FCN_TSG_2014_2Oh wie ist das schön! Sowas hat man LANGE nicht gesehn! Ja, sehr lange – und endlich ist er ab, der Bart. Und zwar nicht nur der von Trainer Gertjan Verbeek, sondern auch der der Witze wie z.B. von dem Kind vor Gericht, das, weil die Eltern es immer schlagen, den Glubb wählt, “denn der schlägt niemanden“! Nun ist es endlich mal passiert! Und es war extrem wichtig! Zwar haben wir in der Tabelle keinen Schritt nach vorne getan, aber für die Stimmung und das Selbstvertrauen im Team war das heute existenziell – nicht auszumalen, was im Mißerfolgsfall passiert wäre.

Der Glubb war heute endlich mal erfolgreich, ansonsten spielten die Jungs wie auch in der Hinrunde seit dem Trainerwechsel zu Gertjan Verbeek. Offensiv, mit Engagement und durchaus ansehnlich.

Und endlich hat das Glück wieder ins Grundig-Stadion gefunden: In der 23. Minute knallt Timothy Chandler einfach mal drauf, abgefälscht und unhaltbar für Casteels! 1:0! Endlich! Was für eine Erleichterung!

FCN_TSG_2014_4Der FCN drückt aber weiter, die TSG versteckt sich aber nicht: Der starke Pinola rettet für den bereits geschlagenen Schäfer! Es geht hin und her. Kurz vor der Pause dann eine lange Freistoß-Flanke von Plattenhardt, Süle klärt vor die Füße von Josip Drmic, der ganz überlegt einschiebt! Klasse! 2:0! Und wunderschön dass Drmic den direkten Weg zu den Fans sucht – hat man schon lange nicht mehr gesehen beim Glubb! Tja, “Ich bereue diese Liebe nicht” trägt langsam Früchte!

Die zweite Halbzeit war grad mal 3 Minuten alt, da schlägt Frantz einen Traumpass auf dem wuchtigen Ginczek, der gekonnt zum 3:0 vollstreckt! Überragend!

Wars das? Oder folgt ein zweites Hannover-Debakel? Doch der FCN ließ nix mehr anbrennen: In der 70. Minute spielten sie Hoppenheim an die Wand. Kiyotake wirbelte, flankte in die Mitte, wo Drmic im Sprung den Ball mit der Brust herunternahm und im langen Eck versenkte! 4:0! Ein Wahnsinn! (Spielbericht auf kicker.de) Die Messe war gelesen, der erste Sieg eindrucksvoll eingefahren, Trainer Verbeek musste zum Rassieren:

 

Fazit:

FCN_TSG_2014_5Offenbar hat es sich ausgezahlt, den Jungs das Vertrauen auszusprechen! Der Glubb siegte heute verdient, noch dazu gegen einen guten Gegner! Das macht in jedem Fall Mut! Leider war in der Tabelle kein Schritt nach vorne möglich, da unsere direkten Konkurrenten auch gewonnen haben. Freiburg sogar 3:2 gegen Leverkusen, die es sich offenbar zum Ziel gesetzt haben, gegen alle unsere Konkurrenten zu loosen (Braunschweig 0:1, Frankfurt 0:1). Bleibt nun abzuwarten, wie der Hamburger SV morgen spielt – sollten die verlieren, wären wir zumindest etwas näher an den Relegationsplatz gerückt.

Im Umkehrschluß kann man sich aber auch ausmalen, wo wir stünden, hätten wir heute verloren: Dann wären wir fast schon abgeschlagen! So bleiben es 3 Punkte aufs rettende Ufer.

Beim Fazit möchte ich aber noch ein paar Spieler aus dem siegreichen Kollektiv herausheben: Pinola empfand ich heute wieder sehr stark (71% gewonnene Zweikämpfe). Er ist mehr als eine Notlösung für Pogatetz! Dann der – auch von mir – viel kritisierte Chandler, nicht nur aufgrund seines Tores. Er war sehr aktiv, schob immer wieder kraftvoll nach vorne und war vor allem in der 2. Hälfte meist nur durch Fouls zu stoppen. Auch gut, dass Ondrej Petrak dabei ist: Für den verletzten Nilsson gekommen, rettete er auf der Linie – aber auch Rapha Schäfer hielt mit einigen Paraden die Null fest! Naja, und dann natürlich unsere beiden Stürmer Drmic und Ginczek, die heute 3 Tore erzielten, gut zusammen agierten und viel arbeiteten. SO macht das richtig Spaß! 🙂

RelVoSprung -2 Punkte:

Ja wie oben schon besprochen, schade dass unsere Konkurrenz ebenfalls wie Phönix aus der Asche stieg und zum Teil höchst überraschende Siege holte. Aber wir alle wussten, dass es ein langer Weg ist und es wohl kaum von heute auf morgen klappen würde. Doch möchte ich nicht verheimlichen, dass der FCN in 2014 nun den VIERTEN SIEG IN FOLGE geholt hat. 🙂

Fans: “Ich bereue diese Liebe nicht”

FCN_TSG_2014_6Tja, dieses Mini-Grüppchen aus Kraichgau ist immer wieder ein Graus. Aber die Nürnberger Fans machen mich in den letzten Wochen um so stolzer. Allein diese Aktionen unter dem Slogan “Ich bereue diese Liebe nicht” (siehe Bild), die gerade in Hannover karakteristisch war. Danach wurde aus einem Slogan Trotz und überraschte alle Welt positiv ob des vernünftigen Verhaltens im Frankenland! Bei dieser Negativserie und dem Tabellenstand ist eine derartige Euphorie beispiellos! Ich finde das überragend! 🙂

FCN_TSG_2014_7Ebenfalls überragend die Reaktion der Ultras Nürnberg auf die Wahlkampf-Aktionen von CSU-Lokalmatador Markus Söder! Der gewiefte Polit-Fuchs hatte nämlich vor Kurzem in Aussicht gestellt, dass sich aufgrund eines ausgeweiteten Engagements von Lotto B***** es durchaus in “möglich” wäre, die Namensrechte des Stadions zu kaufen und das von den Fans gewünschte “Max-Morlock-Stadion” auf die Gegengerade zu schreiben. Wann? Naja, irgendwann 2017, wenn die jetzige Wahl rum ist und der Wähler es bis zur nächsten Wahl wieder vergessen hat.

Daher lieber ne junge Partei unterstützen: Die Partei für Franken – DIE FRANKEN braucht noch dringend Unterstützungsunterschriften, die leider auf dem Rathaus geleistet werden müssen! Bestimmt auch in Deiner Gegend: Ansbach Land, Feucht, Fürth, Hirschaid, Hof, Landkreis Fürth, Landkreis Nürnberger Land, Lauf an der Pegnitz, Lautertal, Nürnberg und Roth (ausgewählte Öffnungzeiten hier)!

Bitte nehmt Euch die Zeit! Es dauert nur 5 Minuten und kann so viel bedeuten! 🙂

Für immer rot-schwarz!


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: ,

14 Kommentare zu “Glubb – TSG Hoffenheim 4:0! Endlich der erste Saison-Sieg! Der Bart ist ab!”

  1. MUFFI 8 sagt:

    Der Sieg von Frankfurt war ein witz, die waren total schwach. Man hat bei dem Spiel aber auch gesehen das die Hertha schlagbar ist. Also 3 Punkte in Berlin!

  2. @ Muffi: Das ist die richtige Einstellung! 🙂

  3. Claus sagt:

    @Bomber: Mit den Spielern, die Du herausgehoben hast, hast Du bei mir auch genau ins Schwarze getroffen. Unser Gaucho, das freut mich besonders, hat wieder einen Stammplatz, wenn er so weitermacht.
    Ich freue mich jetzt aufs “Heimspiel”. So sollte auch die Hertha zu packen sein.

    Und was DIE FRANKEN angeht: Ihr solltet mal überlegen, ob Ihr nicht eine Außenstelle in der Bundeshauptstadt aufmacht. Franken stellen hier die zweitgrößte deutsche Migrationsgruppe nach den Schwaben. 😉

  4. @ Claus: Wunderbar! 🙂 Leider sind halt etz beide Stammkräfte in der Defensive länger verletzt, was zum Problem werden könnte. Aber dann muss halt die Offensive wieder 4x treffen, dann reichts in Berlin vielleicht zu nem 4:3-Sieg! 🙂

    Eine Aussenstelle Berlin wäre echt zu überlegen, doch leider nützt die uns für Wahlen in bAYeRn (komisch, da spinnt immer meine Tastatur 😉 ) überhaupt nix. Reelle Chancen auf Ämter haben wir leider nur hier in Franken!

  5. Claus sagt:

    @Bomber: Bei Pelle dauert es mit Glück 3 Wochen, dann könnte er wieder dabei sein. Nach den letzten beiden Spielen sehe ich aber Pino ganz klar vor Pelle und Pogerl, die dürfen sich um den 2. Platz streiten, wenn ihnen in den nächsten Wochen nicht auch noch Ondrej den Rang abläuft. Sein Debüt hat ganz klar Lust auf mehr gemacht.

    In der Hauptstadt gäbe es auch genug Arbeit, z. B. verhindern, dass der einzige fränkische Biergarten von einem Bauinvestor vertrieben wird.

  6. fahnenmeier sagt:

    Endlich ist das Glück wieder da! Die Erleichterung war deutlich zu spüren und der Wille wird hoffentlich weiterhin Berge versetzen. Und Petrak hat mir bei seinem Debut wirklich gut gefallen. Zweikämpfe gewonnen, an der richtigen Stelle zur richtigen Zeit gewesen und ein guter Typ. Da will ich auf jeden Fall mehr sehen von ihm!
    Und die Aktion “Ich bereue diese Liebe nicht” find ich fantastisch! Es drückt genau das aus was wir fühlen: Pessimismus, Realismus und Optimismus! Und das alles in einem Satz! Perfekt.
    Hinzuweisen wäre auch noch auf den entsprechenden Clip, welcher wirklich klasse gemacht ist:



    PS: @ muffi8: das orakel hat wieder zugeschlagen … 😉

  7. @Fahnenmeier: Welches Orakel? Hat einer das 4:0 vorhergesagt?

  8. Muffi8 sagt:

    Ich möchte aber betonen, das das Orakel diesen Endstand erst in der Halbzeit vorhersagte, aber immerhin.

  9. OK, cool! Was sagt denn dann das Orakel über das Spiel in Berlin? 🙂

  10. fahnenmeier sagt:

    Ich hatte das Ergebnis schon vorher im Kopf und auch in der Arbeit mitgeteilt (wo ich müde belächelt wurde).
    Berlin? 2:3 …

  11. Also Berlin – Nürnberg 2:3? Wenn das stimmt, nenn ich Dich Großwesir! 🙂

    PS: Denn dem Orakel – wie allen Orakeln – muss man immer eindeutige Aussagen entlocken. Denn wie damals in Augsburg (hier) zeigte das Orakel zwei Finger in die Kamera und meinte hinterher, dass das das 2:0-Endergebnis bedeutet hätte. Hätte aber auch “2.Liga” bedeuten können… ;-)))

  12. Muffi8 sagt:

    Ein 2:3 wäre doch o.k. Müssen das Spiel denke ich aber auch gewinnen, denn gegen Bayern eine Woche später ist wohl kein Kantersieg zu erwarten.

  13. fahnenmeier sagt:

    dann hätte ich aber nicht so freundlich geschaut. 🙂

  14. Du kuckst immer freundlich… im Gegensatz zu mir! ;-))

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>