Auf geht’s zum Europa-Rekord! Das erste DEL-Spiel unter freiem Himmel! Die Thomas Sabo Ice Tigers planen am 5. Januar 2013 das erste „DEL Winter Game“ in der Geschichte der Deutschen Eishockey Liga. Gegner im Frankenstadion Nürnberg wird vor möglichst vielen Zuschauern – bestenfalls 50.000 – der Deutsche Meister Eisbären Berlin sein! Die Presse feiert, dou mäima hi!

Hier die Bilder vom Winter Game

Aber nicht nur Eishockey wird geboten, sondern auch noch einige andere Acts:

  • 13:00 Uhr Einlass
  • 14:00 Uhr Alumni Game (Ehemaligen Spiel)
  • 15:00 Uhr The Bosshoss
  • 15:45 Uhr Warm-up Teams
  • 16:30 Uhr Spielbeginn Thomas Sabo IceTigers – Eisbären Berlin

Natürlich wird das ein wahnsinniger Aufwand werden, in diesem Sportstadion Eishockey möglich zu machen. Für das „DEL Winter Game 2013“ wird während der Bundesliga-Winterpause für etwa zwei Wochen durch die Firma AST Eis- und Solartechnik (wie auch schon beim Eröffnungsspiel der Eishockey-WM 2010 in Gelsenkirchen) das Frankenstadion in einen Eispalast verwandelt.  Dabei wird der Rasen Abdeckung versehen, auf der dann eine den DEL-Vorgaben entsprechende Eisfläche mit den genormten Spielfeldmaßen, Banden, Plexiglas-Umrandungen, Auswechsel- und Strafbänken errichtet werden kann. Der Unternehmer Thomas Sabo aus Lauf a.d.Pegnitz machts möglich.

Derzeit wird auch noch verhandelt, ob das Spiel am 05.01.13 im öffentlich-rechtlichen Fernsehen übertragen wird, aber da wollen wir doch lieber live dabei sein, oder? Immerhin gehen ja 50 Cent pro Ticket an den deutschen Eishockey Nachwuchs! Also ich will in jedem Fall dabei sein!!

Ice-Tigers-Fans wurden folgende Bereiche reserviert: Stehplatz – Block Nr. 5 und Nr. 7 und Sitzplatz – Block Nr. 6 und Nr. 8

Für die Fans der Eisbären Berlin sind die Blöcke 25 A-C und 25 D vorgesehen.

Hier die Bilder vom Winter Game

Wer sich jetzt denkt, was sollen denn hier die IceTigers, dem sei gesagt: „Unser Glubb“ und der „gute alte EHC80“ ähneln sich doch sehr. Zumindest, was die Negativ-Rekorde betrifft! 🙂

Die IceTigers sind zwar noch nie als Meister oder Pokalsieger abgestiegen, aber dafür halten sie die ewigen Rekorde für

  • höchste Niederlage 1:14 zuhause gegen Landshut (es gibt zwar noch ein 3:15 von Kaufbeuren, aber der Abstand ist nicht so groß)!
  • das schnellste (Gegen-)Tor: Nach 5 Sekunden gegen Augsburg!
  • 4 Gegentore in 91 Sekunden gegen Iserlohn Roosters!

Immerhin is aber auch was positives dabei: Die torreichste Begegnung der Geschichte hat Nürnberg mit 10:9 gegen Iserlohn gewonnen! 🙂

Ach und übrigens, in inniger Freundschaft: FCN EHC oleole!!! 🙂

Mehr bei www.delwintergame.de


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: , , ,

»Blog-Beitrag danach:»
»

6 Kommentare zu “Berlin und Nürnberg bestreiten “DEL Winter-Game” im Frankenstadion”

  1. Claus sagt:

    Fernglas nicht vergessen, sonst wirst Du den Puck kaum sehen. Und was passiert eigentlich, wenn es schneit? Wird dann alle 2 Minuten das Eis gewischt? Wenn es ganz dumm kommt, dann regnet es, das wird dann noch lustiger. Auf Schalke konnte man wenigstens das Dach zumachen. Es ist sicher witzig und ein enormes Erlebnis für die Spieler, vor so einer Kulisse zu spielen. Aber Eishockey gehört in eine Eissporthalle, und nicht in ein Fußballstadion. Man will sich als Zuschauer beim Wintersport doch nicht den A… abfrieren. 😉

  2. Tja, des mit dem Niederschlag hab ich mich auch schon gefragt, denn wir sind ja hier nicht in Finnland? Aber des wird scho, ich will trotzdem dabei sein – schon aus Prinzip! Schließlich ist das UNSER Stadion!! 😉

  3. Rob sagt:

    Karte hab ich schon und freu mich riesig drauf 🙂

    Bin aber auch skeptisch. Nicht wie Claus meint wegen dem Wetter denn in den USA wird das jährliche Winter Classic auch in offenen Baseball oder Footballstadien ausgetragen und es gab noch nie Probleme. Eher bin ich skeptisch da das Frankenstadion wohl das denkbar schlechteste Stadion für so eine Veranstaltung ist. Aufgrund der Laufbahn bist ja noch weiter weg als eh schon in einem reinen Fußballstadion. Ich glaub vom Spiel wirst da net viel mitbekommen aber was solls. Dabei sein ist alles 😉

  4. „Dabei sein ist alles“

    Richtig!! 🙂

  5. Glubberer 1968 sagt:

    Das wird bestimmt klasse!!Da reisen ja Eishockey Fans aus ganz Deutschland an,um dabei zu sein in unsrem Wohnzimmer.Ich denk kälter als zu Beginn der Rückrunde beim Glubb wirds auch net sein,man denke nur an das Dortmund Spiel im letzten Jahr…Die Frage ist bloß,wo man sich am besten plaziert.Ich hab Tickets für den Oberrang,weil ich denke da hat man eine bessere Übersicht als unten,obwohl man weiter weg ist.
    Zum Glubb:Mit einem Punkt in Hannover und drei gegen den VFB wär ich zufrieden!!Dann bleib mer am UEFA Cup weiter dran…

  6. fahnenmeier sagt:

    Ich denke da wir die meisten. Eher Gegengerade als Kurve, ansonsten hab ich das Fernglas dabei. Und wenn es schneien soll, kein Problem. Ich kann mich noch gut an die (ganz) alte Linde ohne Dach erinnern. Das funktioniert schon.
    Und A* abfrieren gehört zum Eishockey noch eher dazu als beim Fussball … 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>