20130421-215617.jpgEin wahres Fussballfest! Ausverkauftes Haus, 50.000 Zuschauer! Tolle Stimmung! Das 256. Frankenderby, so wie es sein sollte, wenn Deutschland auf Franken schaut. Die Mutter aller Derbys! Leider war die Glubb wieder einmal nicht in der Lage, hier dann auch sich von seiner besten Seite zu zeigen.

Was für ein Intro! Überragende Choreo auf Nürnberger Seite (später mehr) und tolle Stimmung! Und dann gab der FCN auch noch ordentlich Gas! So musses sein! Doch wie so oft, kommt nach der optischen Überlegenheit nichts bei rum! Flanken fliegen irgendwohin (vor allem von Chandler) und auch sonst haben die Torhüter wenig zu halten. Nur einmal hatte die Nordkurve schon den Torschrei auf den Lippen, doch der starke Hesl fischte das Ding aus dem Eck. Pekhart noch mit einem tollen Fallrückzieher – leider ohne Wirkung.

Fürth beanspruchte mal wieder das Glück, dass der “Tüchtige” auch haben sollte. Prib bedient Geis, der nachdem er nicht angegriffen wurde einen Sonntagsschuss in die Gambl drosch. 0:1! Doch so viele Fürther da? Spielverlauf auf den Kopf gestellt!

Danach rannte der FCN fast kopflos an, Fürth rettete sich wild tretend in die Pause (Geis fällt Esswein im Seitenaus und hat Glück nur gelb zu sehen).

Nach dem Pausentee nahezu das gleich Bild, nur dass Fürth nun kaum noch über die Mittellinie kam und komplett hinten drinstand. Langte aber heute für den Glubb.

Denn spätestens nach dem Kopfball von Balitsch, der von der Latte auf die Torlinie, zurück an die Latte und von dort raussprang, war es klar: Da geht heut nix. Jeder Fussballer kennt das, wenn gar nix geht. Aber alles in allem war der FCN heute auch nicht zwingend genug.

Insgesamt hatte der Glubb 14 Eckbälle, die ein Ausdruck der Überlegenheit sind, aber leider sprang da auch 14 mal nichts heraus!

So kam es wie schon so oft, zu diesen überschwänglichen Jubelarien in grün und weiss. Schade FCN, da muss mehr kommen.

Pano

Somit hat Fürth in dieser Saison noch keinen Heimsieg geschafft, aber in Nürnberg und auf Schalke gewonnen! “Schalke und der FCN” kann man da nur sagen…

Fazit

Was hab ich mich in der Woche geärgert, als Stuttgart durch diesen glücklichen Sieg im Pokal ihre Grotten-Saison retten konnten. Und nun macht es Fürth genauso: Leistungen zum Vergessen, aber das Derby gegen den Glubb gewonnen.

Plakat

Natürlich war das glücklich für Fürth heute! Aber der Glubb hat es in anderen Spielen schon gezeigt, dass er dieses Glück des Gegner bekämpfen kann. Aber schon die Körpersprache war heute nicht überzeugend. Esswein verzettelte sich oft in sinnlose Dribblings (“Helden-Gescheibel”) und Chandler war so harmlos, dass er zur Pause rausmusste. Pekhart wieder mit dem Mitleids-Zeugnis-Spruch (“hat sich bemüht”), Kiyotake aus dem Spiel raus oft locker trabend und Robert Mak zeigte, dass die Abschiedstränen leider, leider nicht so gross sein würden, falls er wie angekündigt den FCN verlässt.

Zur Fürther Härte noch mal: Die haben ordentlich getreten, machmal auch mit Glück, dass der Schiri so ne Lusche war. Aber keiner ist vom Platz geflogen! Und im Endeffekt hätten wir uns so ein Auftreten des Ruhmreichen in München gewünscht, oder? Tja, wie letzte Saison: So spielt man ein Derby!

Und wieder hat eine so ganz ordentliche Saison einen Schandfleck bekommen: In der letzten war das 0:1 im Pokal gegen Fürth

Doch auch klar, Rapha hats im TV richtig gesagt: “Wir spielen nächstes Jahr 1. Liga und die nicht”!

Relvosprung 11 Punkte

Zum Glück kann hier nix mehr anbrennen. Fürth ist faktisch abgestiegen. Hoffenheim bezog eine 0:5-Klatsche in Leverkusen, sodass Augsburg zur Zeit die besseren Karten hat. Aber Werder Bremen muss aufpassen, die nach einer 0:3-Pleite gegen Golfsburg langsam da unten reinrutscht.

Nürnbeger Fans

Hier muss diese ganz, ganz starke Choreographie hervorgehoben werden! Tausende Stadtwappen wurden hochgehalten und dazu der Schriftzug: “Fehlts Dir an Weisheit in manchen Dingen – lass Dir von Nürnberg den Trichter bringen” als Anspielung auf die Idee vom “Nürnberger Trichter“! Richtig geil!

Fürther FansAber auch die Fürther machten ordentlich was her! Ihr Plakat: “Ihr könnt uns überfallen oder feige beklauen, unsere Herzen brecht ohr nicht” mit Anspielungen auf die Vorfälle mit Busüberfällen und Fahnenklau.

Womit wir auch bei den Dingen sind, die schlicht und ergreifen kriminell sind und nichts beim Fussball, und ebensowenig in der Gesellschaft verloren haben: Beklauen, überfallen, Gewalt ausüben! Nach dem Spiel flogen aus der “Fürther U-Bahn” Flaschen auf Kinderwägen und alte Leute…

Kann man sich nicht auf Anfeuern und Choreos beschränken?

So bleibt mir zum Schluss nur noch wie angekündigt Hans „Bumbes“ Schmidt zu zitieren: „Die Tränen haben mir in den Augen gestanden, wie die gespielt haben! Und ausgerechnet die Blödel aus Fürth gewinnen das!“ 🙂

Ich hätte heute gerne meinen Glubb siegen sehen, aber was solls. Auf dass wir uns bald wieder in der 1. Liga treffen!


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: , ,

10 Kommentare zu “FCN – Greuther Fürth 0:1! Mal wieder ein Saison-Schandfleck gegen Fürth”

  1. Joker sagt:

    „Die Tränen haben mir in den Augen gestanden, wie die gespielt haben! Und ausgerechnet die Blödel aus Fürth gewinnen das!“
    Ja und der war der Fürther Trainer zu dem Zeitpunkt.
    “Wir spielen nächstes Jahr 1. Liga und die nicht”!

    Und Schäfers Worte kann ich nicht verstehen. Aber das ist genau das Problem.
    Die wissen doch gar nicht was ein Derby ist.
    Sollten mal den Dieter Nüssing fragen was es bedeudet ein Derby zu gewinnen.

  2. croaker sagt:

    Das Glück ist eine launige Diva.
    Da schenkt Sie dem Club den ein oder anderen Sieg, um dann im Derby die Waage in Richtung Fürth zu verschieben.
    Vielleicht hört ja jetzt der ein oder andere mal genau hin wenn Michael Wiesinger über die Erfolge der Rückrunde spricht.

    Für die Mannschaft waren die letzten beiden Spiele hoffentlich ein Weckruf, damit Sie sich noch mal anständig reinhauen und die Saison nicht mit einer negativ Serie beenden.

    Ich hoffe mal das Martin Bader und Michael Wiesinger für die neue Saison noch den ein oder anderer Glücksgriff auf dem Transfermarkt machen (Bitte bitte einen Stürmer der den Namen verdient) und dann möchte ich einmal eine Mannschaft sehen die nicht vor der Saison als Abstiegskandidat gehandelt wird und in der Saison einfach gut spielt und siege nicht nur über Kampf und Einsatz holt.

    ___Fürth___
    Für die Fürther war es sicher Balsam auf die gequälte Seele.
    Bezüglich Rückkehr in die Liga dürfte den Fürthern sicher helfen, dass der Ausflug in Liga 1 allem anschein nach ein wirtschaftlicher Erfolg war. (http://www.sportal.de/spvgg-gr.....6142300000)

    Wenn die dort weiter so gut arbeiten wie Sie es die letzten Jahre gemacht haben, dann sehen wir Fürth bald wieder erstklassig und können uns auf noch mehr Derbys freuen.

    mMn ist in der ersten Liga platz für zwei Vereine aus Franken 🙂

  3. @ Joker: “Die wissen doch gar nicht was ein Derby ist.” Und das denke ich liegt in der Natur der Sache! Denn in Fü spielen viele Jungendspieler, die mit dem “Hass auf den großen Nachbarn” aufgewachsen sind und den verinnerlicht haben. Für Nürnberger ist das kleine Fürth etz net sooo präsent.
    Ich habs hier schon einmal geschrieben: Als Fü im Pokal sehr weit gekommen ist, hat der Ronhof gesungen “Ohne Nürnberg fahrn wir nach Berlin” – als wir so weit gekommen sind, hat da einer an Fürth gedacht??
    Aus dem Grund geben die mehr, haben dann auch Glück. Für unsere war es wie jedes andere Spiel…

  4. @ croaker: “Die wissen doch gar nicht was ein Derby ist.” Finde ich auch!
    Hoffen wir mal, dass unser Glubb so früh planen kann, dass wir uns für nächste Saison punktuell verstärken können und nicht wieder von vorne anfangen müssen. Leider werden gute Stürmer überall gesucht…

  5. BSE08 sagt:

    Schäfers patzige-dumme Antwort hat mich genervt. Mal ein bißchen lockerer sein! Etwas Galgenhumor wär auch was gewesen, aber dieses Kindergartengetue hätte er sich schenken können.

    P.S.: Wieso läßt man Klose nicht seine Gerhirnerschütterung auskurieren? Also so was verantwortungsloses geht mir nicht in den Kopf.

  6. @ BSE: “Wieso läßt man Klose nicht seine Gehirnerschütterung auskurieren? Also so was verantwortungsloses geht mir nicht in den Kopf.”
    Ich denke dass das der Klose selbst so wollte. Er hat sich ja auch geweigert den Platz zu verlassen, hat man im TV gesehen. Ich glaube dass der einfach heiss war und sich diesen Kopf-Treffer nicht eingestehen wollte.

  7. Glubberer1968 sagt:

    Der gleiche Schmarrn wie im Pokal !!
    Fürth rennt und kämpf ohne spielerisch zu glänzen, Nürnberg schaut mannschaftlich geschlossen zu.
    Eine Frechheit , womit die Saison einen gaanz faden Beigeschmack hat: Der erste Bundesliga Derbysieg geht an Fü, dazu noch im Max Morlock Stadion und gegen den Tabellenletzten verloren!!! 3 Dinge auf einmal, die für mich einfach zu viel waren. Meine Dauerkarte für die letzten 2 Spiele hab ich verschenkt, weil ich die Söldner Truppe heuer nicht mehr sehen kann!!
    Der Gipfel der Fanignoranz kommt vom Schäfer,der überhaupt nix begriffen hat :” Wir spielen nächstes Jahr 1.Liga und Fürth 2. Liga” Er hatt vergessen zu erwähnen, daß uns dadurch weitere Blamagen erspart bleiben…
    Fazit:Fü kann jetzt beruhigt absteigen und wir bleiben im grauen amorphen gesicherten Mittelfeld,ein Traum!!

  8. “Fürth rennt und kämpf ohne spielerisch zu glänzen, Nürnberg schaut mannschaftlich geschlossen zu.”
    Sehr treffend formuliert!

    Denn Fürth war vielleicht 3x gefährlich vor unserem Tor, aber wir haben einfach aus unserer Überlegenheit nix gemacht!

  9. fahnenmeier sagt:

    ich finde die Idee der Ultras, die Mannschaft in Hoffe nicht zu unterstützen, als gute Antwort auf das Derby-Desaster!
    Dass allerdings gleich die geplante Choreo zum Club- Jahrestag abgesagt wurde, nun ja, in meinen Augen etwas zu viel.

  10. Muffi8 sagt:

    Wenn man die Mannschaft wirklich strafen will sollte halt mal die Nordkurve geschlossen ein Heimspiel nicht besuchen. Aber das klappt wohl nicht. Klar ist es blamabel gegen Fürth zuhause zu verlieren, aber letztendlich wäre es andersrum beschissener, das heißt wir hätten das Derby gewonnen und wären trotzdem abgestiegen. Und für die Spieler ist das sowieso ein Spiel wie jedes andere.

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>