Titel, Tränen und Triumphe - Die Legende ist zurück in Liga 1!„Spiel um die goldenen Ananas“! Was haben wir das Duell gegen Dauertabellenführer Düsseldorf nicht heruntergespielt. Doch als uns in der Nachspielzeit der LuckyPunch die Radkappe entriss, merkte ich wie sehr ich mich auf diesen Titel „Zweitligameister“ gefreut hab – und wenn ich die überwiegende Stimmung so mitbekommen habe, ging es vielen so. Der 1.FC Nürnberg verliert im letzten Spiel der Saison zuhause gegen Düsseldorf nach 2:0-Führung doch noch mit 2:3 und beendet die Spielzeit „nur“ auf Platz 2! Sehr schade, denn es war die letzte Möglichkeit diesen Titel zu holen, denn „nie mehr 2. Liga“! 😉

In der Tat war es heute mal wieder angerichtet: Bestes Wetter, ausverkauftes Haus, tollte Stimmung und sogar ordentlich Gästefans. „Das muss einfach schiefgehen“ sagt da das Glubb-Herz. Doch der FCN erwischte einen Auftakt nach Maß: Die erste Torchance zappelte gleich im Netz. Ein Freistoß von Löwen konnte Wolf nur nach vorne abwehren und Margreitter staubte ab! 1:0 in der 6. Minute! Erleichterung! Riesen Stimmung im Max-Morlock-Stadion!

Düsseldorf musste nun was tun, der FCN aber wieder abgezockt: In der 13. Minute legt Ishak den Ball quer und Leibold setzte den Ball ins Eck! 2:0! Mein Nachbar feierte bereits „das is die Meisterschaft“! Doch wer den Glubb kennt so wie wir, der ist vorsichtig mit solchen Aussagen. Denn die Fortuna kam nun mit Wucht. Bredlow hielt das 2:0 mit einer unglaublichen Fußabwehr fest, als Hennings aus kürzester Distanz einschieben wollte. Doch kurz vor der Pause kam Düssldorf doch noch zum Treffer: Gießelmann mit einer Flanke und völlig freistehend Usami per Kopf – 2:1! Das wird noch ein heißer Tanz….

Choreo des FCN gegen Düsseldorf Und so wars dann auch! Dazu kam aber auch dass Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus sicherlich nicht ihren besten Tag hatte. Manch einer vermutete einen Tipico-Schein, aber soweit möchte ich nicht gehen. Es war halt so dass im Zweifel für die Gäste gepfiffen wurde, aber ja, die stellten sich auch cleverer an als unsere Jungs.

Doch der FCN war nicht chancenlos. Möhwald scheiterte an Wolf aus spitzem Winkel – hätte er besser auf Löwen zurücklegen sollen. Doch fast im Gegenzug der Ausgleich: Gießelmann zieht ab und das Ding fällt von oben in die lange Gambel! Traumtor! 2:2! Für meinen Geschmack davor ein Foul, aber lassen wir das.

Platzsturm des FCN im Max-Morlock-Stadion Dann war der FCN stehend K.O.! Sie hielten toll dagegen, Valentini rettete in letzter Not, aber Düsseldorf zeigte, was uns in der nächsten Saison hier erwarten wird: Knallharte, starke, immer gefährliche Gäste! Dann gab Bibiana 3 Minuten Nachspieltzeit! Warum, bei kaum Unterbrechungen, wird ihr Geheimnis bleiben. Aber damit das klar ist, ich kritisiere hier ihre Leistung als Schiedsrichterin, nicht die Tatsache dass eine Frau sowas angeblich nicht könnte.

Denn der FCN erkämpfte sich den Ball, in der Vorwärtsbewegung gabs für meinen Geschmack eher ein Foul am Nürnberger, Bibi aber zeigte in die andere Richtung. Wenig später flankte Lovren per Außenrist an den zweiten Pfosten, wo Ayhan den Ball per Kopfballaufsetzer im rechten Toreck unterbachte. 2:3 in der 91. Minute.

Nun warf der Glubb noch mal alles nach vorne, doch auch hier die Rheinländer abgezockt. Das wars.

Respekt für diese Leistung im Spitzenspiel nach 0:2 noch ein 3:2 zu machen, das war meisterlich, Fortuna.

Fazit:

Himmel und Hölle FCN1.FCN Himmel + Hölle„! Schade, wir haben die Kür versaut! Die Pflicht erledigte der Glubb bravourös am vergangenen Sonntag in Sandhausen! Respekt dafür! Aber das heute schmerzt, nicht nur in der Fan-Seele, sondern im Geldbeutel, schließlich soll es für den Zweitligatitel 1,5 bis 2 Millionen geben – manche reden auch von 800.000. Hätte man gut gebrauchen können, schließlich haben wir eine Erstligamannschaft zu formen!

Noch dazu ist unsere Truppe noch sehr, sehr grün hinter den Ohren. Taktische Fouls haben sie kaum drauf, ein Spiel über die Zeit zu retten ging heute schief – gut, in Kiel hats geklappt – aber all sowas wird in der Bundesliga so in jeder Woche hart bestraft.

Denn selbst wenn dieser Kopfball in der 91. nicht reingeht, muss man sagen, dass man nach einen 2:0 ungewöhnlich arg hatte zittern müssen.

Aber wir glauben an Euch, Jungs! Gemeinsam packen wir den Klassenerhalt!

Fans:

Aufstieg im Max-Morlock-Stadion Wie schon einleitend erwähnt: Das war der Hammer! Volles Haus, tolle Stimmung – tja und dass man die Gästefans immer so laut hört liegt ja an den Leistungen am Rasen. Die Ultras zauberten eine meisterliche Choreografie: „Titel, Tränen und Triumphe – Die Legende ist zurück in Liga 1!“ über die gesamte Breite der Nordkurve. Respekt dafür!

Leider trat heute nicht das erste Wort ein, sondern eher das zweite. Aber einigen wir uns darauf, dass es auf JEDEN FALL ein Triumph war, heute den Aufstieg des 1.FC Nürnberg zu feiern!

Ich bin sehr enttäuscht, ich hab mich wohl doch sehr auf den Titel und das Duchblättern des Kicker-Jahresheftes gefreut. Aber das geht vorbei!

Ich werde in der nächsten Saison natürlich an Eurer Seite stehen, wenn es heißt unseren Glubb in der 1. Liga zu halten!

Danke an die Truppe, danke an Michael Köllner, danke Andreas Bornemann!

Alles für rot-schwarz


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: ,

»Blog-Beitrag danach:»

3 Kommentare zu “FCN – Düsseldorf 2:3! Der Schock der die Aufstiegsfeier bremste!”

  1. […] FCN – Düsseldorf 2:3! Der Schock der die Aufstiegsfeier bremste! […]

  2. Muffi 8 sagt:

    Also ich hab‘ jetzt mal gegoogelt. Ich kann nichts darüber finden das die Zweitligameisterschaft in irgendeiner Formmit Auszahlung einer Geldsumme verbunden ist. Irgendjemand hatte das doch erzählt. Wer weiß hier genaueres?

  3. Vielleicht sind damit auch die Fernsehgelder gemeint, da ja der 1. mehr bekommt als der 2.?

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>