Wie berichtet drohte dem AC Mailand eine Strafe, falls sie im CL-Viertelfinale beim FC Bayern München mit dem Logo ihres verbotenen Trikot-Sponsors bwin auflaufen.

Yahoo! Sport meldet nun, dass das Münchner Kreisverwaltungsreferat (KVR) am heutigen Donnerstag einen Straf-Bescheid über 100.000 Euro abgeschickt hat, da die “Rossoneri” trotz der Strafandrohung den Trikotpartner präsentierten. Die Strafe wird über die Stadtkasse München in Italien eingezogen und es besteht keine Möglichkeit, gegen dieses Vorgehen Rechtsmittel einzulegen.

Die UEFA hatte Mailand vor der Partie grünes Licht für das Tragen der Trikots gegeben, da das europäische Recht kein Verbot für Werbung eines privaten Wettanbieters vorsieht. Naja, Anwälte müssen auch leben….

Aber der AC würde diese Strafe sicherlich verschmerzen können, denn der Einzug ins Halbfinale brachte den Italienern eine UEFA-Prämie von drei Millionen Euro ein.

via comedy-blog.de


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags:

«Blog-Beitrag davor:«
«

2 Kommentare zu “Mailand bstraft, da mit bwin Bckenbauer bsiegt”

  1. fahnenmeier sagt:

    ich würd hier mal mit dem satz “und es besteht keine Möglichkeit, gegen dieses Vorgehen Rechtsmittel einzulegen” vorsichtig sein … welcher italiener zahlt ohne zu murren abgaben, außer wenn die mafia vor der tür steht … 😉

  2. bet we win

    Tja, wer nicht verlieren kann. Weil der AC Milan gestern mit dem Sponsor auf der Brust gegen bayerisches Recht verstieß, als er den Bayern das Fell über die Ohren zog, müssen die Italiener jetzt 100.000 Euro Strafe zahlen. Und wenn es nach dem Münc…

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>