FCN bei der Saisoneröffnung Endlich ist sie da, die 1. Bundesliga!Wir haben so lange darauf gewartet. Jetzt haben wie DIE CHANCE! Und ja, ich habe diese Überschrift mit Bedacht gewählt, denn recht viel mehr als die Chance dort was zu reissen, haben wir nicht. Und viele Prognosen bestätigen dies auch noch und die Vorbereitung war auch etwas durchwachsen, anders als letztes Jahr nach Siegen über Inter Mailand und Gladbach. Eigentlich haben wir ja keine Chance, aber die müssen wir nutzen. Das ist meine Meinung und mit der sitze ich auf dem ‚heissen Stuhl‘. 🙂

So, die Provokation verhallt langsam und die jüngeren dürften sich fragen, von was für nem heissen Stuhl der Manolo labert (war mal ne Talkshow auf RTL+). Aber keine Angst, das hier wird auch kein „Schwarzseher-Bericht sondern eher ein Plädoyer für „Die Chance“!

Denn der 1.FC Nürnberg startet in das Abenteuer Bundesliga mit einer „Kriegskasse“ von ca. 4 Millionen – und möchte dafür gleich mehrere Spieler holen. Und das in einer Zeit in der für einen Füllkrug 15 Millionen geboten werden, wohlgemerkt von einem Ligakonkurrenten! Wir erinnern uns, Füllkrug, das war der, dem wir nach der Relegation gegen Frankfurt die Tauglichkeit für die 1. Liga abgesprochen haben. Dass die Geld-Heinis aus dem Ausland dann schnell auf 22 Mio und mehr erhöht haben, macht den Fall jetzt auch nicht schlimmer, denn aus dieser Richtung sind wir solche Übertreibungen ja gewohnt.

Das heißt also von der finanziellen Seite her sind wir klar abgeschlagen. Zudem verfügen wir über kein modernes Stadion und haben auch keinen zahlungskräftigen Investor an der Hand. Also wird sich auf der Finanzseite auch nicht so schnell was ändern.

Unsere Chance

Aber genau da sehe ich unsere Chance! Die meisten werden uns unterschätzen und auch uns selbst, Fans und Umland dürfte trotz „Europapokal-Lied“ beim Aufstieg in Sandhausen völlig klar sein, dass alles andere als ein erneuter Abstieg ein Erfolg ist. So hart das klingt.

Ist uns dieses Bewusstsein in Fleisch und Blut übergegangen, dann überstehen wir auch mal 3 Spiele ohne Punktgewinn ohne „Feuer unterm Dach“!

Denn die Ruhe im Verein und die eingespielte Truppe ist unser Trumpf und den gilt es zu bewahren! Der hat uns durch die 2. Liga und auch durch die letzte Krise geführt. Wir hatten sogar dermaßen unglaubliche Ruhe im Verein, das nicht mal die Ultras nach der Heimniederlage gegen die Westvorstadt mit „Versager-Rufen“ die Trikots der Spieler einkassierten. Auch diese Entwicklung möchte ich hier ganz klar loben und hervorheben!

Denn selbst wenn es am Ende nicht reicht, dann geht man gemeinsam in die 2. Liga und kann dort wieder aufs neue angreifen. Die Variante mit „wir verschulden uns jetzt erstmal richtig um die Klasse zu halten“ hatten wir ja schon mal, und wie schief sie ging, sehen wir am den Schuldenberg, den wir heute noch umschichten!

Also lasst uns Ruhe bewahren! Hatte ich vor Jahren noch bemängelt, dass ein strukturiertes Arbeiten und langsames Aufbauen wie in Mainz und Freiburg in Nürnberg nicht möglich wäre, so ist es jetzt an der Zeit das durchzuziehen.

Tja, und wozu eine eingespielte Truppe in der Lage ist, konnte man bei der WM sehen, wie weit Kroatien gekommen ist. Und jetzt sagt bloß nicht, die hatten ja auch Modric, denn wir haben Behrens!

Bornemann mit Pokerface

Sicherlich, auch ich habe immer wieder nach FCN-News gesucht, ob schon einer Verpflichtet wurde, der einen goldenen Fuss hat. Aber mein Vertrauen in Andreas Bornemann und Michael Köllner war groß genug. Nun, auch ich habe nicht geglaubt, dass wir wirklich 2 neue Torhüter brauchen, aber sicherlich haben sich die Verantwortlichen dabei was gedacht. Ansonsten überwiegend Perspektivspieler, bis auf den neusten, den japanischen Nationalspieler Yuya Kubo, von dem ich schon was erwarte.

Zugänge: Christian Mathenia (Hamburger SV, 500 000 Euro), Robert Bauer (Werder Bremen, Leihe), Törles Knöll (Hamburger SV II), Kevin Goden (1. FC Köln U19), Timothy Tillman (Bayern München II, Leihe), Ekin Celebi (eigene U19), Patric Klandt (SC Freiburg/ablösefrei) und natürlich Yuya Kubo (KAA Gent, 500.000).

Fazit: Bewahren wir Ruhe und genießen wir dieses (mindestens) eine Jahr 1. Bundesliga, dann hat es bestimmt die ein oder andere positive Überraschung für uns parat.

Und wenn wir nichts erwarten, dann können wir ja um so großzügiger bei der Saisonspende sein!


Telekom-Entertain-Programme Bundesliga hier

Tags: ,

1 Kommentar zu “Der FCN in der ersten Liga: Das ist unsere Chance!”

  1. […] Der FCN in der ersten Liga: Das ist unsere Chance! […]

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst diese tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>