Zurück auf dem Boden der Tatsachen – und diesen sogar nach unten durchstoßen! Konnte man nach dem 2:1-Sieg über Augsburg noch vom Aufstieg träumen, falls sich die Mannschaft etwas steigert, so muss man heute eher Angst haben, dass man nicht in den Abstiegskampf der 2.Bundesliga rutscht!

Was unsere Jungs heute am Betzenberg gezeigt haben war vor allem in der 1.Halbzeit unter aller Kanone! Kein Torschuss und nach hinten die haarsträubendsten Fehler! Man konnte von Glück reden, dass sich der FCK “nur” einen 2:0-Vorsprung rausspielte.

Nur 81 Sekunden nach dem Wiederanpfiff hatten wir dann plötzlich doch noch mal Hoffnung, dass alles besser werden würde: Robert Vittek hat sich einen Pass etwas zu weit vorgelegt, dann aber wunderbar auf Isaac Boakye geflankt und der volley vollstreckt – nur noch 2:1! In der Folgezeit spielte der Glubb dann auch wieder Fussball und konnte auch hin und wieder gefallen. Doch leider: Torchancen sprangen keine raus! Erst in der 86. Minute, als der eingewechselte Mintal das 2:2 auf dem Fuß hatte und per Dropkick nur den Außenpfosten traf, war der Sieg der Pfälzer noch mal in Gefahr. Das wärs gewesen – aber es wäre unverdient gewesen!

Der FCK kommt zu einem verdienten Heimsieg und steht nun auf Platz 1 der Tabelle (alte Hans Meyer-Schule: “Auswärts nen Punkt, zuhause gewinnen und Du stehtst oben“)! Für den FCN brechen nun etwas härtere Zeiten an:

Was war da los im Fritz-Walter-Stadion?

Vorzeige Glubberer Pinola war jenseits von gut und böse, und fabrizierte eine unglückliche Aktion nach der anderen! Ein Mittelfeld war so gut wie überhaupt nicht vorhanden – in der 2. Halbzeit konnte man bei genauem Hinsehen dann doch erkennen, dass Mnari wirklich mitgespielt hat. Im Sturm blieb Christian Eigler bei seinem ersten Einsatz aber mal richtig blass (hoffentlich lags wirklich nur daran, dass er noch nicht fit war)! Und so könnte man die Liste noch weiter führen…

Einzig positiv für meinen Teil, dass Boakye wieder rackerte und dass sich in der Hintermannschaft Abardonado und Goncalves in der 2.Hälfte “gefangen” hatten (nachdem sie in der 1.Hälfte “fangen spielten”!!).

Fazit:

Stefan Kuntz merkte nach dem Spiel an, dass “Nürnberg über sehr gute Einzel-Fussballer” verfüge! Gut, den Verdacht hatte ich ja auch schon einmal. ABER warum ist das dann keine “gute Truppe“?

Fast würde ich sagen, dass Thomas von Heesen an dieser Stelle “ins Spiel” käme. Aber ich will ja jetzt nicht auf dem Trainer rumhacken, denn das wäre ja zu einfach! Auch wenn TvH für meinen Geschmack immer viel zu lange braucht, bis er sich mal zu einer Auswechslung aufraffen kann! (clubfans-united: …sehe ich derzeit ganz klar das Trainerteam in der Verantwortung)

Warten wir mal lieber ab! Auf dem Papier ist es keine Schande in Klautern zu verlieren – nur die Art und Weise war eine solche! Die Saison is ja noch jung! Ich denke mal am 10. Spieltag kann man in etwa erkennen, wohin die Reise führt! Hoffentlich nach oben…

Bericht bei kicker.de hier


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: ,

23 Kommentare zu “Kaiserslautern – Nürnberg 2:1”

  1. AndiBS01 sagt:

    » 26.08.08 04:34 «

    ——————————————————————————–

    So ich weiss nicht, ob das hier der richtige Fleck ist, um meine Wut los zu lassen. Aber ich muss es tun, sonst platze ich. Wie ihr vielleicht seht ist es halb fünf und ich bin gerade aus Kaiserslautern gekommen. In 1h muss ich wieder in der Arbeit sein und ich bin einfach nur bumsplatt. Jetzt hab ich ein paar Fragen an den Trainer des 1.FCN T.v.H.(Thomas von Heesen- konnte aber auch totaler Voll**** heissen). Die Frage warum ich so blöd bin und da überhaupt hin fahr stellt sich gar nicht mehr. UNHEILBAR.

    FRAGE 1: Warum sind sie FUSSBALLtrainer geworden? (In anderen Sportarten wären sie zwar auch net erfolgreich, aber ich müsste mir die SCHEI*** net anschauen)

    FRAGE 2: Was hat ein Robert Vittek auf den Fussballplätzen dieser Welt verloren? (Vielleicht seinen Verstand oder die Kontaktlinsen? Mit diesre Leistung die er seit Monaten bringt, kann er sich net amal beim Spargelstechen durchsetzen.)

    FRAGE 3: Was war das für eine Taktik in der 1HZ als sich Schäfer, Gonzalves, Breska und Abardonado so lange den Ball hin u. her gespielt haben, bis der Gegner das 1.Tor macht? (geschweige denn von der Frage warum man da 11 Spieler braucht? Mit 4 wärs zur HZ auch 0:2 gestanden). Lob aber an die Taktik, den gegnerischen Torhüter so lange nicht zu beschäftigen, dass der erste Schuss aufs Tor drin ist. Leider brachten wir nur einen Richtung Tor.

    FRAGE 4: Hatten sie vielleicht ein Trainerpraktikum in einer falschen Sportart? (Minigolf, Schwingen oder Schach? Kann ja mal vorkommen. Aber net amal da hätten sie mit ihrer Taktik und der Aufstellung Erfolg.)

    Frage 5: Was ist wirklich ihr Saisonziel?(Aufstieg wohl net. Vielleicht eine komplette Bielefelder B-Elf? Gruppenrabatt beim Friseur mit Masmanidis? Oder einfach nur so lange einen guten Eindruck machen bis sie gehen müssen? HOFFENTLICH BALD)

  2. Moin Andi! Das is hier genau der richtige Ort für sowas – nur die Kraftausdrücke musste ich entfernen/unkenntlich machen!
    Ich weiß sehr gut wie Du Dich fühlst! Hab ich auch schon durchgemacht, dass man voll Euphorie zwischen Arbeitende und Arbeitsbeginn auswärts fährt und dann wehren sich die Penner nicht mal!

    Wobei sowas wie gestern hab ich seit Homburg 1994 (0:3) nicht mehr gesehen! (Und damals sangen die Clubfans “so spielen Ar****öcher”!)

  3. Anmerkung: Nach dem Kollegen-Indikator müsste TvH eigentlich bald weg sein! Denn wenn mich sogar Fussballunkundige und -uninteressierte Kollegen fragen “wie lange der eigentlich noch da ist” ist das wohl nichts was nur uns Glubberern auffält, oder?

  4. zacheler sagt:

    @Bomber

    Du frägst, warum wir keine gute Truppe haben obwohl wir über gute EINZELSPIELER verfügen!

    Ganz einfach! Es fehlen TYPEN, die das Maul aufreisen! (Polak / Gresko / Schroth )

    Der Mannschaft, wenn es den eine ist, fehlt es nicht an indidueler Klasse sondern an:

    TEAMGEIST / WILLE / KAMPFGEIST / LEIDENSCHAFT

    Es ist der gleiche Mist wie letzte Saison! Die glauben am 30 Spieltag wenn sie auf Platz 17
    stehen immer noch, dass sie zu gut für die 2. Liga sind und sowiso aufsteigen!

    Was der Pino gestern gezeigt hat, kann mann mit einem Wort beschreiben: ARROGANZ!

    Ich habe fertig!

  5. Tja, Polak und Gresko waren ja zu unbequem!

  6. Alexander sagt:

    Also »Polak, Gresko, Schroth« sind wohl denkbar ungünstige Beispiele – so wie ich das mitbekam. Schroth war ein wackerer Arbeiter, der sich für nichts zu schade war, aber ein Leader? Ne. Und Gresko spielte gerade mal ne halbe Saison und war beim ersten Widerstand beleidigt – er wie Polak (auch meist nur Ergänzungsspieler) machten höchstens “das Maul auf”, wenn es um sie selbst ging.

  7. herr rockn sagt:

    @ AndiBS01
    DANKE für die richtigen worte/fragen!!! bin 100%-ig deiner meinung. seit ich erfahren hab das herr tvh trainer wird hab ich soooo einen hals… die dümmste entscheidung überhaupt… und dann diese bielefeld-verplichtungen, wow… bielefeld hat ja mit diesen leuten ja soooo viel erreicht… danke herr tvh, jetzt sind wir so stark (schwach) wie bielefeld. toller plan!

    das war gestern wieder schrecklich. aber liest einfach oben den kommentar von AndiBS01…

    TVH RAUS!!!!

  8. StoiBär sagt:

    Ich will den Hans Meyer wieder!!!

  9. Optimist sagt:

    Kein Problem,
    er glaubt ja noch Vertrag zu haben. Man muss ihn dann also nur auffordern, diesen zu erfüllen 😉

  10. Danke Optimist! Hast Recht, wir bezahlen ja schließlich schon einen zusätzlichen Trainer! Vielleicht sollte der einfach nur mal “auch was tun für sein Geld”! 😉

  11. […] von Beginn, war der FCK spielbestimmend und ließ den Club nicht ins Spiel kommen. Mit mehr Spiel nach Vorne, mehr Druck und auch mehr Spielwitz erzielte der […]

  12. Dominator sagt:

    Mir fehlen eigentlich immer noch die Worte !

    Die erste Halbzeit war eine Totalverweigerung, das war eine Unverschämtheit von allen Beteiligten, da kann es locker schon 4:0 für den FCK stehen. Da frage ich mich, auf was (wenn überhaupt) die Mannschaft eingestellt wurde, mit so einer Einstellugn kann ich nicht mal auf einer Kaffeefahrt bestehen.

    Die zweite Halbzeit war immer noch sauschlecht, keine Kampf- und Laufbereitschaft, eigentlich auch genauso Emotionslos wieder der Träner an der Seitenlinie. Zumindest alle beiden Torschüsse des gesamten Spieles waren nach der Pause :-}

    Kommentare zu einzelnen Spielern kann ich mir getrost sparen, ausser Schäfer, den eingewechselten Reinhardt und Mintal, alle unterirdisch.

    Das ich persönlich vom Träner nichts halte, ist das Eine.
    Aber, was mir wirklich Angst macht : Kein einziger Spieler hat sich seit Februar unter von Heesen positiv entwickelt. Im GgT das Leistungsvermögen der Mannschaft gleicht dem Kurs Dollar / Euro, die Tendenz ist schlicht erschreckend. Und das nun wirklich nicht erst seit Gestern …..

    Trotzdem Grüße in den Glubb-Blog 🙂

  13. Danke für die Grüße! 🙂

    Das macht mit auch Angst, dass es seit TvH schleichend immer schlechter wird! Leistungsträger sind nur noch ein Schatten ihrer selbst! Wenns gegen Aachen am Sonntag nicht gleich läuft, dann gibt es die erstern “TvH-Raus”-Rufe!

  14. zacheler sagt:

    @Bomber

    Die gabs schon letztes Jahr beim Abstieg!

    @Alexander

    Aber genau da liegt doch das Problem! Die unzufriedenen Spieler motzen hintenrum!
    Anstatt anzusprechen, was falsch läuft wir der Ärger in sich hineingefressen!
    Was dabei raus kommt hast du gestern gesehen!

  15. Am besten ist ja, dass die halbe 2.Liga sich kaputt lacht, weil TvH “Neuverpflichtungen” fordert, weil er seine Nationalspieler nicht richtig einsetzen/einstellen kann!!

  16. Peter sagt:

    Kennt jemand den Film “Zeit des Erwachens” mit Robert de Niro und Robin Williams.
    Der passt zum Club wie kein anderer.

    Hier kurz die Handlung:

    Der Neuropsychologe Oliver Sacks stieß Ende der sechziger Jahre in einem Krankenhaus bei New York auf die letzten, fast vergessenen Überlebenden einer Epidemie (die sogenannte Europäische Schlafkrankheit encephalitis lethargica) die zwischen 1916 und 1927 weltweit grassierte und fast fünf Millionen Tote und unzählige schwergeschädigte Menschen hinterließ. Sacks findet seine „schlafenden” Patienten überwiegend völlig apathisch, in einer mysteriöser Starre gefangen, vor sich hin vegetierend vor; bis die Behandlung mit einem zunächst wenig vielversprechenden Medikament, dem Neurotransmitter L-Dopa, eine kurze aber intensive „Zeit des Erwachens” einleitet.
    Die Wirkung des Medikaments ist ebenso überwältigend wie unberechenbar- jahrzehntelang in ihrem regungslosen Körper gefangene Menschen erwachen plötzlich wieder zum Leben und können schließlich von ihren Erfahrungen und ihrem Sein berichten; doch bald müssen alle Beteiligten erkennen, dass L-Dopa nicht das perfekte Wunder- und Heilmittel ist und sie müssen sich verabschieden von der Illusion einer uneingeschränkten Heilung dieser Krankheit.

    Die Übersetzung für Glubberer lautet so:

    Der Trainer Hans Meyer stieß Anfang des 21sten Jahrhunderts in Nürnberg auf die letzten, fast vergessenen Überlebenden einer Epidemie (die sogenannte Fahrstuhl-Krankheit) die seit 1968 im Fränkischen grassierte und unzählige schwer geschädigte Fans hinterließ. Meyer findet seine „schlafenden” Spieler überwiegend völlig apathisch, in einer mysteriöser Starre gefangen, vor sich hin vegetierend vor; bis die Behandlung mit einem zunächst wenig vielversprechenden Medikament, dem „Fachwissen“, eine kurze aber intensive „Zeit des Erwachens” einleitet.
    Die Wirkung des Fachwissens war ebenso überwältigend wie unberechenbar – die jahrzehntelang durchschnittliche Mannschaft erwachte plötzlich wieder zum Leben, überraschte die eigenen Fans und den Rest der gesamten Bundesliga, holte den DFB-Pokal und spielte daraufhin international! Doch bald mussten alle Beteiligten erkennen, dass Hans Meyer nicht das perfekte Wunder- und Heilmittel ist. Sie mussten sich Spieltag für Spieltag verabschieden von der Illusion einer soliden Mannschaft.
    Und so ist es leider bis heute geblieben. Dass der Patient, also die Mannschaft, erneut eine „Zeit des Erwachens“ erlebt, ist höchst unwahrscheinlich – erst recht mit diesem Trainer…

  17. @ Peter: Wau! Da hat sich aber einer Mühe gegeben! Aber es passt wie die Faust aufs Auge!! 😀

  18. Leo sagt:

    Ich persönlich kann eure Wut völlig verstehen & dass nürnberg gestern nicht einmal 2.liga-tauglich gespielt hat ist auch klar , aber was bringt es denn jetzt so rumzumeckern & zu sagen tvh raus & meyer wieder her ?! Meines Erachtens hat es keinen Sinn .. Was mich auch am meisten erschreckt ist , dass Spieler wie Pinola , Mnari & Eigler völlig neben sich standen & null Leistung brachten . Doch war es nicht schon vor der Saison klar , dass der aufstieg kein Spaziergang wird & dass nicht sofort alles perfekt läuft ?! & man muss auch bedenken , dass K´lautern staark gespielt hat & hochkonzentriert war ( was man von unsrer elf leider nicht behaupten kann ) .. Doch bewahrt doch erstmal Ruhe & tut mir den Gefallen am Sonntag nicht beim ersten Ballverlust zu pfeifen , denn dadurch wird die mannschaft nur noch unsicherer & alles schlimmer . Auch jetzt wieder müssen wir abwarten , unsre mannschaft unterstützen & den rest machen die jungs da unten auf dem Platz und das hoffentlich um einiges besser als gegen klautern

  19. @ Leo: Das mit Meyer is ja eher spassig gemeint! Und natürlich werde ich meinen Glubb am Sonntag wieder lautstark anfeuern!
    Nur als Warnung eben, wenn die in der 2. Halbzeit mit schlechtem Spiel zurückliegen, dann könnte ich mir denken, dass es Sprechchöre gibt!

  20. Wegen der von TvH geforderten Neuverpflichtungen schreibt kicker.de:

    …Allerdings war es von Heesen, der beispielsweise den Slowaken Breska verpflichtete und den gelernten Offensivspieler zum Rechtsverteidiger umfunktionierte, wo er am Montagabend nahezu alles schuldig blieb. Dass von Heesen nun eben diese Spieler gar so harsch angeht, wird auch die zahlreichen Kritiker von Heesens im Frankenland nicht gerade weniger werden lassen…

    Mehr hier

  21. Hercu sagt:

    …DESOLAT, ÜBERHEBLICH, KATASTROPHAL!!!!!!!
    —-ARBEITSVERWEIGERUNG war das gestern—
    die 1.Halbzeit war das schlechteste was ich bislang vom Glubb LIVE gesehen hab. Die 2.Halbzeit war ne Steigerung um 100%, aber dennoch noch `unterirdisch` und wir hätten zu keiner Zeit den Ausgleich verdient gehabt.
    Hab scho lange keine Mannschafft mehr so `kämpfen` und `rennen` sehn wie den FCK!Absolute Anerkennung nach LAUTERN-ich glaub da werden sich noch so einige `selbsternannte AUFSTIEGSFAVORITEN` den Schneid abkaufen lassen. Können danach bei T. v. Heesen anheuern:-(
    …die nächsten 3 Spiele sollten wir so weitergurken und zwischen den Spielen alles schön reden! Vielleicht wars daß dann mit unserem TRAINERGOTT!

    Über einzelne Spieler ist eigentlich echt jedes Wort zu schade zum gestrigen Gebolze.
    Pino hab ich nur in Stuttgart(beim 0-3) so schwach gesehen. Vittek hat einfach `keinen Bock`, dann gehört Er raus. Goncalves brachte wenigstens `etwas Farbe` ins Spiel-was allerdings nix mit der fußballerischen Leistung zu tun hatte:-(

    Was solls-wie schon mehrfach geschrieben, wir können nur hoffen daß sich die Jungs `selbst` am Riemen reisen und ihrer Pflicht den Fans gegenüber nachkommen. Unterstützung von der Trainerbank halte ich für aussichtslos!!!

    Spiel abhaken und ne Trotz-Reaktion gegen Aachen-das WIE zählt in Liga2 nicht, am Ende müssen 3 Punkte stehen.
    Das Wort AUFSTIEG sollte hier im Forum bis auf weiters `zensiert` werden.

    eigentlich müßte nach diesem Start bei uns der `Baum brennen`-is mir alles noch zu ruhig. Ich hab da noch so Erinnerungen an die Rückrunde der letzten Saison-da war auch alles Super: ABSTIEG:-(

    …der TOMMY(v. Heesen) wirds scho richten:-)

    OLE FCN!!!!

  22. Der französische Aufsteiger FC Nantes trennt sich nach nur drei Spieltagen in der Ligue 1 von Trainer Michel Der Zakarian. Zuvor verhalf der Armenier dem Klub zum Aufstieg.” (Quelle)

    Der Michel Der Zakarian hat denen den Aufstieg in die erste Liga besorgt! Vielleicht können wir nun tauschen? 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>