servus Bomber,
    im österreichen Kurier hat unser Stadion den richtigen Namen!! 🙂
    Der Artikel ist bei „mir“ zu sehen.
    embermesek.blogspot.de
    szia und liebe Grüße: Andrea

  23. @ Andrea: Ja, die Österreicher sind ihrer Zeit voraus! 😉

  24. Amazing sagt:

    Mach doch Briefwahl! Oder willste mit den schwarzen Lumpen feiern???

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>