20120901-175117.jpgWas haben wir und nicht ausgemalt, was so zum Saisonbeginn so alles schief gehen wird. Ok, ich hab mir so einiges ausgemalt, was so zum Saisonbeginn so alles schief gehen wird. Und nun stehen wir hervorragend da!

Nach dem Sieg in Hamburg stand man heute nicht mit dem Rücken zur Wand. Also konnte man gegen den Double-Gewinner von 2012 eigentlich locker aufspielen. Doch der Glubb machte ernst. Meinte man in der 1. Hälfte noch, Dortmund würde sich schonen, musste man in der zweiten einfach erkennen, das Nürnberg einen Plan hatte! In der 31. Minute dann ein gehöriger Schritt in Richtung Überraschung: Pekhart nickt eine Kiyotake-Ecke ins Tor! Riesenjubel in der Arena! Und zur Beruhigung: Man konnte die neue Torhymne in der Nordkurve nicht hören! 😉

Jetzt musste Dortmund etwas tun! Schäfer war wieder mal ein guter Rückhalt! Die gelben rannten an und hatten Möglichkeiten. Blaszczykowski traf in der 40. Minute, nachdem Perisic und Lewandovski nur die Latte trafen. Schade, der Vorsprung is dahin. Halbzeit!

Die zweite Hälfte begann mit einer schönen Aktion der Dortmunder: Der Fanblock zeigte ein Plakat: “Auch Dortmund sieht es ein…” und dann nach 2 Minuten “es wird immer das FRANKENSTADION sein!” Das hat mich fränkisch erregt. 😉

20120901-200348.jpgIm übrigen dürften wohl 7.000 BVB-Fans im Stadion gewesen sein – wirklich eindrucksvoll! Auf dem Spielfeld versteckte sich der FCN keineswegs: Der agile Robert Mak wirbelte ein ums andere Mal! Und vor allem Hiroshi Kiyotake spielte Traumpässe: Aus dem Nichts ein Laufpass auf Pekhart, der gerade noch von Hummels gegrätscht werden kann.

Doch weiter gings, der Glubb wollte sich einfach nicht ergeben! Draussen gabs nen Disput zwischen Klopp und Hecking – hatte man sich das in Westfalen wohl anders vorgestellt? Robert Mak flitzte weiter über rechts: Er zieht nach innen, alles wartet auf einen Pass, der Ball klatscht an den Pfosten und trudelt vor der Torlinie umher. Was für eine Aktion! Robert, mehr davon!!!

20120901-202127.jpgHinten war man eigentlich recht sauber sortiert, Nilsson und Klose im Großen und Ganzen ordentlich. Und wenn, dann war Raphael Schäfer auf dem Posten! Und endlich: Der Schlußpfiff!

Fazit:

Ich bin echt begeistert! Dend die Bomber-Manolo-Tabelle erwartete den FCN zur Stunde mit 0 Punkten! Und mal ehrlich, in Hamburg haben wir immer verloren und gegen Dortmund? Darum bin ich mega-begeistert! Weiter so, FCN!

Relvosprung 4 Punkte!

Jawoll, es gibt noch Teams ohne Punktgewinn! Das beruhigt mich ungemein! 😉 Vor allem, dass Hoffenheim mit einem 0:4 gegen Aufsteiger Frankfurt wohl einen Offenbarungseid geliefert hat und Augsburg, sowie der HSV gut da hinten drinstrecken – sehr schön! Sorry, wegen Augsburg, aber erst wenn 3 Teams sicher hinter uns stehen, werd ich romantisch! ;-D

Das sieht gut aus, weiter so! Alles für den Glubb!


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags:

8 Kommentare zu “FCN – BVB Dortmund 1:1! Ein gefühlter Sieg!”

  1. A hip a hip a hup hup hup der glubb kommt in uefa-cup

  2. @ Frankenpartei: Sehr schön, frei nach Schamberger! 😉

  3. Hercu sagt:

    Geile Scheiße! Verdienter Punktgewinn! Weiter so…..und wie immer `geil geschrieben` Manolo:-)

  4. BSE08 sagt:

    Vielleicht soll die neue Torhymne ja primär dazu dienen, die gegnerischen Fans in Schockstarre zu veretzen…

  5. Markus sagt:

    haha mir ist die Torhymne wurscht – solang die Tore fallen 😉

  6. Haha! Die “Schockstarre” hat beim BVB ja schon etwas gewirkt, was? 😉

  7. Glubberer1968 sagt:

    Ein gefühlter Sieg!! Das triffts auf den(Glubb) Punkt.Und wieder mal dank Schäfer!!,wollt ich nur noch mal betonen….Und wichtig wir stehen weiterhin vor der Weststadt,als fränkisches Muß!!
    Die( Torhymne muß allerdings nicht um jeden Preis fränkisch sein!!(z.B “Beautiful day” von U2 tuts auch…)

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>