Es war am 2. Spieltag nach dem 1:0-Heimsieg des 1.FC Nürnberg gegen Gladbach als ich vom Frankenstadion weglief und über eine Gruppe angetrunkener Glubbfans (Morlock-Trikot) stolperte. Die sangen zusätzliche Strophen des Europapokallieds, die ich geistesgegenwärtig mit dem Handy aufzeichnete, abschrieb und mit in meinen Bus nach München nahm.

Nach dem dortigen 0:0 und somit einer weiteren Woche Tabellenführung, sang ich das Lied über die Buslautsprecher:

Erste Runde Bukarest, zweite Runde Rom,
in Kopenhagen schellt das Telefon,
vielleicht nach Rotterdam,
vielleicht nach Mailand,
vielleicht auch Teneriffa eine Woche Sandstrand!

Europapokal, Europapokal…

Dritte Runde Salzburg, vierte Runde Wien,
bis zum Prater rutschen wir auf Knien,
mit dem Fahrrad wie der Erich Zabel,
erst nach Bologna und dann weiter nach Neapel!

Europapokal, Europapokal…

Weiter geht’s nach Lissabon, die haun die Bayern raus,
unter riesen Nürnberger Applaus,
wir fahr’n nach Manchester über den Kanal
und dann in London hol’n wir den Pokal!

Europapokal, Europapokal…

(Mitschnitt von einem Lifeauftritt mit der Band Baglin finden Sie hier)

Europapokalauftritt bei Heuchlinger SportlerkirwaDer Erfolg war riesig, sodaß ich es laufend wiederholen mußte. In Lauf angekommen fiel fasst die gesamte Busbesatzung auf der Heuchlinger Sportlerkirwa ins Bierzelt ein. Die Band Baglin lockte grad die Menge auf die Tische, als die Ottensooser einen Europapokal-Auftritt meiner Person vermittelten.

Unter Gejohle mußte ich insgesamt 3x auf die Bühne und den Song schmettern – Baglin begleitete mich sogar musikalisch. Als zu fortgeschrittener Stunde schließlich der Strom abgedreht wurde, gab ich noch eine Acapella-Version zum besten! Die Stimmung war gigantisch, wie man auf dem von der Bühne aus aufgenommenen Bild sieht!

Anmerkung 1: Ich hab mal gelesen, dass das Lied offenbar von Karlsruher Fans Anfang der 90er entstanden ist. Die zweite Strophe habe ich umgedichtet, denn das mit Saddam Hussein emfinde ich nicht mehr als zeitgemäß. Aber trotzdem hier noch einmal:

Dritte Runde Salzburg, vierte Runde Wien,
und dann befrei’n wir Saddam Hussein,
mit dem Fahrrad wie der Erich Zabel….

Anmerkung 2: Am fränkischsten klingt das Lied wenn man statt „erst“ singt: „eschd nach Bologna und dann weider nach Neabl„! 🙂

Anmerkung 3: Bei Wikipedia hab ich gefunden, dass das genau die ersten drei UEFA-Cup-Runden des Karlsruher SC in der Saison 1996/97 waren, in dem Jahr wurde dann Schalke 04 UEFA-Cup-Sieger gegen Inter Mailand: Rapid Bukarest – Karlsruher SC 1:0, 1:4 Karlsruher SC – AS Rom 3:0, 1:2 Bröndby IF – Karlsruher SC 1:3, 5:0 Wären sie gegen Kopenhagen nicht rausgeflogen, wären Feyenoord Rotterdam, Inter Mailand oder CD Teneriffa (u.a.) als nächster Gegner möglich gewesen!

via Blogabfertigung

Neue 4. Strophe:

Und warn wir dann in Bukarest und warn wir dann in Rom,
dann gehma am Marienplatz und brunsen vom Balkon,
zuerst auf’m Rummenigge und dann auf’m Hoeneß,
dann aufm Beckenbauer, das wird was wunderschönes!

Europapokal, Europapokal…


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: , ,

»Blog-Beitrag danach:»
»

36 Kommentare zu “Erste Runde Bukarest, zweite Runde Rom, in Kopenhagen schellt das Telefon!”

  1. Fahnenmeier sagt:

    wie immer geil bomber!
    doch müssen wir den text ändern, denn lt. UEFA-Cup HP stehen die Fußball Arena in Hamburg, das Ramat-Gan-Stadion in Tel-Aviv, das City of Manchester-Stadion und das Sükrü Saracoglu, das Heimstadion von Fenerbahçe SK in Istanbul zur Wahl. Entscheidung hierzu fällt am 04./05. Oktober.

  2. Die Woche der Wahrheit

    Innerhalb der nächsten sieben Tage stehen die wohl drei wichtigsten Spiele seit Jahrzehnten für den Club bevor, und Bomber und Fahnenmeier drehen völlig durch. Ich äußere mich erst nach Ablauf dieser Woche dazu (und bombardiere in der Zwischenzeit…

  3. Wie geil, das könnte echt ein legendäres Lied werden 😉

  4. Glubberer sagt:

    Warum klingelt in Kopenhagen das Telefon?

  5. @ Glubberer: Da man gerade in Kopenhagen gewonnen hat und übers Telefon den nächsten Gegner übermittelt bekommt. Denn dann gehts ja weiter mit „vielleicht nach…“!

  6. Grillwürstl sagt:

    Sind die ganzen Orte (inkl. Teneriffa) Austragungsorte oder woher kommts ? 🙂

    (Bomber Manolo: Bitte Anmerkung 3 lesen!)

  7. miGi sagt:

    Bin grad durch zufall auf die Seite gestoßen, muss aber was loswerden!

    @grillwürstl und bomber:
    Das hat keine phonetischen Gründe, es waren glaub ich die Kölner, die das gesungen haben, als sie in der ersten Runde Bukarest raushauten, dannach Rom und dann Kopenhagen! Die möglichen Gegner in der nächsten Runde waren dann eben Rotterdam,Mailand un Teneriffa 🙂

    (Bomber Manolo: Aha, ne Quelle wäre nicht schlecht!! PS: Es war der KSC!)

  8. lena sagt:

    heY
    hat jemand zufällig das lied auf dem
    computer da es bald z eit für den club ist
    muss man es alS WEIBLICHER als auch männlicher fan aufn pc haben
    meldet euch danke
    fcN

  9. Roland sagt:

    und wie wärs mit dieser Strophe für den Europapokal:

    erste Runde Bukarest,zweite Runde Rom,
    vom Münchner Marienplatz bruns mä vom Balkon,
    zuerst auf’m Rummenigge und dann auf’m Höneß,
    ja das ist was wunderschönes!

  10. fahnenmeier sagt:

    @ roland:
    *MUUUAAAAAAHHHH* ich hau mich wech!
    die strophe ist ja geil!!

  11. Neuglubberer sagt:

    @Frittenmeister

    Wenn du da nur schon gewusst hättst wie recht du hast! Auf´n berg wird gleb ich ke lied öfter gsungen!!! Jetz wo der glubb´s anoch gschafft hat, geht´s nur noch ab!

    Der Wahnsinn!
    Auch wenns teilweis abgekupfert is, ne super Hymne! Des mit dem vom balkon brunsen find ich a geil!
    hat sich leider halt net durchgsetzt…

  12. BaraCuda sagt:

    Hallo zusammen,

    das Lied stammt nicht von den Kölnern, sondern von den Karlsruhern.
    In der Saison 96/97 haben sie in der 1. Runde gegen Rapid Bukarest, in der5 2. Runde gegen AS Rom im Achtelfinale (3. Runde Bröndby IF Kopenhagen) gespielt. Danach war Endstation. Hinspiel Bröndby IF – KSC 1:3, Rückspiel KSC – Bröndby IF 0:5.

    Die Kölner haben das Lied aber soviel ich weiß auch schon vor uns gesungen.

    Lied war also schon vorher bekannt, auch in Kreisen der Nürnberger, jedoch noch nicht so verbreitet wie jetzt. Lied ist trotzdem geil, v.a. weil es mittlerweile jeder kann. Berlin z.B. immer sehr laut zu hören.

    Ursprünglich heißt es aber … „in Kopenhagen schnell ans Telefon“.

    Ich hoffe ich konnte ein bisschen Licht ins Dunkel bringen.

    Grüße von der GKN

  13. @ BaraCuda: Wer „Anmerkung 3“ lesen kann ist im Vorteil! Aber danke, dass Du mein Wissen teilst! 🙂

  14. BaraCuda sagt:

    @ Bomber:
    Sorry, hast recht. Ich hab die Anmerkung oben gar nicht gesehen und daher auch nicht gelesen. Hab gleich mit den Einträgen angefangen 🙂

    Aber das mit „schnell ans Telefon“ steht noch nicht irgendwo, oder?

    Betrachte meinen Eintrag einfach als Bestätigung … 😉

    BaraCuda
    http://www.gueteklasse-n.de

  15. @ BaraCuda: Danke für Deine Bestätigung! 🙂

    Wer das Lied mal hören will: Hier gibts nen Film vom Pokalfinale 2007, wo das Lied natürlich auch geschmettert wurde!
    youtube

  16. Roman sagt:

    Weiß jemand woher die Melodie des Europapokalliedes herkommt.
    Habe gehört, das original soll ein italienisches Arbeiterlied sein – weiß jemand welches?

  17. hier ist die Fürth Variante:

    erste Runde Poppenreuth, zweite Runde Thon,
    am Fürther Rohnhof gibts kein Telefon,
    vieleicht nach Stadeln, vieleicht nach Vach,
    vieleicht zum Regnitzstrand eine Woche Klärschlamm Bezirkspokal….Bezirkspokal……………….

    (Danke Heiko 🙂 )

  18. Kärwa-Blog sagt:

    Song der Kärwa: Europapokal

    […]In Zusammenarbeit und mit freundlicher Genehmigung der Band „Baglin“ konnte dem Wunsch der Masse Genüge getan werden und alle Strophen des Europapokal-Lieds über die Lautsprecher im Zelt geschmettert werden![…]

  19. […] Genehmigung der Band “Baglin” konnte dem Wunsch der Masse Genüge getan werden und alle Strophen des Europapokal-Lieds über die Lautsprecher im Zelt geschmettert […]

  20. Becks sagt:

    Erste Runde Burger King, zweite Runde Mc,
    danach trink ma dann an Jack,
    vielleicht a Asbach, vielleicht a Wodka,
    vielleicht a Jägermeister, eine Runde Vollsuff,

    Promillealarm, Promillealarm

  21. @ Becks: Originell, aber reimt sich ja nicht…

  22. Belsen sagt:

    hahaha … ich wer‘ verrückd :

    Bild Online

    Freitag, 31. August 2007, 13:16 UhrUefa-Cup: Nürnberg gegen Bukarest
    Fußball-Bundesligist 1. FC Nürnberg trifft in der ersten Uefa-Cup-Runde auf den rumänischen Pokalsieger Rapid Bukarest. Das ergab die Auslosung in Monte Carlo. Das Hinspiel findet am 20. September in Nürnberg statt, das Rückspiel am 4. Oktober in Bukarest. Der Sieger zieht in die Gruppenphase ein. Die Franken hatten als Pokalsieger für die erste Runde qualifiziert. Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen trifft in der ersten UEFA-Cup-Runde auf den portugiesischen Vertreter Uniao Leiria. Bayern München bekommt es mit Belenenses Lissabon zu tun. Fußball-Bundesligist Hamburger SV spielt gegen den bulgarischen Vertreter Litex Lowetsch.

  23. Sundae sagt:

    Hey, das ist ja der Hammer…
    Da kann man nur wieder singen:
    Erste Runde Bukarest, zweite Runde Rom… =)

  24. Rolf sagt:

    Das ist ja echt der Hammer, dass der Club gegen Bukarest spielt.

    Weiß jemand ob es hierfür ne Maschine von Nürnberg nach Bukarest fliegt.

    Gruß Rolf

  25. bernd das brot sagt:

    hier ne variante, die wir über unsern kumppel gedichtet ham nach dem der genau dort hin gespeit hat!

    erste Runde Gullideckel,
    zweite Runde Baum,
    der Thomas hat die ganze Gosch voll Schaum
    vielleicht kommts bröcklersweis
    vielleicht kommts flüssig
    vielleicht in einem Stück da sind wir uns nicht schlüssig

    der thomas speit …

    dritte Runde Scheißhaus,
    vierte Runde .. „zuckt“
    und bis zum Scheißhaus krabbelt er auf Knien
    er färht fahrrad wie Erik Zabel
    zum Spielplatz oder zu am Madel

    der thomas speit …

  26. Sundae sagt:

    Keine Ahnung, jetzt gehts erst mal zum Heimspiel!!!

    Europapokal!!!

  27. Erste Runde Bukarest, zweite Runde Rom…der 1.FC Nürnberg freut sich auf den UEFA-Cup

    In zwei Tagen spielt der 1.FC Nürnberg nach 19 Jahren Wartezeit wieder im UEFA-Cup, und zwar gegen den rumänischen Klub Rapid Bukarest. Und obwohl es der Fussballgott nicht gut gemeint hat mit den Glubberern, freuen sich doch alle auf das int…

  28. Sportlich kommunikativer Querschläger

    […]Europapokal, Europapokal- [vom Glubb-Blog] Man beachte: Das Lied entstand im April. Da stand noch lange nicht fest, dass der Club in der ersten Runde wirklich gegen Bukarest spielen würde und die Bayern gegen Lissabon.[…]

  29. Chromethunder sagt:

    Sers an alle!
    Wie ich schon am Tag des Heimspiels gegen Bukarest einen Eintrag machte, so mache ich heute ebenfalls mit einem Europapokal Lied einen Eintrag. Irgendwie ist des Lied meiner Meinung nach nicht Sing-reif, aber es würde eigentlich zum Spiel passen. Folgendes ist mir eingefallen:

    1. Runde Bukarest
    zu Haus war’s ganz schön knapp,
    in Bukarest, da war’n die Spieler schlapp,
    jetzt kommt Everton,
    die wissen schon,
    wir haben Mintal,
    das Torphantom!
    Europapokaaal,…

    Egal, wie wir heute Abend spielen, das wichtigste, was im Moment zählt, ist, dass am Sonntag die 3 Punkte in Nürnberg landen!

    Viel Spaß wünsch ich uns heut Abend und natürlich nen Sieg.

  30. willi sagt:

    tut mir echt leid für euch alle, dass ihr höchstwahrscheinlich gegen Bielefeld in der relegation spielen müsst! da gibts leider nichts zu holen:-)…

    Liebe grüße aus der schönen stadt am teutoburgerwald…

    Ps: vielleicht klappt es ja nächstes jahr…

  31. „schönen stadt am teutoburgerwald“

    Osnabrück? Paderborn oder Bad Salzuflen? Bielefeld is ja so hässlich, das kannst Du nicht gemeint haben!

    Was aber Deinen Tipp angeht: Abwarten und Tee trinken, mal sehen was der J.Berger sich einfallen lässt…

  32. Christian sagt:

    Die Version mit Saddam Hussein stammt net von den Karlsruhern, sondern von den Frankfurtern (2006). Denen ihr Fanprojekt hat den Text sogar als Eingangszitat im Bericht 06/07 verwendet.

  33. DäAtti sagt:

    Und jetzt hat’s Telefon in Kopenhagen tataächlich geschellt.

    Schöne Grüße
    aus Hannover
    von einem Windsheimer

  34. @ DäAtti: Warn geiles Spiel, Glückwunsch!

  35. […] Ultras stellten den Support ein. Ein paar Spaßvögel sangen „Europapokal„, wobei das „pokaaal“ eher klang wie „quaaal“. Tausende gingen auch […]

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>